Summe
0 €

CigarworldTV


von 3
Christian Probst gibt uns in diesem Video einen schönen Überblick über das Sortiment an Pfeifentabaken von Mac Baren => http://www.cigarworld.de/mac-baren
Getestet die Asylum 13 80x8 - The Ogre. Ein echter Genuss für lange schöne Stunden. Und wir berichten kurz von der Cigarworld Hausmesse 2017, einfach nur der Hammer. Wir sind 2018 wieder am Start.
2016 gab es auf unserer Hausmesse ein Tasting mit Dean Parsons von Epic Cigars. Die Mischung der gerauchten Zigarre war ist nicht in seinem regulären Sortiment. Nun freuen wir uns verkünden zu können, dass es die Zigarren demnächst exKlusiv bei uns geben wird.
Ein kleiner Rückblick auf die Hausmesse 2017 bei uns in der Cigarworld Lounge in Düsseldorf Bilk. Wir bedanken uns bei allen, die dieses Super Event möglich gemacht haben: Besucher, Aussteller, Mitarbeiter.
Auf der InterTabac 2016 stellte uns Marcus Wirtz (STG) eine Dunhill The White Spot Namiki Pfeife vor. Bei Cigarworld.de bieten wir die Dunhill The White Spot Limited Edition Namiki Two Carps No.14 an => http://www.cigarworld.de/pfeifen/pfeifen/dunhill-the-white-spot-limited-edition-namiki-two-carps-90013659_34389
Wir bedanken uns bei allen Ausstellern Besuchern und Mitarbeitern für das gelingen der diesjährigen Hausemesse. Bei bestem Wetter und in angenehmem Ambiente fanden rund 350 Aficionados den Weg in unsere Lounge. Wir haben für Sie nochmal ein paar Impressionen festgehalten und hoffen, Sie haben Spaß an den Zigarren und sehen uns nächstes Jahr wieder.
Flor De Las Antillas

von Cigarworld

Mit der Serie Flor de las Antillas würdigt Don Pepin Garcia von My Father Cigars ein weiteres Mal sein kubanisches Erbe. Kuba wird häufig als "Blume der Antillen" bezeichnet und ist nun einmal die Heimat und Geburtsstätte der Familie Garcia. Jedes Detail der neuen Serie, vom Tabaksamen bis hin zur Verpackung in mit Vintage-Kunst beklebten 20er Holzkisten erinnert viel an die großen Marken Kubas. Don Pepin war in den 1980er und 1990er Jahren quasi ein "Star" in der kubanischen Zigarrenindustrie. Er war sowohl als herausragender Roller als auch als Masterblender hoch anerkannt. Anfang der 2000er emigrierte die Familie in die USA und eröffnete in Miami ihre erste eigene Tabacalera. Im Jahre 2009 wurde schließlich die deutlich größere Manufaktur My Father Cigars in Esteli, Nicaragua eingeweiht. Die drei Vitolas dieser Zigarrenlinie sind box-pressed, das heisst etwas viereckig gepresst während der Produktion sowie anschließend durch enges Lagern in den Holzkisten. Alle für diese drei Formate verwendeten Tabake sind nicaraguanischen Ursprungs, das heisst Einlage, Umblatt und das sun-grown Deckblatt wurden in Nicaragua gezogen und dort in Esteli auch verarbeitet. Das Lebenswerk von Don Pepin wurde im Januar 2012 gekrönt, als das Format Toro der Serie vom US-amerikanischen Zigarrenmagazin Cigar Aficionado zur Best Cigar 2012 gewählt wurde. Diese Auszeichnung ist international relevant und wird innerhalb der Branche sehr stark wahrgenommen. Wir haben uns sehr gefreut, dass die Familie Garcia im September 2012 bei uns in der Cigarworld Lounge die Markteinführung der Flor de las Antillas feierte, bevor die Zigarren in den Tagen darauf auf der Inter tabac den Händlern vorgestellt wurde.
Manchmal kommt es vor, dass wir bei unseren Besuchen bei Lieferanten und Fabriken über Formate und Serien ``stolpern´´ die wir unbedingt exklusiv haben wollen. So geschehen ist dies auch bei der Besichtigung der Manufactur von De Olifant. Wir haben eine Zigarre im Tuit Format mit Brazil-Deckblatt probiert, die uns spontan begeistert hat. Nachdem wir kleine Korrekturen an der Einlage gemacht haben warten wir nun auf die Auslieferung. Insbesondere bei der Präsentation der Packung mussten wir ein wenig Geduld aufbringen. So kam es, dass wir erst auf der Inter-Tabac 2014 das Muster für die 50er-Packung zu Gesicht bekommen haben. Hier gibt es schon mal einen Blick auf das Format und hoffen bald vermelden zu können, dass die Zigarren eingetroffen sind.
Wir verkosten diesmal eine Flor de Selva Petit Corona. Die Zigarren sind auf dem französischen Markt sehr stark vertreten. In Deutschland findet die Marke zunehmend mehr Anhänger. Das Format beginnt mild, "dominikanisch" nimmt jedoch ein wenig an Schärfe zu. Wie das abschließende Urteil zur Flor de Selva Petit Corona ausfällt, wird im Video aufgelöst.
Manchmal braucht man ein wenig Zeit um mit einer Zigarre "warm" zu werden. Bei Marc ist dies beispielsweise bei der DAG der Fall. Wie sich seine Eindrücke gewandelt haben erzählt er in diesem Video.
Diesmal verkosten Patricia Benden und Uwe Mueller zwei Zigarren Formate aus der Double Maduro Serie von León Jimenes. Dabei erklärt uns Uwe Mueller von Arnold André Cigars ganz nebenbei was der Unterschied zwischen einem natürlich fermentiertem Maduro-Deckblatt und einem Maduro Deckplatt das einen Synthetischen Fermentierungsprozess hinter sich hat.
Die Camacho Special Edition H3 sind demnächst nicht mehr auf dem deutschen Markt erhältlich. Ob es sich lohnt jetzt noch Zigarren aus dem Restbestand zu kaufen wollen wir mit dem Tasting herausfinden.
Diesmal verkosten Patricia Benden und das Urgestein der Zigarrenbranche Uwe Mueller von Arnold André Cigars eine Zigarre aus der La Aurora Classic Serie. Warum die Zigarre sich recht stark von anderen unterscheidet erklärt uns "Onkel Mueller" ausführlich.
Credo Zigarrenbohrer

