Summe
0 €

Humidor "Love a creamy smoke"

137 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Montecristo Petit No. 2
01.01.2018

Montecristo Petit No. 2
Länge: 12.07Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Sehr viel Röstaromen vom ersten Zug an. Leicht süß mit einer klaren Holznote. Toast und Röstaromen durch und durch. So intensiv hatte ich das noch bei keiner Zigarre. Eine große Entwicklung gab es leider keine. Geschmacklich aber durchaus lecker. Leider von Anfang an Schiefbrand obwohl die Zigarre optisch einwandfrei wirkte. Der Rauch war aber füllig und cremig. Hier lässt sich also nichts aussetzen. Werde ich mir wieder holen.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
hedon Cigarre Navarre Eclatant (Short Robusto)
25.12.2017

hedon Cigarre Navarre Eclatant
Länge: 10.48Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Von Cigarworld als Probe erhalten. Vielen Dank dafür! Mal geschmacklich etwas anderes . Kaltzug verspricht Kräuter und Schokolade. Nach dem anzünden direkt Schoko mit dezenter süße und Espressogeschmack. Nach ein paar Zügen kommen florale Kräuter dazu die sich in einem cremigen Rauch finden. Sehr lecker. Am Ende kommen Röstaromen dazu. Verarbeitung und Zugwiderstand sind super aber der Abbrand müsste 2x korrigiert werden. Zwar eine interessante Zigarre aber der Preis ist zu hoch.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Partagas Milles Fleurs
21.12.2017

Partagas Milles Fleurs
Länge: 12.90Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Für eine Partagas überraschend mild im Geschmack. Etwas fruchtig und holzig. Sehr viel Rauch und leider sehr schneller Abbrand. Bis jetzt war ich von Partagas immer begeistert aber die Mille Fleur ist mir zu flach im Geschmack.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Macanudo Inspirado Petit Piramide Tubo
20.12.2017

Macanudo Inspirado Petit Piramide Tubo
Länge: 11.43Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Beginnt direkt pfeffrig holzig bei sehr cremigen Rauch. Schnell gesellen sich florale Töne dazu und sorgen für ein sehr angenehmes Geschmackserlebnis zum dem sich ab dem 1/3 noch sehr nussige Aromen gesellen. Lecker. Abbrand teils leicht schief aber immer selbstregulierend. Sehr langsamer Abbrand bei viel Rauch. Habe 1.5h an dem kleinen Stick geraucht. Das relativiert den Preis doch und macht sie zwar nicht günstig aber vom Preis gerade noch vertretbar. Kann man immer mal wieder eine von rauchen.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Jose L. Piedra PETIT Cazadores
18.12.2017

Jose L. Piedra PETIT Cazadores
Verifizierter Kauf
Länge: 10.48Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM
Diese Bewertung ist ein Vergleich zwischen Petit Quintero und der Jose L. Piedra Petit Cazadores

Petit Quintero
Die Partagas für den kleinen Geldbeutel .

Verarbeitung und Abbrand
Hier gibt es nichts zu meckern. Von den rund 50 Petit Quintero die ich bisher geraucht habe, hatten bis auf 1 - 2 Exemplare alle einen tadellosen Abbrand bei einem leichten Zugverhalten und einer üppigen Rauchentwicklung.

Geschmack
Direkt von Beginn leichte Pfeffeenoten mit einem leichten Zitrusabgang bei einem sehr cremigen Rauch. Genau wie eine Corona Senior beginnt. Danach folgen sofort die kubatypischen Aromen von Zedernholz und etwas Erde

Die Zigarre hat zwar keine grosse Aromaentwicklung aber dafür schmeckt sie immer gleich gut. Zu den dominanten Geschmacksnoten gesellen sich leicht nussig kaffeartige Aromen.

Gesamteindruck
Eher als mild einzustufende Zigarre, die sehr viel Rauch und vollen Kubageschmack für wenig Geld bietet.

Petit Cazadores
Die rustikale Kubanerin für wenig Geld.

