Summe
0 €

Humidor "M_Flachmann"

66 Einträge im PH

Produkt Preis/Leistung Qualität Stärke Datum Meinung ein-/ausblenden
Vargas Cremas
14.12.2015

Vargas Cremas
Länge: 12.07Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Vargas Cremas ist leicht und lecker, wobei sie ein klein bisschen Schärfe hat, die aber nicht aufdringlich ist. Sie ist sauber verarbeitet und nicht zu fest gerollt. Das Deckblatt ist glatt und ohne Adern. Die Zigarre verspricht einen leichten, würzigen Smoke für circa 30-45 Minuten. Ich würde sie noch mal rauchen. Leider hat Wörmann die Serie 2014 eingestellt. Daumen hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Regalia Fina Sao Jose (Shortfiller)
09.12.2015

Regalia Fina Sao Jose (Shortfiller)
Länge: 12.70Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
Die Regalia Fina Sao Jose (Shortfiller) ist gut und lecker und kann sich locker einreihen zwischen De Olifant Brasil und den Formaten der Brasil Trüllerie Serie. Sie ist nicht zu fest und nicht zu locker gerollt, deshalb ist auch ihr Zug- und Abbrandverhalten tadellos. Sie produziert dabei eine hellgraue feste Asche. Das Deckblatt ist mittelbraun und wie viele Brasil-Zigarren etwas adrig und rauh. Das tut dem Rauchvergnügen aber keinen Abbruch. Ein guter Allday Smoke, der auch für Anfänger geeignet ist und an dem man ca. 30 Minuten Freude hat. Sie ist kein bißchen scharf und läßt sich unkompliziert bis ins letzte Viertel rauchen. Die werde ich wieder bestellen. Doppeldaumen hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

De Olifant Emotion Bahia Brasil Ivory Tube (Brasil)
09.12.2015

De Olifant Emotion Bahia Brasil Ivory Tube (Brasil)
Länge: 14.70Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Hecho a mano (Shortfiller)HAM
Die De Olifant Bahia Brasil Ivory Tube ist einfach lecker. Sie hat Ähnlichkeit mit den Formaten der Brasil Trüllerie Serie von Schuster aus Bünde. Sie hat ein dunkles, leicht rauches Deckblatt, ist ansonsten sauber verarbeitet und ist rauchfertig eingekerbt. Sie ist fest gerollt, was aber das Zug- und Abbrandverhalten nicht negativ beeinflußt. Der Preis von 5.- Euro pro Stück ist in dieser Machart zwar stattlich, aber aufgrund der hervorragenden Qualität berechtigt. Ist finde sie noch ein bißchen herber, würziger und kräftiger als die Trüllerie Serie von Schuster. Im letzten Drittel wird sie noch intensiver und noch besser. Für Brasil-Zigarren Liebhaber unbedingt ein Versuch wert. Doppeldaumen hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Tabaqueria de Filipinas Antonio Gimenez Coronas
07.12.2015

Tabaqueria de Filipinas Antonio Gimenez Coronas
Länge: 13.79Durchmesser: 1.59 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Heute mein zweiter Versuch mit dieser Zigarre: Tabacalera Alhambra Coronas und Flor de Filipinas Independencia 1898 Coronas schmecken mir besser als die Tabaqueria de Filipinas Antonio Gimenez Coronas. Wie alle Philippinischen Zigarren ist auch diese relativ fest gerollt und produziert deshalb relativ wenig Rauch. Im Vergleich zu den ersten beiden ist die Antonio Gimenez Corona relativ leicht und dazu noch etwas flach. Man produziert eher ein laues Lüftchen, dem es an geschmacklicher Tiefe fehlt. Zudem ist sie etwas herber und der Rauch wirkt chemisch. Sie ist zwar sauber gewickelt und das Deckblatt ist glatt, aber mein Interesse auf weitere Exemplare dieser Gattung konnte sie nicht erringen. Meine erste Antonio Gimenez Corona war außerdem ein Rohrkrepierer, die schlecht brannte und extrem schlecht luftete. Ich habe sie dann nach dem ersten Drittel weggelegt, trotzdem ich nachgeschnitten hatte. Diese Zigarre macht keinen Spaß. Dauem runter! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Garves Zigarren No. 905 Coronas Gabun
07.12.2015