von Cigarworld

Heue stellt Marc einen praktischen Zigarrenbohrer von Credo vor. Das besondere an dem Produkt ist, dass es drei Bohrer in einem sind. Damit hat man für unterwegs immer den passenden dabei um einen sauberen Anschnitt zu garantieren (es sei denn, man raucht eine Zigarre im Torpedo-Format :-).
Wir sind immer wieder auf der Suche nach Neuheiten. Eine wirkliche Innovation ist der Shuriken Cigarcutter. Normalerweise werden Zigarren mit einem geraden Schnitt oder mit einem Bohrer rauchfertig gemacht. Beim Shuriken wird ein ganz anderer Ansatz verfolgt: Es werden sechs Schlitze ins Deckblatt geritzt. Das ist einerseits ungewohnt, anderseits hat man nie mehr Tabakkrümmel im Mund. Zum Shuriken: http://www.cigarworld.de/Zigarrenzubehör/Cutter/Shuriken+Zigarrenabschneider_90013450
Immer wieder fragen uns Neukunden, wie die Ware bei uns verschickt wird. Die Sorge, dass die kostspieligen Zigarren den Transport gut überstehen ist groß. Damit Sie sich künftig nicht nur am Telefon vorstellen müssen, wie unsere Pakete aussehen, haben wir für Sie dieses Video erstellt. Marc zeigt Ihnen dabei, dass bei CIGARWORLD.de auch der Geschäftsführer weiss, wie man ein Paket packt :-)
Das Corona Old Boy Pfeifenfeuerzeug ist ein Klassiker bei Pfeifenrauchern. Das Feuerzeug bietet neben einer Flamme im 45 Grad Winkel auch noch einen integrierten Pfeifenstopfer und wir so zum praktischen Begleiter für alle Fälle. Hier geht es zum Pfeifenfeuerzeug: http://www.cigarworld.de/pfeifenzubehoer/pfeifenfeuerzeug/corona-old-boy-02002008
Auf dem Stand von Arnold Andre Cigars wurde ein gänzlich neue Marke vorgestellt: Die Buena Vista. Wir haben Sie dort probieren und vom feinwürzigen Geschmack überzeugen dürfen. Die Zigarren und weitere Informationen sind erhältlich unter: http://www.cigarworld.de/zigarren/dominikanische-republik/buena-vista-araperique-90013481
Wir freuen uns, den sonst so schüchternen Adam Kohlhase von Kohlhase und Kopp vor die Kamera bekommen zu haben. Im ersten Teil des Kohlhase und Kopp Videos wird zunächst der Jahres-Tabac 2012 präsentiert. Der zweite Teil folgt morgen.
Aging Room