Verarbeitung und Abbrand
Im Vergleich zur Petit Quintero ist das Deckblatt noch einen Tick rustikaler gehalten und wesentlich dunkler. Ansonsten weist sie auch in der Regel keine Verarbeitungsfehler auf. Die Rauchentwicklung ist erheblich geringer und teilweise hat man es mit ordentlichem Schiefbrand zu tun.

Geschmack
Vom Geschmack überwiegen bei der Petit Cazadores dunkle Leder und Erdnoten. Der Rauch selbst ist weniger cremig und eher "schroff" aber nicht kratzig.

Gesamteindruck
Die Jose L. Piedra ist eine kräftige kleine Kubanerin, die dunkle Erd und Ledernoten hat. Sie hat einen etwas höheren Zugwiderstand ist jedoch ohne Probleme rauchbar. Einzig die häufiger auftretenden Abbrandprobleme sind ein echter Malus.

Abschließender Vergleich
Beide Zigarren sind würdige kubanische Vertreter in ihrem doch niedrigen Preissegment. Während die Petit Quintero eher ein Latte Macchiatto ist, kann man die Petit Quintero mit einem schwarzen Kaffee vergleichen. Die Petit Quintero ist Milchschokolade und die Petit Cazadores Zartbitter.

Die Petit Quintero brennt wesentlich schneller ab und sorgt für etwas 25 Minuten Rauchgenuss, während die Petit Cazadores eher langsam brennt und knappe 40 Minuten unterhält.

Ich persönlich bevorzuge eher die Petit Quintero, da sie cremiger und milder ist bei mir zugänglicheren Holzaromen.



2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Quintero Petit Quintero
18.12.2017

Quintero Petit Quintero
Länge: 10.48Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Diese Bewertung ist ein Vergleich zwischen Petit Quintero und der Jose L. Piedra Petit Cazadores

Petit Quintero
Die Partagas für den kleinen Geldbeutel .

Verarbeitung und Abbrand
Hier gibt es nichts zu meckern. Von den rund 50 Petit Quintero die ich bisher geraucht habe, hatten bis auf 1 - 2 Exemplare alle einen tadellosen Abbrand bei einem leichten Zugverhalten und einer üppigen Rauchentwicklung.

Geschmack
Direkt von Beginn leichte Pfeffeenoten mit einem leichten Zitrusabgang bei einem sehr cremigen Rauch. Genau wie eine Corona Senior beginnt. Danach folgen sofort die kubatypischen Aromen von Zedernholz und etwas Erde

Die Zigarre hat zwar keine grosse Aromaentwicklung aber dafür schmeckt sie immer gleich gut. Zu den dominanten Geschmacksnoten gesellen sich leicht nussig kaffeartige Aromen.

Gesamteindruck
Eher als mild einzustufende Zigarre, die sehr viel Rauch und vollen Kubageschmack für wenig Geld bietet.

Petit Cazadores
Die rustikale Kubanerin für wenig Geld.

Verarbeitung und Abbrand
Im Vergleich zur Petit Quintero ist das Deckblatt noch einen Tick rustikaler gehalten und wesentlich dunkler. Ansonsten weist sie auch in der Regel keine Verarbeitungsfehler auf. Die Rauchentwicklung ist erheblich geringer und teilweise hat man es mit ordentlichem Schiefbrand zu tun.

Geschmack
Vom Geschmack überwiegen bei der Petit Cazadores dunkle Leder und Erdnoten. Der Rauch selbst ist weniger cremig und eher "schroff" aber nicht kratzig.

Gesamteindruck
Die Jose L. Piedra ist eine kräftige kleine Kubanerin, die dunkle Erd und Ledernoten hat. Sie hat einen etwas höheren Zugwiderstand ist jedoch ohne Probleme rauchbar. Einzig die häufiger auftretenden Abbrandprobleme sind ein echter Malus.

Abschließender Vergleich
Beide Zigarren sind würdige kubanische Vertreter in ihrem doch niedrigen Preissegment. Während die Petit Quintero eher ein Latte Macchiatto ist, kann man die Petit Quintero mit einem schwarzen Kaffee vergleichen. Die Petit Quintero ist Milchschokolade und die Petit Cazadores Zartbitter.

Die Petit Quintero brennt wesentlich schneller ab und sorgt für etwas 25 Minuten Rauchgenuss, während die Petit Cazadores eher langsam brennt und knappe 40 Minuten unterhält.

Ich persönlich bevorzuge eher die Petit Quintero, da sie cremiger und milder ist bei mir zugänglicheren Holzaromen.



6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bolivar Royal Coronas
17.12.2017

Bolivar Royal Coronas
Verifizierter Kauf
Länge: 12.38Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Wunderbares Aromaspektrum von Anfang bis Ende. Direkt der erste Zug war lecker Latte Machiatto und zwar nicht nur annährend sondern als hätte ich tatsächlich gerade einen großen Schluck Kaffee genommen. Dann direkt leicht würzige Aromen, die von floralen Nuancen umspielt wurden. Einfach perfekter Start!

Nach etwa 2 cm kommen dann die üblichen Verdächtigen Leder, Erde und kräftiges Zedernholz dazu. Der Kaffee Geschmack lässt leicht nach aber röstige Aromen bleiben die ganze Zeit dabei. Einfach lecker!

Dazu ein wunderbares Zugverhalten, herrliche Verarbeitung und perfekter Abbrand. Absolute Oberklasse! Meine neue Lieblings Kubanerin. Absolute Kaufempfehlung und jeden Cent Wert!


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Centaur Cigars Hero Series Achilles Toro
15.12.2017

Centaur Cigars Achilles Toro
Länge: 13.97Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Von Cigarworld als Probe erhalten. Vielen Dank! Bei den ersten Zügen kam direkt etwas würzig mineralisches wie bei einer CAO Pilon durch. Sieht äußerlich sogar sehr ähnlich aus. Makelloses tief braunes Deckblatt mit leichter aber deutlich sichtbarer Aderung. Die Rauchentwicklung ist üppig und satt cremig. Im englische würde man ihn wohl chewy nennen. Leider hat die Zigarre von Anfang an mit Schiefbrand zu kämpfen. Geschmacklich gesellen sich ab etwa 1cm Lederaromen dazu die mit dem mineralischen schön harmonieren. Bei diesem Geschmack bleibt es für den Rest der Zigarre. Hätte mir etwas mehr Entwicklung erwartet aber ist konstant lecker. Kann man sicher hin und wieder eine rauchen aber der Preis ist etwas zu hoch für das Gebotene.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Partagas Habaneros
14.12.2017

Partagas Habaneros
Verifizierter Kauf
Länge: 12.50Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Da ich unbedingt wissen wollte, wie sich die Habanero von der Aristocrats unterscheidet habe ich mal beide direkt zusammen geraucht. Eigentlich nahm ich an, dass die 0,08 mm Unterschied im Durchmesser und die etwa 4 mm Unterschied in der Länge keinen Unterschied machen, aber da habe ich mich stark geirrt. Doch eins nach dem anderen.

Fangen wir mit der Habaneros an. Partagastypisch startet sie direkt würzig stark und kräftig. Hatte anfangs leichte Abbrandprobleme die sich nach etwa 1 cm selbst korrigiert haben. Wie bei der Corona Senior auch hier eine leichte Zitrusnote, jedoch wesentlich schwächer als die der Corona Senior. Der Zug ist Anfangs leichter etwas schwer. Ab der Hälfte sogar noch schwerer, was ich mir überhaupt nicht erklären kann. Geschmacklich bleibt sie ziemlich linear bis zur Hälfte. Würzig mit Holz. Im letzten Drittel ging der Zug plötzlich wieder komplett auf und sie lies sich wunderbar rauchen. Geschmacklich kamen dann ein paar Röstaromen dazu. Was mir komplett fehlte ist die Leder Note. Insgesamt sehr leckere Zigarre. Asche bleibt immer etwa 1,5 cm dran, bevor sie abfällt. Der letzte rauchbare Zentimeter waren dann fast nur sehr leckere Röstaromen.

