Summe
0 €

Bewertungen zu Dominican Santiago Selection (DSS) Belicoso

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Epi's Humidor
26.06.2012


anonym
Zwischendurch liebe ich milde Zigarren, die unaufdringlich, aber geschmackvoll daherkommen. Die Belicoso ist eine Longfiller ohne aufwendige Verpackung und hat bei mir ihren Platz als Leckerchen zwichendurch.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

kust 08
00.00.0000


kust
28.07.08 41/1 Im kalten Zustand ledrig-würziger, im warmen leicht holzig-würziger Geruch. Startet mit säuerlich holzigem Geschmack, die Mitte zeigt sich herbfruchtig mit holzigen Noten, das Ende ist derbfruchtig mit bitterholziger Note und feiner Schärfe. Zug sehr gut, Abbrand sehr gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Egill
17.07.2012


ikke
Gekauft am 16-06-08, geraucht am 10-11-08. Der Belicoso ist nicht zu fest und gleichmäßig gerollt mit ein gerippt rotbraun seidematt Ecuador Connecticut Deckblatt, gutem Brandverhalten mit scharfe ring, silbergraue Asche, dezente Duft. Der Dominikaner ist mild++, blumig mit Kaffee, holz creme, schwache Kräutermelange das im 2/2 erst was mehr Charakter bekommt mit ein spicey unterton, finale mit prominentere Röst Akzenten. Der Belicoso zeigt ein etwas schmales Aromaspektrum und ist ein gute Übergangszigarre von mild nach einem etwas Volleren Geschmack für 350ct.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
8 von 14 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

#Fred#
27.12.2015

Profilbild
#Fred#
Juhu wieder ein günstiges Leckerli entdeckt.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Richard von und zu
10.11.2010

Länge 13,7 cm; Durchmesser 2 cm; Die Konstruktion ist tadellos. Ein nicht zu fest und nicht zu locker gerolltes Campana-Format mit festem, einwandfreiem Deckblatt findet der Aficionado vor. Nach dem problemlosen, bröselfreien Anschnitt erfolgt der Kaltzug. Dieser schmeckt recht "pappig", nichtssagend. Ein ordinärer Tabakgeruch strömt vom Deckblatt aus. Das Toasten der Zigarre erfolgt problemlos, zwei Mal schwenken, zwei Mal ziehen, nun ist sie bereit. Das erste Drittel ist recht unspektakulär. Der "pappige" Geschmack des Kaltzuges setzt sich leider fort. Erst im mittleren Drittel kommen leichte Röst- und Kaffearomen zum Vorschein, lassen sich jedoch nur erahnen. Der Rauch ist angenehm mild und spiegelt die Aromen besser wieder, als der Geschmack der Zigarre. Das letzte Drittel setzt sich wie das zweite fort, ohne beißend oder scharf zu werden. Kein Schiefbrand. Zügiger Abbrand, fast ein bisschen flott. Zusammenfassend findet sich hier eine sehr milde Belicoso vor, die recht preiswert ist, dennoch besser riecht, als schmeckt. Hervorzuheben ist, dass sie einwandfrei gerollt ist.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


Kennen Sie schon
×