von Cigarworld

Der zweite Teil unseres Berichtes von der Inter-tabac. Diesmal sind wir am Stand von Woermann Cigars, welche dieses Jahr eine ganze Reihe spannender Zigarren neu ins Sortiment aufgenommen haben. Eines der Highlights ist die Aging Room Serie, die in den USA sehr gehypt wurde und nun auch endlich dem deutschen Markt zugänglich gemacht wird. Thomas Strickrock stellt uns die normale sowie die Aging Room Havao Serie ein wenig vor.
Am 29. September fand bei uns in der CIGARWORLD-Lounge unsere diesjährige Hausmesse statt. 20 Aussteller präsentierten den rund 250 Besuchern und Besucherinnen die Neuheiten aus der Welt der Zigarre. Für alle die nicht da sein konnten haben wir hier ein paar Impressionen zusammengetragen. Wir hoffen Sie bekommen einen Eindruck von der Veranstaltung in der neben dem Genuss der Zigarre das ausgiebige Fachgespräch einen breiten Raum einnahm.
Ein Kenner der Zigarrenbranche ist der Chefredakteur von Smokersnews.de und Smokersplanet.de. Mit ihm haben wir auf der Inter-Tabac 2011 in Dortmund über die Aussichten für Cigarren-Liebhaber gesprochen.
Der Cigarren-Blender der Casa de Alegria war auf der Inter-Tabac und hat uns seine neusten Kreationen einmal vorgestellt.
Wie immer auf der Inter-Tabac werden auch dieses Jahr die Neuheiten aus Cuba Präsentiert. Mit dabei sind neben den neuen Formaten der Serie Partagas, die dauerhaft ins Programm aufgenommen wurden auch die Limitadas 2011 sowie die Edición Regional Alemania.
Darüber freut sich bestimmt jeder Aficionado und jede Aficionada: Über einen Gutschein für ein Seminar in der CIGARWORLD Lounge. Was den Besucher dabei erwartet, dass erklärt uns ein wenig Niko Alexandridis.
Es ist mal wieder Video-Tag bei CIGARWORLD. Diesmal fangen an mit einem Video zum Thema richtiges Zubehör für Zigarren-Humidore. Humidore sind essentiell für die richtige Lagerung von Zigarren. Für die richtige Luftfeuchtigkeit sind die Befeuchter zuständig. Welchen Befeuchter Sie für welchen Zweck nehmen sollten und wie sie die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten, das verrät Ihnen Marc Benden in diesem Video.
Der letzte Teil zur Zigarrenmesse in der Cigarworld Lounge. Wir wünschen viel Spaß beim schauen und freuen uns auf Ihren Besuch im nächsten Jahr.
Fast hätten wir dieses Video unterschlagen. Torger Brunken hat uns nicht nur die Zigarrenschere im Blenden-Stil vorgestellt sondern auch das neue aktive Befeuchtungssystem von Adorini. Wir meinen für den Preis auf jeden Fall ein interesantes Gerät.
Alfons Holtmannspötter von Paul Bugge Cigars stellt uns die Leonel vor. Viel Spaß beim schauen.
Auf der Messe habe ich mich mit Markus Wirtz unterhalten. Dabei erwähnte ich wie gelungen ich die neue Aufmachung der C.A.O. La Traviata finde. Unserer Meinung nach passt diese besser zu den edlen CAO-Zigarren. In Deutschland sind leuchtend bunte Verpackungen ja eher bei Short-Fillern zu finden. Hätte er sie mir damals nicht empfohlen, dann wäre ich vermutlich um eine gute Erfahrung ärmer gewesen. Die Antwort auf die Frage weshalb C.A.O. Premium-Zigarren in bunten Kisten anbietet gibt es nun als Video. Den letzten Satz des Videos können wir nur bekräftigen. Viel Spaß.

von 3
Rocky Patel
×