Summe
0 €

Humidor "Jay's"

65 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Flor de Filipinas Longfiller Maduro Robusto
12.08.2017

Flor de Filipinas Longfiller Maduro Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Mattes, dunkelgeschecktes Deckblatt, sauber gerollt und gleichmäßig fest gefüllt, Ring beweglich, sauberer Cut, Zug viel zu schwer, gute Zündung, fast kein Rauch. Mild, säuerlich, leicht süß, Holz, Gras. Abbrand gerade, feine, stabile und symmetrische Asche. Ende des ersten Viertels wird mein Exemplar pfeffrig vom starken Saugen, weil der Zug immer schwerer wird. Scheint ein Serienproblem zu sein, wenn ich mir die Bewertungen ansehe. Schade, kenne ich von den anderen Serien dieser Fabrik nicht. Da hat man endlich ne Philippinen-Puro und dann kommt nichts raus. Ich komme bis zur Hälfte, es wird bitter (rieche ich Ammoniak?) und ich streike. Ausgewickelt: Dickes, hartes Deckblatt, Innenseite heller, Filler aus optisch enttäuschenden Blattverdrießlichkeiten; bröselig und unaufgeräumt. Mitte Juli 2017 zwei Stück gekauft und hüllenlos eingelagert, die erste Mitte August geraucht und bewertet. 3,19€. Update von 2/2 folgt.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bravos Churchill
27.07.2017

Bravos Churchill
Länge: 18.10Durchmesser: 1.83 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Nach der positiven Erfahrung mit der Bravos Toro war ich gespannt auf die Churchill, von der ich auch zwei Stück Anfang Juli 2017 ohne Zellophanhülle eingelagert hatte. Nach 14 Tagen zünde ich die erste. Optisch okay, zweifarbig, haptisch mittel mit wenigen härteren Stellen, Ring klebt am Deckblatt. Cut unsauber, kein Gebrösel, Anbrand relativ schnell, Zug perfekt, Rauchvolumen mittel, später groß. Abbrand gerade, Asche fein und stabil (fällt nach 25 Minuten). Mild, anfangs grasig, wird erdig, leicht holzig und im zweiten Drittel Pfeffer. Stärke und Erde nehmen etwas zu. Mit 1,95€ für 90 Minuten ein optimales PLV. Auch diesmal entrolle ich den Rest: Große Blätter aber auch kleinere Streifen und Abrisse, insgesamt ist die Einlage optisch nicht in der Güte der getesteten Toro.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Macarena Big Robusto (54x5.5)
24.07.2017

Macarena Big Robusto (54x5.5)
Länge: 13.97Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Mitte Juli 2017 vier Stück ohne Plastik eingelagert und die erste nach fünf Tagen geraucht. Gleichmäßig eher mittelfest gerollt, rustikales Deckblatt, fast gut verarbeitet. Ring klebt bombenfest, lässt sich aber in Glutnähe abstreifen. Sauberer Cut, Kappenrest bleibt am Platz, kein Gebrösel. Guter Anbrand, leichter Zug, Rauchvolumen mittel, durchgehend Schiefbrand mit Feuerzeug-Korrekturen, Asche stabil und symmetrisch. Startet sehr mild, grasig, cremig, wird stärker und erdig, kurzzeitig pfeffrig, dann Holz und immer erdig. Letztes Drittel schmeckt wie Santa Clara. Freundliche 2,20€ für 60 Minuten gutes, bitterfreies Material; angenehm. Rest (4-5cm) seziert: Kein Scrap, große Blatteinlagen, tadellos montiert. Sehr erfreut.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Surya Kretek Noraken (Half Corona)
20.07.2017

Surya Kretek Noraken (Half Corona)
Länge: 11.18Durchmesser: 1.35 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Mitte Juli 2017 ein Einzelstück aus Neugier mitbestellt. CW gibt als Beschreibung dieser Zigarre (angeblich TAM) und der Zigarrillo-Schwester nur den Nelkenduft an. Allgemein erfährt man über die Marke gar nichts. Das ist ja mal eine Herausforderung. Immerhin Maße und Tabakherkunft; alles aus Indonesien? Das musste ich doch mal probieren! Leider versäumte ich es, bei der Bestellung eine separate Verpackung in einem Zip-Tütchen zu erbitten. In einer wunderschönen Peterson-Kiste (Danke dafür!) lagen dann auch meine anderen bestellten Zigarren einträchtig beieinander, nebst besagter Indonesierin. Ja, der Nelkenduft schlug mir aus diesem Schatzkästlein entgegen, angenehm :-) Wie mögen wohl die mitgelieferten Kubanerinnen - bekannterweise meist zellophanfrei - ohne Nelken schmecken? Leider hatte ich das nie probiert, werde sie einfach nochmal separat ordern. Zur Indonesierin: Am gleichen Tag angefeuert. Einwandfrei verarbeitet, gleichmäßig mittelfest, Deckblatt fehlerlos, Kopf bereits angeschnitten, Ring klebt am Deckblatt, läßt sich auch unter Glutwärme nicht bewegen. Zug ausreichend, Rauchvolumen gut. Abbrand sauber, Asche symmetrisch, empfindlich. Erst mild, erdig, dann mittel, erdig und leicht pfeffrig, später stark und pfeffrig. Rest entrollt: SHORTFILLER.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Tabacalera 1881 Robusto
19.07.2017