Die Aristocrats hingegen war komplett anders. Vom Start weg ein super Zugverhalten, das wesentlich besser als das der Habaneros ist. Geschmacklich viel milder als die Habaneros und wesentlich cremiger. Brennt leider aufgrund des sehr leichten Zuges extrem schnell ab. Nach etwa 5 Zügen fehlen schon etwa 5 mm an der Zigarre. Bei einer Blindverkostung hätte ich eher gedacht eine Montecristo zu rauchen, so cremig und röstig mild war der Geschmack. Keinerlei Würze wie ich sie sonst von Partagas kenne. Nach etwa 2 cm kam auch ein leichter Schiefbrand wie bei der Habaneros. Knapp vor der Hälfte kamen dann leichte Zitrusaromen und sie wurde würziger bei anhaltender Cremigkeit. Im letzten Drittel wird sie würzig und das röstige verschwindet fast komplett. Dabei aber immer noch wesentlich milder als die Habaneros.

Ich kann ehrlich nicht sagen, welche mir besser geschmeckt hat. Die Habaneros mit einem besseren Zug wäre Partagas typischer, während die Aristocrats sehr an eine Montecristo erinnert.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Partagas Aristocrats
14.12.2017

Partagas Aristocrats
Verifizierter Kauf
Länge: 12.90Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Da ich unbedingt wissen wollte, wie sich die Habanero von der Aristocrats unterscheidet habe ich mal beide direkt zusammen geraucht. Eigentlich nahm ich an, dass die 0,08 mm Unterschied im Durchmesser und die etwa 4 mm Unterschied in der Länge keinen Unterschied machen, aber da habe ich mich stark geirrt. Doch eins nach dem anderen.

Fangen wir mit der Habaneros an. Partagastypisch startet sie direkt würzig stark und kräftig. Hatte anfangs leichte Abbrandprobleme die sich nach etwa 1 cm selbst korrigiert haben. Wie bei der Corona Senior auch hier eine leichte Zitrusnote, jedoch wesentlich schwächer als die der Corona Senior. Der Zug ist Anfangs leichter etwas schwer. Ab der Hälfte sogar noch schwerer, was ich mir überhaupt nicht erklären kann. Geschmacklich bleibt sie ziemlich linear bis zur Hälfte. Würzig mit Holz. Im letzten Drittel ging der Zug plötzlich wieder komplett auf und sie lies sich wunderbar rauchen. Geschmacklich kamen dann ein paar Röstaromen dazu. Was mir komplett fehlte ist die Leder Note. Insgesamt sehr leckere Zigarre. Asche bleibt immer etwa 1,5 cm dran, bevor sie abfällt. Der letzte rauchbare Zentimeter waren dann fast nur sehr leckere Röstaromen.

Die Aristocrats hingegen war komplett anders. Vom Start weg ein super Zugverhalten, das wesentlich besser als das der Habaneros ist. Geschmacklich viel milder als die Habaneros und wesentlich cremiger. Brennt leider aufgrund des sehr leichten Zuges extrem schnell ab. Nach etwa 5 Zügen fehlen schon etwa 5 mm an der Zigarre. Bei einer Blindverkostung hätte ich eher gedacht eine Montecristo zu rauchen, so cremig und röstig mild war der Geschmack. Keinerlei Würze wie ich sie sonst von Partagas kenne. Nach etwa 2 cm kam auch ein leichter Schiefbrand wie bei der Habaneros. Knapp vor der Hälfte kamen dann leichte Zitrusaromen und sie wurde würziger bei anhaltender Cremigkeit. Im letzten Drittel wird sie würzig und das röstige verschwindet fast komplett. Dabei aber immer noch wesentlich milder als die Habaneros.

Ich kann ehrlich nicht sagen, welche mir besser geschmeckt hat. Die Habaneros mit einem besseren Zug wäre Partagas typischer, während die Aristocrats sehr an eine Montecristo erinnert.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Buena Vista Dark Fired Kentucky Toro
14.12.2017

Buena Vista Dark Fired Kentucky Toro
Länge: 15.24Durchmesser: 1.98 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Probeexemplar von Cigarworld. Vielen Dank! Diese Zigarre ist definitiv mal was anderes.

Kann auf dem Aromarad gar nicht genau festlegen was da geschmacklich alles drin ist. Holz und etwas toastig. Erinnert an Lagerfeuer.

