Summe
0 €

Mac Baren Tabak

8 Artikel gefunden
von 1
von 1
Informationen

Mac Baren Tabak – der beliebteste Pfeifentabak der Welt

Zusammen mit W. O. Larsen gehört die Mac Baren Tobacco Company zu Dänemarks Exportschlagern in Sachen Tabak. Einige wenige Jahre jünger als der Mitbewerber aus Kopenhagen, begann der Aufstieg von Mac Baren zu einem internationalen Tabakunternehmen 1887, als Harald Halberg in seiner Heimatstadt Svendborg die 1826 gegründete Tabakfirma S. Bønnelycke's Fabrikker kaufte und zu Harald Halberg Tobaksfabrikker umfirmierte. Die Liebe zum Tabak hatte Harald Halberg quasi von seinem Vater geerbt, der als Kapitän zur See täglich seine Portion Kautabak, Schnupftabak und auch Pfeifentabak konsumierte. Harald hatte sozusagen von klein auf das Bild des Pfeife rauchenden und Tabak schnupfenden und kauenden Vaters vor Augen. Doch die Liebe zur See hatte er nicht von ihm übernommen. Er zog es stattdessen vor, sein Geld in der Welt des Tabaks zu machen, die seitdem um seinen Namen und das Meisterstück seines Unternehmens, den Mac Baren Pfeifentabak, reicher ist.

Vom regionalen Anbieter zum globalen Konzern

Über Jahrzehnte waren die Halbergs ein regionaler Anbieter von Tabaken und setzten eher auf traditionelle Weise das fort, was der Gründer Harald im 19. Jahrhundert begonnen hatte. Zu einem Quantensprung kam es erst mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, als Jørgen Halberg, der Enkel des Gründers, in den USA weilte. Das Schicksal wollte es, dass nach Ausbruch des Krieges 1939 für Jørgen keine baldige Rückkehr nach Dänemark möglich war, weshalb er sich eher notgedrungen mit der amerikanischen Tabakindustrie und -verarbeitung beschäftigen musste. Was er nach Jahren des Zwangsaufenthalts zurück in die alte Heimat und den väterlichen Konzern brachte, war nichts weniger als eine Revolution in Sachen Tabak. Mit seinem sprühenden Erfindergeist gelang es ihm, einen neuartigen Pfeifentabak zu kreieren, der von der Qualität und vom Geschmack her weit über das hinausging, was bis dato im eigenen Betrieb und auch in Dänemark bekannt war. Halbergs Idee war es, eine neue Art Pfeifentabak zu produzieren, der die qualitativ schlechteren Tabaksorten, die es zu jener Zeit in Dänemark gab, ersetzen sollte. In den Nachkriegsjahren brachte das Unternehmen die neue Marke Mac Baren auf den Markt. Jørgen, der auch die amerikanischen Marketing-Methoden studiert hatte, setzte bei einer seiner ersten Neuentwicklungen, dem Produkt Golden Blend, auf den Testmarkt-Verkauf – einer bis dato in Dänemark nicht bekannten Methode, um neue Produkte vom Kunden testen zu lassen. Sein Konzept wurde zu einem großen Erfolg und die Raucher waren von dem neuen Tabak begeistert. Erwähnenswert ist insbesondere seine Pfeifentabak-Kreation Mixture Scottish Blend. Seit 1958 im Verkauf, ist dieser Blend bis heute der beliebteste Pfeifentabak der Welt, der 1963 zum meistverkauften Pfeifentabak Dänemarks wurde und seitdem diese Spitzenposition unangefochten verteidigt. Das Rezept dafür ist eines der strengsten Geheimnisse der Tabakherstellung, angeblich sollen 35 verschiedene Tabaksorten aus unterschiedlichen Ländern dafür verarbeitet werden.

Ein Aroma von Honig

Dass aus Harald Halberg Tobaksfabrikker irgendwann die Mac Baren Tobacco Company wurde, ist dem unvergleichlichen Erfolg dieses Markennamens zu verdanken. Mac Baren ist nicht nur einer der weltweit führenden Pfeifentabakhersteller, sondern auch der einzige größere Hersteller, der bis heute noch in Familienbesitz ist. Das „Geheimnis“ des Erfolges, wenn man es so bezeichnen mag, ist sicherlich der höchste Anspruch an die Qualität und die Verarbeitung der verwendeten Rohstoffe. Eine besondere Schnitttechnik wird eingesetzt, um zu verhindern, dass grobe Blattrippen die Qualität des Produktes beeinträchtigen. Sorten wie beispielsweise der Club Blend werden sogar nach alter Manier per Hand geerntet. Hinzu kommt, dass Mac Baren eng mit langjährig vertrauten Tabakpflanzern zusammenarbeitet, um den gleich bleibenden Geschmack und die gewohnt hohe Güte der Tabake zu gewährleisten. Ein beliebtes Verfahren bei Mac Baren ist es, mit Hilfe von Aromen den natürlichen Geschmack des Tabaks zu verstärken. Das breit gefächerte Sortiment deckt ein großes Aromenspektrum ab, wobei bei zahlreichen Mischungen ein angenehmer, leichter Honigduft hervorsticht, den viele Pfeifenliebhaber mit Mac Baren verbinden. Außergewöhnliche Tabake für anspruchsvolle Pfeifenraucher zu kreieren, die den unverfälschten und ursprünglichen Geschmack suchen: Daran hat sich auch nach 130 Jahren im Hause Halberg, dem der Urenkel Henrik Halberg heute vorsteht, nichts geändert.