Summe
0 €

Bewertungen zu Villiger Virginias Culebras

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Don Stefano's Mischung
23.05.2012


Don Stefano
Hat eine außergewöhnliche Form und ein angenhmes Format für "Zwischendurch". Hat einen strohigen Kaltgeruch, erinnert irgendwie an ein abegemähtes Weizen- Gerstenfeld. Ist am Anfang mild und wird mit der Zeit würziger, wo sich auch ein feines Holz-Aroma entwickelt. Begleitet wird dies von einer leichten Bitterkeit, die aber nicht ungedingt störend ist. Passt für meine Empfindungen ganz gut zu einem Glas Rotwein.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

gudi
00.00.0000

sieht sehr exotisch aus; bei schnellem Ziehen leicht scharf, bei gemächlichem entwickelt dieser "krumme Hund" (wie wir sie früher nannten) erst sein volles Aroma; culebras sind bei uns ständig im Humidor

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

casapiccola
00.00.0000


casablanca
C4/07 Verarbeitung / Optik: Rustikale Optik und brauchbare Verarbeitung. Ist mehr eine Gag-cigarre, als ein Stückchen Genuss.......... Zug / Abbrand: Guter Zug mit dem Saugrohr / guter Abbrand........... Geschmack / Aroma: typischer Virginiageschmack – nach fast gar nichts! Eine leichte, trockene Süsse bildet den Grundgeschmack, mit sehr bescheidenen Aromen von Holz und Frucht. Virginia wird ja hauptsächlich als Fülltabak für die Zigarettenproduktion angebaut und besitzt keine massgeblichen geschmacklichen Vorzüge............ Schärfe / Stärke: gegen Ende meistens etwas bissig, was massiv auf der Zunge zu spüren ist / milder Start, kräftiges Ende ........... Preisverhältnis: Nicht teuer, aber auch nicht als ernsthafte Genuss-cigarre zu gebrauchen. Für die Kneipe, zu einem Bierchen, ist sie aber durchaus ok. 8ct/ccm (_c@_____)))~~ ~ ~

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich