Summe
0 €

Bewertungen zu Casa de Nicaragua Torpedo

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



PTV Humidor
28.06.2017

Profilbild
anonym
Heute habe ich mich dazu durchgerungen die Casa de Nicaragua zu beschreiben. Es ist nicht die Erste, die ich geraucht habe, konnte aber bisher nicht viel zu den Aromen sagen – so wie heute. Zunächst einmal ist die Zigarre hervorragend verarbeitet. Das matte, dunkelbraune Deckblatt weist nur wenige Adern auf und die Puppe darunter ist recht glatt. Nicht so glatt wie man es von hochwertigsten Kubanern gewohnt ist, jedoch deutlich besser als z.B. bei einer Casa Culinaria Green oder der Guantanamera. Das Rauchvolumen ist gewaltig und der Zugwiderstand für mich perfekt. Die Asche ist nicht sehr stabil und fällt bei einer Länge von 1cm von selbst ab. Dies lies mich zur Überzeugung kommen, dass es sich nicht um einen Longfiller (TAM) handelt. Deshalb habe ich die Zigarre aufgeschnitten und hinter 1 Lage Deckblatt und drei Lagen Umblatt Tabakbruch entdeckt. Es handelt sich daher eher um einen Mediumfiller. Der Kaltgeruch weist stallige Noten auf. Das Aroma des Rauchs lässt sich sehr schwer beschreiben, da nach wenigen Zügen die Mundschleimhaut gereizt ist und Gaumen und Zunge kaum noch Aromen wahrnehmen können. Neben der Schärfe von Pfeffer (Chili?), die von Anfang an vernehmbar und wohl für die gereizte Schleimhaut verantwortlich ist, kommen später noch Leder, leicht nussige Aromen und eine essige Säure hinzu. Insgesamt war es kein Genuss diese Zigarre zu rauchen und ich habe nach einer Stunde zu Beginn des 3/3 aufgegeben. Die Vermutung, dass ich die Zigarre zu schnell geraucht habe, trifft wahrscheinlich nicht zu, da sie weder kurz hinter dem Glutende heiß noch weich wurde. Fazit: Qualität hat seinen Preis. Eine sehr gute Verarbeitung muss in diesem Preissegment mit Abstrichen an Aromen bezahlt werden. Meine verbleibenden Casa de Nicaragua werden jetzt nach ganz unten in den Humidor verbannt. Möglicherweise entwickelt sich der Geschmack noch wenn der stallige Geruch verschwunden ist. Sollte dies nach 12 Monaten nicht der Fall sein, werde ich sie entsorgen. Die endgültige Bewertung der Qualität aufgrund der Verarbeitungsqualität steht in keinerlei Beziehung zu meiner Erfahrung mit den Aromen. Für den Geschmack würde ich maximal 1 Stern vergeben.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


WUNDERLUST
×