Tabacalera 1881 Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Halbfest gerollt mit fleckigem, glatten Deckblatt, Ring beweglich. Cut sauber, Zündung langwierig, Zug leicht, viel Rauch. Asche sehr hell, symmetrisch, stabil. Abbrand schwächelt und korrigiert sich selbst. Startet mild und wird schnell leicht pfeffrig, Gras folgt, Erde. Nach 45 Minuten entrollt: Hauchdünnes, elastisches Deckblatt, Umblatt und Filler einwandfrei montiert. Vier Robustos Anfang Juli 2017 ohne Zellophanhülle eingelagert, am 19. die erste geraucht. Seltsam: Man liest, dass die 1881er Toros jetzt (Juli) das CW-Sortiment bereichern. Hurra. Außer der vorliegenden Robusto ist allerdings nicht ein einziges anderes 1881-Format lieferbar. War ich zu langsam oder bin ich zu früh?


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Tabacalera Alhambra Vegas
17.07.2017

Tabacalera Alhambra Vegas
Länge: 13.34Durchmesser: 1.63 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM
Milde, preiswerte Zigarre mit fleckigem aber sonst fehlerfreiem, rustikalen Deckblatt. Gleichmäßig mittelfest gerollt, Ring recht locker montiert. Gute Brandannahme, Zug und Rauchvolumen befriedigend, Asche hell, zerklüftet und krumm. Startet grasig mit Erde, wird holzig ohne Gras, weiter mit Erde. Ab der Hälfte nimmt die Stärke zu, Pfeffer folgt und beendet die Erfahrung mit dieser tadellos abbrennenden Vegas. Anfang Juli 2017 vier Exemplare ohne Folie eingelagert, nach 14 Tagen die Erste geraucht. 51 Minuten für unfassbar lächerliche 70 Cent!


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Flor de Filipinas Reserva Coronas
16.07.2017

Flor de Filipinas Reserva Coronas
Länge: 14.00Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die kleine Corona hier lag als eine von vier zwei Wochen im Humi und wurde Mitte Juli 2017 gecuttet und gezündet. Für die angegebenen 17mm Durchmesser kommt sie mir sehr dünn vor. Die mit Schieblehre gemessenen 15mm bestätigen meinen Verdacht; auch die Länge wurde großzügig aufgerundet (siehe auch die Antonio Gimenez aus derselben Fabrik) Sowas ärgert mich und deshalb wird sie nicht nachbestellt. Die Verarbeitung ist wie bei allen getesteten Serien der Tabaqueria tadellos. Die Zigarre ist mittelfest und gleichmäßig gefüllt, Ring drehbar, Deckblatt fein und rauh. Zug noch gut, Rauchvolumen okay, mild, angenehm erdig, fast cremig, ab letztem Drittel eine Ahnung von Pfeffer. Abbrand picobello, stabile und homogene Asche. Die letzten vier Zentimeter entrollt: Schöner Longfiller, sorgfältig montiert.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bravos Toro
14.07.2017

Bravos Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.83 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Eine kanarische Puro für unter 2€? Klingt interessant - ist es aber auch. Anfang Juli 2017 2 Stück ohne Plastik eingelagert und die Erste nach 10 Tagen gezündet. Ring beweglich, rustikales Deckblatt, sauber gerollt, gleichmäßig fest gefüllt, unsauberer Cut, Kappe fisselt etwas, gute Brandannahme, mittelschwerer Zug, gutes Rauchvolumen, homogene, feine und stabile Asche fällt nach über 30 Minuten. Gerader, langsamer Abbrand. Mild, erdig, ohne Pfeffer; mir schmeckt's. Wird nach 45 Minuten stärker mit leichter Bitterkeit. Nach einer Stunde bin ich dann doch verdutzt über das erstaunliche Preis-Leistungsverhältnis, lege die Toro ab und entrolle sie: Sorgfältig und stabil aufgebaut, kein Scrap sondern ganze Blätter! Bin gespannt, ob die Zweite die durchweg positive Erfahrung bestätigen kann. Die Churchillvariante, von der ich ebenso zwei geordert hatte, kostet lediglich fünf Cent mehr.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Jose L. Piedra Conservas
12.07.2017

 Jose L. Piedra Conservas
Länge: 13.97Durchmesser: 1.75 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM
2,35€, kubanischer Shortfillerpuro, Anfang Juli 2017 5 Stück im Humi (ohne 5er-Pappschachtel) eingelagert und die erste nach zehn Tagen geraucht. Optik mäßig, am Kopf hart gerollt, ab dem Ring weich. Dieser klebt dermaßen am Deckblatt, daß er sich auch in Glutnähe nicht lösen oder abknibbeln lässt. Da endet dann auch der Rauchgenuss zwangs- und ärgerlicherweise. Brandannahme okay, Zug schwer, mittleres Rauchvolumen , schöne aber instabile Asche, Abbrand so lala; die Zigarre geht zwischendurch aus. Ab der Hälfte bessert sich der Zug und der Rauch wird befriedigend. Mittelstark, erdig mit Pfeffer und Ansätzen von Gras. Hoffe, daß mehrmonatige Lagerung dem Aroma noch auf die Sprünge hilft, denn die Piedra hat Potential.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Vargas Presidentes
07.07.2017

Vargas Presidentes
Länge: 17.15Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Vier Stück Ende Januar eingelagert und Mitte Februar die Erste geraucht. Klasse Deckblatt, tolle Optik, Ring beweglich, ungleichmäßig gefüllt, eher locker, nach Cut Bröselei am Kopf. Schlechte Brandannahme, zu leichter Zug, kaum Rauch, sehr mild, kaum Aroma, später leichte Schärfe, sonst recht flach. Kerzengerader Abbrand, feine, symmetrische Asche. Im zweiten Drittel wird Zug besser, mehr Rauch. Kann mich nicht begeistern, die Konstruktion auch nicht; die Einlage enthält auch Schnipsel. 5€...Update: Nummer zwei Anfang Juli ist gleichmäßig mittelfest gefüllt, Cut blitzsauber, Zug und Rauchvolumen okay, mild, cremig, Gras. Aschefall nach 30 Minuten. Sehr angenehmes Aroma bis zum Schluss ohne Pfeffer. Die fünfmonatige Lagerung ohne Folie haben aus der Langweilerin ein Schätzchen gemacht.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Santa Clara 1830 No. 3
03.07.2017

Santa Clara 1830 No. 3
Länge: 16.83Durchmesser: 1.67 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Puro mit einem Deckblatt, mit dem man nicht angeben kann. Die Zigarre ist tadellos verarbeitet. Erste Züge süss und mild, dann zunehmend würziger und mittelstark. Abbrand gleichmäßig, Asche symmetrisch, wird nicht lang. Gutes Rauchvolumen, perfekter Zug. Nicht bitter, bis zum letzten Viertel lecker, jeden Cent wert. Nach einer Woche im Humi die erste von 2 geraucht, gefällt mir sehr gut. Den erkalteten Rest entrollt; Umblatt war nicht einwandfrei gerollt, ansonsten gut montierter Longfiller. 90-Minuten-Smoke, 3,80€. 1 Monat später die zweite geraucht, teilweise Schiefbrand, instabile Asche, nur 60-Minuten alt geworden. Einige nachgeordert, erste davon nach sieben Monaten Lagerung geraucht. Mild, tadelloser Abbrand und Zug, cremig, Erde, Kaffee, Toast, Gras. 75 Minuten. Super Smoke.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Matilde Renacer Grande
30.06.2017

Matilde Renacer by Jose Seijas Grande
Länge: 16.51Durchmesser: 2.38 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Bildschöne Zigarre mit öligem, fast tadellosem Deckblatt, gleichmäßig gefüllt. Anspruchsvoller Ring klebt am Tabak. Zündung relativ langwierig, Abbrand von Anfang an schief, Zug zu leicht, Rauchvolumen groß. Asche an der schnelleren Abbrandseite hellgrau, vis-a-vis sehr dunkel, weil hier nur mittels Feuerzeug Glut entsteht aber nicht abbrennt; die Zigarre brennt praktisch nur auf einer Längshälfte, wenn man nicht permanent nachfeuert. Daher auch die für das Format zu kurze Rauchdauer. Asche schief, stabil, zylindrisch. Aroma startet stark und mit Leder, wird bald milder, cremig, leicht erdig und mit Toast. Nach drei Wochen im Humidor Anfang Juni 2017 geraucht. 80 Minuten, letztes Drittel sehr stark. Rest entrollt: Sehr schöner Longfiller.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Factory Overrun Costa Rica Media 5x52 (Robusto)
30.06.2017

