Summe
0 €

Bewertungen zu Saint Luis Rey Coronas (FEB08 EMT)

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Boni's Humi
00.00.0000

Profilbild
Boni
Von einigen schlecht ziehenden Exemplaren abgesehen, bin ich seit langer Zeit ein Bewunderer und eifriger Raucher dieser Kuba-Coronas, die für mich zu den besten des Formats gehören. Sehr schöne Konstruktion und Präsentation, seidiges, opulentes Deckblatt, kalt holziger Duft mit schöner Erde. An- und Abbrand sehr gut, sehr dichte und feste weiß-graue Aschebildung. Vom ersten Millimeter an empfängt den Raucher ein Bouquet an röstnussiger, zedrig-feiner, muskatiger Fülle, die sich ebenso vollmundig und umfangreich ohne echte Schwere, aber dennoch mit viel Prägnanz und Kraft über Gaumen und Nase legt. All dies wird getragen von einem gesunden Schuß kubanischer Erde und einer wundervollen tabakig-kaffeeartigen, komplexen Frische, die nur schwer zu beschreiben ist, dem Smoke aber unheimlich viel Charakter und Wiedererkennungswert verleiht. Mittlerer bis voller Körper, wird jedoch selten bissig sondern fordert, ohne zu überfordern. Einsteiger mögen sie als zu kräftig empfinden, Fans des Formats mit Hang zu würzigen Geräten wird sie begeistern, allen anderen Interessierten rate ich wärmstens zu einem träumerischen Testflug mit Air Rey Corona nach Kuba und zurück (wenn man denn überhaupt wieder zurück will)...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
17 von 18 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

casablanca
00.00.0000


casablanca
C03/07 Verarbeitung / Optik: (BD 02/01) Immer schön anzusehen, meistens haben sie ölige, dunkle Deckblätter. Verarbeitungsmässig nicht immer gut, es gibt immer wieder einmal ein zu fest gerolltes Exemplar, aber dann gleichmässig zu fest ;o) .......... Zug / Abbrand: siehe oben, die meisten haben aber keine Probleme / der Abbrand ist fast immer schief, sogar bei meiner Kiste von 2001........... Geschmack / Aroma: salzig mit zarter Süsse im Hintergrund. Die legen schon richtig würzig los, und geben keinen Millimeter nach. Im Gegenteil, im Rauchverlauf laufen sie zur Höchstform auf, intensiv, kräftig und vollmundig. Schon beim Anzünden ist das herrliche Röstaroma präsent, zu dem sich satte Nuancen von Nuss, Frucht und Leder gesellen. Ein öliger Smoke mit vollem Körper und fettem Bouquet. Schon junge Exemplare sind rauchbar, wenn man über den heftigen Schiefbrand hinwegsehen kann. Allerdings sind sie sehr unbeständig in der Aromenentfaltung, ungestüm und wild. Sie wollen an die Zügel genommen werden, dafür belohnen sie den feinfühligen Raucher mit ölig-brachialem Röstaroma........... Schärfe / Stärke: gegen Ende kommt manchmal eine leichte Schärfe auf / kräftig........... Preisverhältnis: Insgesamt eine sehr preiswerte Cigarre, die aber nicht ganz einfach im Rauchverhalten ist. Kein sehr subtiler Smoke, dafür kann sie mit ihrem herrlich-wuchtigen Röstgeschmack locker mit jeder Cohiba mithalten bzw. übertrifft diese. Aber Geschmäcker sind verschieden, deshalb sollte man sie unbedingt selbst kosten. 22ct/ccm (_c@_____)))~~ ~ ~

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
21 von 22 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


Zufällige Zigarre
×