Umgebungsduft sind frisch aufgelegte Holzscheite (oder der Nachbar feuert wieder wie blöd). Ein bisschen Karamell ist auch dabei mit einem leichten prickeln auf der Zunge. Und immer mal wieder kommt in Wellen ein sehr starker Holzgeschmack dazwischen.

Nicht kubanische Zeder sondern vielmehr frisch auf das Lagerfeuer geworfene Kiefer oder Buche. Kann es leider nicht besser beschreiben aber ist aufjedenfall sehr lecker. Ob es jetzt an der Reifung der Zigarre liegt oder weil es ein etwas anderer Blend ist kann ich nicht beurteilen. Würde diese aber der normalen Buena Vista vorziehen. Im 2/3 ist im Abgang eine stark rauchige Note vorhanden die recht lange anhält. Verarbeitung Zug und Abbrand sind perfekt. Klare Kaufempfehlung! Muss ich unbedingt mal in einem direkten Vergleich mit einer normalen Buena Vista rauchen.


3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
La Flor de Rosa Bundles Herencia
06.12.2017

La Flor de Rosa Herencia
Verifizierter Kauf
Länge: 11.43Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Solide aber kräftige Zigarre. Keine Beanstandungen was die Konstuktuon angeht. Lecker cremig mit Toast Kaffee und Holzaromen. Bei dem Preis eine Kaufempfehlung.


Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Macarena Big Robusto (54x5.5)
06.12.2017

Macarena Big Robusto (54x5.5)
Verifizierter Kauf
Länge: 13.97Durchmesser: 2.14 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Also ich muss mit meinen 5 Zigarren (mittlerweile 4 geraucht) enorm Glück gehabt haben wenn ich mir die Rezensionen hier so anschaue. Zug und Rauchvolumen waren immer super. Jede hätte leichten Schiefbrand aber da habe ich schon 10 Euro Zigarren mit wesentlich üblerem Schiefbrand gehabt. Geschmacklich überwiegend cremig holzig mit leichten Röstaromen. Unverbindlich aber angenehm zu rauchen. 1 Stunde entspannt paffen ohne Höhen und Tiefen. Für den Preis gibt es viel schlechtere aber auch einige bessere. Solide Mittelklass die man schon mal probieren kann. Bei 2.20 kann man nicht viel falsch machen.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bugatti Monte Carlo Robusto
21.11.2017

Bugatti Monte Carlo Robusto
Länge: 12.70Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Von Cigarworld als Probe erhalten. Vielen Dank! Sehr milde aber feine Zigarre. Perfekt zu einem Latte Macchiato. Beginnt direkt sehr cremig mit leichten Nussnoten. Wird nie Bitter, scharf oder pfeffrig. Der Abbrand musste leider einmal korrigiert werden aber ansonsten ist es eine tadellos verarbeitete Zigarre mit perfektem Zug und guter Rauchentwicklung. Für alle die eine gute Zigarre zum Kaffee suchen ist diese hier eine klare Empfehlung. In Kombination mit Alkohol gehen aber vermutlich die leichten Aromen unter.


5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Alec Bradley Black Market Esteli Torpedo
20.11.2017

Alec Bradley Black Market Esteli Torpedo
Länge: 15.88Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Von Cigarworld als Probe erhalten. Vielen Dank dafür! Wie bei allen Alec Bradley ist auch bei diesem Torpedo die Rauchentwicklung eher mäßig und der Zugwiderstand für meinen Geschmack etwas zu hoch. Allerdings startet sie geschmacklich direkt mit wunderbaren Schoko und Kaffeenoten, die sich über den gesamten Rauchverlauf recht gleich halten. Eine gewisse Süße geht damit natürlich einher und rundet den cremigen Rauch schön ab. Allerdings konnte ich zur "normalen" Black Market keinen großen Unterschied erkennen, was aber auch daran liegen könnte, dass es schon ein paar Monate her ist, seit ich die letzte Black Market hatte. In der Erinnerung schmeckten beide jedoch sehr ähnlich um nicht zu sagen gleich.


3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Zigarren-Assistent
×