Factory Overrun Costa Rica Media 5x52 (Robusto)
Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Mitte Mai 2017 ein Exemplar bis Ende Juni ohne Folie eingelagert. Wenn man den sehr breiten, ungenau montierten Ring öffnet (geht leicht), hält man eine dunkelglänzende, glatte, schwere und klasse verarbeitete Robusto in den Fingern, keine Kanten von der Pressform sichtbar, wirklich eine Augenweide. Gleichmäßig hart gefüllt, am Kopf sehr hart - und ein Loch im Deckblatt. Zweiter Cut nötig, weil Zug sehr schwer, keine Bröselei, Kappe hält, Zündung langwierig. Auffällig zuckeriges Deckblatt. Wenig Rauchvolumen, mild, Von Anfang an Schiefbrandkorrekur nötig, Asche stabil, hart und unsymmetrisch. Erlischt plötzlich in der 25. Minute. Nachfeuerung, in der 55. Minute erneut. Saug-Orgie. Kaffee, Gras, Holz, cremige, leicht erdige Süße, kein Pfeffer. Bei Zigarren wie diesen, die so brutal mit zuviel Tabak vollgeknüppelt werden, daß kaum noch ein Piep durchgeht, wünsche ich mir, ich hätte einen Poker. So einen Zigarrenlüfter mit geführtem Stahldorn, mit dem man die Zigarre längs durchstechen kann, habe ich nur auf Fotos und Zeichnungen gesehen aber kaufen kann man ihn nirgends (oder?). Sicher eine Marktlücke, die Cigarworlds Sortiment vervollständigen könnte (oder dringend müsste). Ich hatte schon mehrmals tolle Zigarren, die es verdient hätten, mit diesem Werkzeug gerettet zu werden. Auch hier ist der Geschmack trotz fehlendem Zug und Heißrauchen noch umwerfend; wie mag die Overrun erst mit leichterem Zug schmecken? Der Blend ist auf jeden Fall grandios. 60 Minuten. Die letzten fünf Zentimeter entrollt: 1a-Ware!


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Marca Fina Brasil (Brazil) Churchill
18.06.2017

Marca Fina Brasil (Brazil) Churchill
Länge: 16.19Durchmesser: 1.91 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Top verarbeitet, gleichmäßig und gut gefüllt, schönes, glattes Deckblatt mit einer markanten Rippe, Cut ohne Fisselei, guter Anbrand. Viel Rauch, gerader Abbrand, fester Zug aber nicht zu fest, starkes und schweres Aroma, nicht bitter, sehr angenehm. Asche stabil und symmetrisch; fällt nach 30 Minuten. Völlig problemloses Rauchvergnügen - tolle Puro. Nach 70 Minuten wird sie recht stark, abgelegt nach 80 (noch 3 1/2 Finger breit) Inhalt: Long- und Mediumfiller. Erste lag vor der Zündung vier Wochen im Humidor; vier gekauft Ende Januar. 2,65€. Die Zweite Mitte Juni probiert. Ungleichmäßig gefüllt. Bis auf bröselnden Cut und nur anfangs unregelmäßiger Abbrand sonst alles positiv wie bei Nummer Eins, und milder kommt mir die zweite vor; höchst lecker mit Erde, Kaffee und fruchtiger Süsse. 70 Minuten Brasilien. Rest entrollt: Im Umblatt liegt ausschliesslich Scrapfiller. Die beiden letzten von vier bewerte ich wie Nummer Zwei. Fazit: Nachbestellen.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Marca Fina Honduras Churchill
16.06.2017

Marca Fina Honduras Churchill
Länge: 16.19Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Sauber gerollt mit glattem Deckblatt, gleichmäßig -nicht hart - gefüllt, Cut ohne Brösel, gute Zündung, sehr mild, schwerer Zug, kaum Rauch. Brennt konstant schief ab und geht einseitig aus. Nach vorsichtiger Massage auf der gesamten Länge werden Zug und Rauchvolumen kurzzeitig besser. Asche stabil. Zug wird extrem schlecht. Aroma wird plötzlich schrecklich, es riecht nach Plastik. Das zweite Drittel ist nicht mal erreicht und ich gebe auf. Bei diesem ersten Exemplar (von vier) überwiegen die Contras. Geraucht Ende Februar 2017 nach vier Wochen Humidor. 2,60€. Die Zweite Anfang April hat die gleichen Probleme wie Nr. 1, bis auf das Plastik. Sie ist am Kopf sehr hart gerollt. Durch den sehr schweren Zug wird das erdige Aroma bitter. Die Dritte Mitte Juni kommt über das Anrauchprozedere gar nicht erst hinaus - dicht. Werde die vierte gar nicht erst versuchen und schmeiße sie weg; ich bin durch mit der Serie Marca Fina Honduras.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich