Summe
0 €

Bewertungen zu Vegas Santiago Heritage Robusto

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



*Costa Rica*
23.12.2014

Profilbild
anonym
Kräftige aber sehr gute Zigarre. Abbrand war schlecht, bis zu den Fingerspitzen rauchbar, werde noch die Torpedo testen

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Fruniscor
27.10.2014

Profilbild
Alexander
nicht noch einmal :-/

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Egill
10.06.2012


ikke
Gekauft 17-05-12, geraucht 05-06-12. Meine erste Erfahrungen mit Vegas de Santiago war ende 2006. Direkt im Costa Rica bestellt, insgesamt 85 Stuck Don Luis, Chaman, Puros und VDS in verschiedene Formaten. Ein handvoll ist noch übrig und schmecken nach 6 Jahre noch sehr gut. Der Heritage (und D8) ist die neue Linie als Erweiterung auf das alte mild würzige Sortiment. Der Robusto ist hervorragend verarbeitet mit einem fein gerippt dunklem öligem Ecuador Maduro Deckblatt, Brandverhalten ist sehr gut mit scharfe ring, helle feste marmorfarbige Asche, pfiffige würzige Duft. Der Costa Ricaner ist kräftig, Aroma/Geschmack zögert im Anfang nicht ihre kraft mit geröstete Kaffeebohnen und bitter Schokolade zu zeigen. Manchmal brecht ein mildere fruchtige würze durch aber das sind Momenten. Der Geschmacks Struktur Erinnert mich an der Casa Magna. Für 675 viel kraft und wenig Abwechselung, längere Reifung kann hilfreich sein. Erstmal nicht mein Geschmack.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
14 von 14 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Sepp + Tommi
03.06.2012


Don Tomaso
TOP

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Stefano
10.07.2014


Stefano
Contrariamente a quanto scritto per La Aurora Principes, qui c’è parecchio da aggiungere, trattandosi di un sigaro dove sulla stessa fascia di prezzo si possono fare delle fumate dignitose, anzi buone! Questo è un sigaro da accendere appena svegli, va fumato mentre ci si fa la barba, e lasciato nel posacenere ancora prima di sentire il profumo del primo caffè della giornata. L’aspetto è semplicemente molto bello, la capa è perfetta quasi di color maduro, molto liscia, abbastanza oleosa, al naso sprigiona profumi violenti, intensi, l’anilla nella sua semplicità e poca varietà di colori lo rende accattivante, il contrasto del colore del sigaro con il rosso, l’oro e il nero ne rende un ottimo prodotto per gli occhi, insomma un sigaro che stuzzica l’appetito, il desiderio di fumarlo, e di apprezzarne tutte le sue doti visive e olfattive. Al tatto purtroppo, il sigaro appare molto duro e arrotolato stretto, il suo peso è decisamente sopra la media, e io inizio a storcere il naso sapendo cosa mi aspetta durante la fumata, so già che lo lascerò nel posacenere molto presto. I sapori sono al limite della percezione, il volume di fumo inesistente, un vero disastro di sigaro, un sigaro inaccettabile. Purtroppo la mia aspettativa era massima, visto l’aspetto! Il confronto con il grande sigaro della Costa Rica El Septimo (anche se di caratteristiche diverse) finisce 1 - 9, concediamo un punto a Vegas de Santiago solo per il prezzo decisamente più basso.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


Zigarren-Assistent
×