Garves Zigarren No. 905 Coronas Gabun Kiste
Länge: 12.00Durchmesser: 1.66 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
Die Garves No. 905 Corona Gabun ist eine schlichte und günstige Zigarre. Für 0,63 Euro das Stück wird man überrascht, das sie so gar nicht langweilig schmeckt. Dabei hebt sie sich in Qualität und Geschmack deutlich von der Tropenschatz Brasil 824F ab, die echt billig ist. Die Garves ist eine sauber verarbeitete Maschinenzigarre mit HTL Umblatt und Basiltabak Deckblatt, das wenig adrig, dunkel und glatt ist. Sie ist etwas weich, jedoch mit genügend Festigkeit. Zug- und Abbrandverhalten sind tadellos und die Zigarre produziert ordentlich Rauch. Im Vergleich zu der Garves Brasil No 904 Mahagony ist diese hier etwas herber, aber keinesfalls bitter oder scharf. Sie läßt sich bis zum letzten Viertel problemlos und ohne geschmackliche Veränderungen rauchen. In den 50er bis 70er Jahren des letzten Jahrhunderts gehörten solche Zigarren zur Regel, heute bilden sie im Vergleich zu den importierten Zigarren aus den Karibikstaaten oder aus Übersee eher die Ausnahme und drohen als Ladenhüter zu verschimmeln. Für mich haben solche Zigarren immer noch ihren Stand und ihre Berechtigung und verschaffen mir ein günstiges Vergnügen, welches geschmacklich durchaus positiv ist. Daumen waagerecht! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Flor de Filipinas Independencia 1898 Coronas
06.12.2015

Flor de Filipinas Independencia 1898 Coronas
Länge: 13.97Durchmesser: 1.75 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die Flor de Filipinas Independencia 1898 Coronas ist eine schlichte Zigarre. Wer Komplexität und 1000 Nuancen herausschmecken möchte, ist mit dieser Zigarre schlecht bedient. Für mich ist das kein Ausschlußkritierium, sondern eher ein gutes Zeichen. Sie schmeckt nach Tabak ohne Ecken und Kanten, und das ist erstmal das was ich will. Sie ist recht fest gerollt, was das Zug- und Abrandverhalten nicht negativ beeinflusst. Sauber verarbeitet mit einem glatten Deckblatt luftet sie gut und hinterläßt mittelmäßig viel Rauch. Sie schmeckt dabei würzig und nicht langweilig und hat für mich Ähnlichkeit mit der Tabacalera Alhambra Coronas, zu der ich in einem anderen Review komme. Die Flor de Filipinas Independencia 1898 Coronas ist relativ leicht und mildwürzig und ist deshalb als Allday Smoke und für Anfänger geeignet. Die Rauchdauer ist aufgrund der festen Rollung relativ lang, ca. 45 Minuten. Daumen Hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
9 von 9 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Woermann Cigars Classic Keulen 100% Tabak Sumatra No. 800
05.12.2015

Woermann Cigars Classic Keulen 100% Tabak Sumatra No. 800
Länge: 11.80Durchmesser: 1.95 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
Die Woermann (100% Tabak) Sumatra No. 800 ist einen Versuch wert. Sie ist so leicht wie eine Handelsgold (von Arnold André). Sie ist sehr gut verarbeitet und luftet gut. D.h. sie brennt gut und bis zum Schluß ohne Störungen oder Schiefbrand durch. Sie produziert ordentlich Rauch und schmeckt dabei leicht pfeffrig und deutlich nach gemähten Gras oder Heu. Dabei belegt sie aber keinensfalls unangenehm den Gaumen. Sie ist ein leichter Allday Smoke, der für Anfänger und Liebhaber leichter Zigarren geeignet. Ich würde sie als preiswerte und günstige Zigarre bezeichnen, sodaß ein Experiment damit nicht zu einem großen Risiko oder Reinfall wird. Daumen waagerecht. - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Brazil Trüllerie Lunch
03.12.2015

Brazil Trüllerie Lunch
Länge: 12.30Durchmesser: 1.75 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
Grundsätzlich kann man sagen, das Zigarren von Schuster aus Bünde immer eine Empfehlung wert sind, aufgrund der Erfahrung und dem Wissen von Philip Schuster senior. Die Brasil Trüllerie Serie scheint ihm wohl selbst besonders am Herz zu liegen. Als Brasil Liebhaber hat er seit neuestem auch die Regalia Fina (Shortfiller und Longfiller hier im Shop) wieder ins Programm genommen. Zu der komme ich aber später, denn sie ist einen Versuch wert und es würde mich nicht wundern, wenn auch sie mich positiv überraschen würde. - Nun zu der Brasil Trüllerie Lunch. Der Shortfiller ist relativ fest gerollt, was sich aber auf Zug- und Abbrandverhalten nicht negativ auswirkt. Nach dem Anzünden verbreitet sich ein erdiger Geschmack, der kein bisschen Schärfe aufweist. Damit ist sie der De Olifant Brasil mindestens ebenbürtig und dabei sogar etwas günstiger im Preis. Für mich eignet sich die Lunch als Genuss zu jeder Tageszeit und zu verschiedenen Getränken (z.B. Tee oder Espresso) und ist immer eine Empfehlung für Neueinsteiger, die nicht wissen, was sie probieren sollen. Doppeldaumen Hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu dem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bremer Senatoren No. 67 Sumatra
28.06.2015

Bremer Senatoren No. 67 Sumatra
Länge: 10.80Durchmesser: 1.50 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
Schlankes, handliches und knuffiges Format, nicht zu lang, nicht zu dick. Brennt gut ab. Ist würzig und zwischen leicht und mittelkräftig angesiedelt. Ich hatte mir eine ganze Kiste von denen besorgt, die mir morgens wie auch zwischendurch gut schmecken. Sie ist auf keinen Fall lasch, sondern etwas würziges, was man auch gut zu Espresso oder Kaffee genießen kann. Daumen hoch. Schusters Zigarren sind immer eine Empfehlung, egal ob es die selbst produzierten oder die importierten Zigarren sind. Herr Schuster hat einfach ein Gespür für guten Geschmack. Bei den Geschmacksnuancen bin ich mir nicht so sicher, lasse es deshalb weg. - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

K. Kleinlagel Fehlfarben Fehlfarben Nr. 818 Sumatra (1470)
02.11.2013

K. Kleinlagel Fehlfarben Fehlfarben Nr. 818 Sumatra (1470)
Länge: 15.30Durchmesser: 1.30 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
Diese wollte ich schon immer mal rauchen und bin jetzt positiv angetan. Ich hatte vorher schon die Senoritas von Kleinlagel geraucht im Vergleich mit Senoritas von De Olifant. Letztere sind etwas kräftiger als die Kleinlagel. Die Zigarre ist gut verarbeitet, hat eine leicht rauhe Oberfläche und ist rauchfertig glatt angeschnitten. Anfangs startet sie mild wie eine leichte American Blend Zigarette, wird aber nach dem Ersten drittel deutlich intensiver. Obwohl De Olifant mit ihrem Sumatra Sandblatt deutlich würziger daher kommt, ist diese Kleinlagel nicht zu verachten und läßt sich entspannt rauchen ohne jegliche Schärfe. Für mich ein Smoke, der meinen Erwartungen entsprach. Ein gutes Produkt. Daumen hoch. - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
6 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Alonso Menendez No. 40 (Petit Corona)
02.11.2013

Alonso Menendez No. 40 (Petit Corona)
Länge: 12.70Durchmesser: 1.71 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Ich hatte schon vorher eine geraucht, jetzt nun folgt das Review. Im Kaltzug läßt sich erahnen, das es sich um eine Basilianerin handelt. Das kleine Zöpfchen am Kopfende abgeschnitten und angezündet. Sie ist sehr gut verarbeitet mit kleinen Adern im Deckblatt. Fühlt sich also leicht rauh an. Nicht zu fest gewickelt und gut luftend produziert sie ordentlich Rauch. Die ersten Züge nach dem Anzünden sind vielversprechend und sehr angenehm und entsprechen der Vorahnung des Kaltzuges. Voller Geschmack und gut ausballanciert, ohne jegliche Schärfe aber mit viel Würze. Absolut zufriedenstellend läßt sie sich öfters rauchen; ein guter Allday Smoke, der aber keinen billigen Charakter hat. Läßt sich gut kombinieren mit allen möglichen Getränken und ist meiner Meinung nach geeignet auch auf besonderen Anlässen geraucht zu werden. Sie kommt auf jeden Fall auf die Liste meiner Favoriten. Daumen hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
8 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Maria Mancini Postre de Banquete No. 4 Half Corona
02.11.2013

Maria Mancini Postre de Banquete No. 4
Länge: 10.16Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Die No. 6 hatte schon einen sehr guten Eindruck hinterlassen, der sich bei der No. 4 aufs Neue bestätigt. Schokoladig braun und relativ fest gerollt, luftet sie trotzdem gut. Erzeugt eine mittelgraue stabile Asche. Obwohl sie nicht scharf ist, verhält sie sich gegenüber der No. 6 etwas feiner und milder. Dabei ist sie eben nicht stark, sondern eher mittelstark. Sie strengt nicht an und kann deshalb auch Neulingen angeboten werden. Und wieder einmal ein weiteres gutes Produkt von Schuster aus Bünde, woran man erkennen kann, das die Herrschaften Ahnung von Tabakmischungen haben. Doppeldaumen hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Maria Mancini Postre de Banquete No. 6 Robusto
28.10.2013

