Summe
0 €

Joya de Nicaragua Zigarren

10 Artikel gefunden
von 1
von 1
Informationen

Joya de Nicaragua Zigarren - Die Juwelen Nicaraguas

Es ist gerade einmal fünfzig Jahre her, dass man in Nicaragua begann, nennenswert Tabak anzubauen. Damals, nach Fidel Castros Revolution, verließen viele Kubaner ihre Insel und siedelten auf dem mittelamerikanischen Festland. Insbesondere im Norden Nicaraguas, in der Region um die Stadt Estelí, fanden sie ähnliche geologische und klimatische Eigenschaften vor wie in ihrer Heimat. Und so entstand dort 1968 mit der „Joya de Nicaragua“ die erste für den Export bestimmte Zigarrenmarke des Landes. Sie ist auch heute noch eine der renommiertesten und steht auf einem Level wie zum Beispiel die ebenfalls nicaraguanischen Padron, Cumpay, Chinchalero, Oliva oder Don Pepin.

Die natürlichen Ähnlichkeiten zwischen beiden Ländern haben sich offenbar bis in die höchsten Kreise der USA herumgesprochen, denn die „Joya“ soll unter Präsident Nixon die offizielle Zigarrenmarke im Weißen Haus gewesen sein. Dass kubanischen Produkten durch ein Handelsembargo der Zugang zum US-Markt verwehrt war, sorgte für eine hohe Nachfrage bei Zigarren aus Nicaragua, die sich schnell als gleichwertige Alternative etablierten. Doch die Euphorie war von kurzer Dauer. Ende der Siebziger Jahre brach in Nicaragua Bürgerkrieg aus, der das Land über ein Jahrzehnt nicht zur Ruhe kommen lassen sollte. Erst seit 1990 herrscht politische Stabilität, was der Tabakindustrie sichtlich zugute kommt: Inzwischen zählt Nicaragua wieder zu den weltweit besten Anbau- und Fertigungsgebieten von Cigarren.

Zigarrenlinien von Joya de Nicaragua

Die „Joya“ – ihr Name bedeutet übrigens auf Spanisch „Juwel“ – wird inzwischen in mehreren Serien angeboten. Die ursprüngliche Variante, die eher milde Clasico, gilt als die Nationalzigarre Nicaraguas und ist die erfolgreichste der Marke auf dem europäischen Markt. Hier ist erstaunlichweise die gigantische Viajante sehr beliebt. Dort wird außerdem seit 2014 die Linie „RED“ angeboten, die in ihrer modernen Aufmachung ein Ausdruck der Verjüngung des Hauses darstellt. Darüber hinaus führt Cigarworld.de Restbestände weiterer Serien, mit denen sich „Joya de Nicaragua“ bei Aficionados einen Namen gemacht hat. Die Linie Celebracion wurde mittlerweile komplett eingestellt.

Als geschmackliche Alternative könnte man demjenigen Aficionado dem diese Produkte zu kräftig sind, die folgenden vorschlagen: Flor de Copan, Santa Damiana, Vegafina oder Leon Jimenes.