Summe
0 €

Bewertungen zu Partagas Anejados Corona Gorda

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Bogdan's Coolidor
09.06.2017

Profilbild
Bogdan Cepeu
Seit 31.12.2016 in mein Humidor. Erwartete Aromen: Cremig, Erdig, Holz, Leder, Trockenfrüchte. Am 09.06.2017 geraucht.

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Mircos Humidor
09.06.2017

Profilbild
Mirco
Bei der Partagas Anejados Corona Gorda handelt es sich um eine hervorragend verarbeitete Zigarre, die ihr Geld definitiv wert ist. Die im Rauchverlauf weiter in den Vordergrund tretenden Creme-Noten harmonisieren mit den Schokoladen- und Holz-Nuancen. Ein etwas zu schwerer Zug über die volle Länge sowie eine leichte Schärfe im zweiten Drittel.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Ivan´s
03.03.2017

Profilbild
Auric

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Casa dos enamorados
04.12.2016

Profilbild
IchBins
Angenehmer Kaltgeruch. Verarbeitung perfekt. Das Abbrandverhalten ist bis zum Schluss excellent. Optimaler Zugwiderstand. Habe sie in der Lounge geraucht und gleich noch eine für Zuhause mitgenommen. Zu den klaren Kubanoten mischt sich zart eine edle Cremigkeit. Sie ist nicht so stark wie andere Partagas, aber einfach edler. Für mich gerne wieder. Ehrenplatz im Humidor.

6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Peanuts
23.07.2016

Profilbild
Peanuts
Aus dem Humi genommen und erst einmal an der Optik erfreut. Perfekt verarbeitet ein sehr schöner Anblick. Angezündet und alles ist gut. Sehr gute Brandannahme, perfekter Zugwiderstand und gutes Rauchvolumen. Abbrand perfekt, leicht lockere Aschebildung. Geschmack einfach nur toll, recht mild aber immer intensiv. Schmeichelt sich ganz schön ein. Entwicklung über den Rauchverlauf nicht "anstrengend" sondern immer entspannt und trotzdem spannend. Teure Zigarre, die aber immer wieder Ihren Platz bei mir finden wird.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Mein Schatzkästchen
25.05.2016


Genussraucher
Verifizierter Kauf

Angenehmer Kaltzug und Kaltgeschmack nach ein wenig Frucht und Leder. Die Zigarre startet sofort mit einer perfekten feinen Süße und schönen cremigen Schokonoten. Das Leder wird zurückgedrängt durch einen feinen Kaffeegeschmack mit ein wenig Nuss. Später setzt sich eine leichte Fruchtigkeit durch, die ich aber nicht näher beschreiben kann. Die mir unangenehmen Aromen von Pfeffer und Erde sind nicht vorhanden. Eine Spitzenzigarre, der die Lagerung sehr gut getan hat und die sicher noch besser wird mit weiterer Lagerung. Hat Freude gemacht, die Zigarre zu rauchen.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Thomas P
12.04.2016


anonym
Einer der Besten Zigarren die ich bis jetzt geraucht habe fängt anfangs etwas Holzig an wird aber von Zug zu Zug immer Süßer und Cremiger und das bleibt auch bis zum Schluss so, abbrand, zugverhalten und Verarbeitung sind absolut Top und die Zigarre benötigt aufgrund ihrer reifung auch keine lange Lagerung wobei sie beim ablagern bestimmt nicht schlechter wird und somit geht für mich auch der Preis absolut in Ordnung.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Don Matteo I
30.03.2016

Profilbild
Don Matteo

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Benedetto
22.02.2016


anonym
Verifizierter Kauf

Eine ganz typische, starke Partagas. Leider will der Geschmack für meine Befindlichkeit nicht so ganz zu dem Format passen. Handwerklich sehr gut gemacht. Den Preis finde ich allerdings abenteuerlich. Man sollte sie mal probieren. Die Partagas Seleccion Privada EL 2014 scheint mir vom PLV her viel (!) angemessener.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Blaubär
20.02.2016

Profilbild
anonym
Startet unerwartet mild. Fruchtig cremige süße Aromen. Steigert sich im Rauchverlauf. Bis an die Fingerspitzen geraucht, müsste noch ein paar centimeter Länger sein !