Maria Mancini Postre de Banquete No. 6 Robusto
Länge: 12.07Durchmesser: 2.06 Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
Gutes Produkt von Schuster Cigars aus Bünde. Der Longfiller Maria Mancini No. 6 ist sauber verarbeitet, luftet gut und ist mittelstark im Geschmack, kräftiger als eine Brasil, allerdings nicht süßlich sondern erdig und herb-würzig. Die Asche ist fest und stabil weil sie im rechten Maß gerollt ist (nicht zu fest und nicht zu weich). Schokoladig braun luftet sie trotzdem sehr gut. Sie erzeugt eine mittelgraue stabile Asche. Obwohl sie in keiner Weise scharf ist, verhält sie sich extrem würzig, was ich sehr schätze. Dabei ist sie eben nicht stark, sondern eher mittelstark (siehe oben). Sie strengt nicht an und kann deshalb auch Neulingen angeboten werden. "Postre de Banquet", also geeignet als Verdauungszigarre nach einem leckeren Essen geraucht zu werden. Dabei fordert sie einen nicht heraus und muß nicht mit großer Aufmerksamkeit geraucht werden. Ist sicher auch für Anfänger ein interessanter Smoke. Ein gutes Produkt von Schuster aus Bünde, woran man erkennen kann, das die Herrschaften Ahnung von Tabakmischungen haben. Doppeldaumen hoch! - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
13 von 13 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Marca Fina Brasil (Brazil) Coronita
28.10.2013

Marca Fina Brasil (Brazil) Coronita
Länge: 10.16Durchmesser: 1.51 Herstellungsart Totalmente a mano (Mediumfiller)TAF
Fest, aber nicht zu fest gewickelt, schönes dunkelbraunes, schokoladiges und zartadriges Deckblatt, produziert diese Zigarre mittelmäßig viel Rauch. Sie wirkt bei dieser Größe eher filigran und zart und das entspricht auch dem produzierten Rauch. Sie hat eine deutlich Brasilsüße, ist vollkommen frei von Schärfe oder störende Nebeneffekte. Ein guter angenehmer Smoke, der nicht unbedingt vollste Aufmerksamkeit verlangt. Rauche ich bestimmt nochmal wieder, obwohl sie nicht mein Favorit ist. Daumen waagerecht. - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach.


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Vasco da Gama No. 2 Claro Sumatra
18.10.2013

Vasco da Gama No. 2 Claro Sumatra 5er
Länge: 15.30Durchmesser: 1.60 Herstellungsart Maschinell hergestellt (Shortfiller)MM
[Vasco Da Gama No 922 Sumatra] --------------------------- Hallo Smokers. Diese Zigarre erhielt ich heute als Geburtstagsgeschenk von der Arnold André Marketingabteilung. Schönen Dank das Sie an mich dachten. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Es ist eine Zigarre aus deutscher Produktion, und sie schmeckt, wie sie meiner Meinung nach schmecken sollte. Eine maschinell gefertigte Zigarre, rauchfertig glatt angeschnitten, Sumatra Deckblatt, HTL Umblatt und eine Shortfiller Einlagemischung, in der auch kubanische Tabake verarbeitet sind. Sie hat geschmacklich Ähnlichkeiten mit der Handelsgold Gold Label Classic No1/No3 (siehe meine Bewertung dort), ist aber nicht so stark und wuchtig wie sie. Ein wirklich sanfter und leckerer Allday Smoke, bei dem man nicht gerade auf Nuancen und Spuren von was auch immer achten muß. Es ist eine Zigarre für Raucher, nicht unbedingt für Aficionados. Aber muß das auch jede Zigarre sein? Ich finde nicht! - Stückpreis 1 Euro, im Display zu 20 Stück, einzeln zellofaniert - In Deutschland produzierten einst tausende Fabriken gute Zigarren, die der hier beschriebenen Zigarre entsprachen oder sogar besser waren. Leider beschränkt sich heute die Auswahl deutscher Produkte zwangsläufig auf ein paar wenige Fabriken, somit ist die Auswahlmöglichkeit gering und auch das Aromenspektrum entsprechend gering. Das bedauere ich sehr, hätte ich doch gern noch die Zeiten von August Blase, Rinn & Cloos, Loeser & Wolf und anderen erlebt, um mir selbst ein Bild von der Qualität deutscher Zigarren machen zu können. - Nachwort: Mein Profiltext erklärt wie ich zu diesem Eindruck gekommen bin. Schaue dort nach. Wenn Aficionados oder die sich dafür halten, dieses Review nicht nützlich finden, ist das deren Problem. Ich schreibe nur meine Eindrücke auf und kann dazu stehen. Ich muss hier vor allen Dingen keine Erwartungen bestätigen!!


Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
17 von 18 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


Zigarren-Assistent
×