4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Alle und jede
02.01.2017

Profilbild
Schotte
16.11.16 Schön verarbeitet und seidige Textur. Fängt an mit wunderbar ledrig ,erdig schokoladigem Aroma. Etwas schwerer Zug. Cremig und ganz zart süß. Typisch Partagas,aber schön weich. Leider recht starker Schiefbrand und ein wenig Tunnelbrand. Im zweiten Drittel weiterhin schön cremig weiche, ledrig erdige leicht schokoladige Aromen. Nachdem Sie lange sehr mild war, kommt zum Ende hin die Stärke einer Partagas durch.

6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
bongobart
22.03.2016

Profilbild
El Capitan
20.03.2016: Die Partagas Anejados Corona Gorda gehört zu den Habano Anejados, von denen ich bisher die Hoya de Monterrey verköstigt habe. Die Partagas ist von der Verarbeitung her sehr gut, schönes Deckblatt und sehr leckerer Kaltgeruch. Nach dem Anzünden dominieren Kuba-Aromen, Holz, Erde, Leder. Persönlich finde ich die Anejados sehr rund und auch etwas milder als das Standardsortiment. Zugwiderstand und Abbrandverhalten waren durchwegs gut, das Rauchvolumen war angenehm cremig. Ich kann die Partagas Anejado durchaus empfehlen, wenngleich sie gegen die Hoyo deutlich den kürzeren zieht. Dennoch ein sehr angenehmer Smoke. 8/10

41 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
My cuban
05.05.2016

Profilbild
anonym
Verifizierter Kauf

Geraucht am 05.05.2015. Meine erste Anejado, war sehr gespannt und muss sagen, hat mir echt gut gefallen: typische kubanischen Aromen von Erde und Leder, aber sehr cremig mit einer leichten Süße. War sehr lecker und eine tolle Zigarre um den ersten Sommertag zu genießen. Der Abbrand war leider nicht wirklich optimal (ging immer wieder aus, brannte schief ab) und auch der Zugwiderstand war sehr hoch und der Rauch-Output leider mäßig. Musste die Zigarre deshalb schneller rauchen als mir lieb war und sie wurde dadurch recht heiß, was natürlich den Aromen jetzt nicht super gut getan hat. Schade, aber wahrscheinlich nicht bei jedem Exemplar so. Würde sie aber auf jeden Fall weiter empfehlen. Aufgrund des Preises halt was für besondere Anlässe.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Smokalicious
15.02.2018

Profilbild
anonym
Nachdem ich kürzlich die D4 genießen konnte kam ich nicht umher mir direkt die Anjados zu besorgen. Diesmal nach dem Abendessen mit einem Gläschen Glendronach 21. Verarbeitung und Deckblatt wirken erstmal tadellos, einige größere Venen, keine Schäden. Geruch und Kaltzug zurückhaltend, Tabak, leichte Süße. Brandanahme, Rauchentwicklung und Zugverhalten super! Die erste Überraschung: der erste Zentimeter der bei der D4 dunkel und kräftig war ist hier fast schon enttäuschend leicht ohne große Geschmacksentwicklung. Ein bisschen Erde, minimal Leder. Der erste Schluck Whisky erschlägt die Aromen (übrigens ein Hammer Tropfen). Das ändert sich jedoch zum Glück im Verlauf, es kommen immer mehr Aromen hinzu, erst deutliches Leder und eine leichte Süße und nussigkeit, dann mehr Erde und Mitte des 2/3 auch noch leichte Fruchtnoten. Super ausbalanciert und komplex. Leider löst sich am Höhepunkt des Geschmacks das Deckblatt ab, ich kann aber weiter rauchen. Dann wird sie minimal pfeffrig und stärker, die Frucht verschwindet und sie bleibt erdig, cremig, ledrig. Super. Leichte Abzüge wegen des Preises in Kombination mit dem sich ablösenden Deckblatt, aber definitiv einen Versuch wert und für eine besondere Gelegenheit werde ich sicher mal wieder zugreifen.

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Cubano
31.03.2017

Profilbild
ma
Verifizierter Kauf

War nicht ganz angenehm,Abbrand war nicht gut hatte ständig einen Tunnelbrand. Durchgehend Bitteren Nachgeschmack.War villeicht noch nicht Reif genug.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Kennen Sie schon
×