Summe
0 €

Vasco da Gama Fina Corona Capa de Oro Tubos (100% Tabak)

Produktgalerie
Fina Corona Capa de Oro (100% Tabak) Tubos
Kaufen

Fina Corona Capa de Oro Tubos (100% Tabak)

 
Preis*
Menge
Einheit
Fina Corona Capa de Oro (100% Tabak) Tubos
€ 3.30
Fina Corona Capa de Oro (100% Tabak) Tubos
€ 9.609.90
-3% **
Fina Corona Capa de Oro (100% Tabak) Tubos
€ 32.0133.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Durchschnittliche Aromabewertung (18)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Pepperminds Dunstabzug
22.06.2015


anonym
Ich liebe diese Zigarre. Sie hat einen wundervoll beruhigenden Effekt, man fühlt sich wie auf Wolken. Das Preis/Leistungsverhältnis ist unschlagbar. Übrigens gilt das nur für die Vasco da Gama "Gold" in der Metallhülle, die anderen Abpackungen schmecken mir gänzlich anders (=nicht).

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Don Cohiba Robusto
06.12.2014

Profilbild
Don Robusto
Abbrand und Verarbeitung waren so weit ok. Sie ist sehr mild! Geschmacklich nichts besonderes. Keine süße nur sehr herbe Aromen wie Holz Erde Leder. Nach den ersten Zügen kommen bittere Aromen dazu. Wenn man sie schon rauchen sollte dann aber langsam sonst wird sie bissig! Für mich vom Preis her für das was sie bietet eindeutig zu teuer. Nicht noch mal!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Smoky Lounge
23.10.2014

Profilbild
Smoky
Tja was soll ich sagen... hab diese Zigarre geschenkt bekommen... Selber kaufen würde ich sie nach meiner jetzigen erfahrung nicht! Dieses Ding ist fast geschmacklos und langweilig zu rauchen.. ich kenne Zigarren aus einem ähnlichen Preissegment die deutlich mehr hergeben und besser als "Alltagszigarre" geeignet sind.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

kust 12
27.04.2012


kust
26.04.12 53/2, 1:05 h. Im kalten Zustand holzig-würziger, im warmen leicht derbwürziger Geruch. Vorgeschnitten. Startet scharf mit fruchtig-würziger Note, zur Mitte zeigt sie sich scharf-derb mit herbwürzigen Noten und das Ende ist nur scharf und derb. Zug sehr gut, Abbrand gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Dave`s Humidor
17.12.2011

Profilbild
Fortsign
Ihr Ruf als Tankstellenstumpen ist schade denn das hat Sie wirklich nicht verdient. Natürlich ist SIE nicht überragend aber auch nicht schlecht. Am Anfang sehr mild, jedoch ab dem zweiten drittel legt Sie los, Sie wird würzig, Erdig leicht salzig jedoch nie bitter oder scharf ab und zu kommt ein bisschen was zedernhaftes über den Gaumen. Kann daran liegen das Sie im Zederfurnier und Cello gebettet im Alutube schlummert. Bei mir kein Schief oder Innenbrand, guter Zug. Am Feierabend zum Bier... Warum nicht!? Allerdings ist der Preis von 3,90€ völlig überzogen, da gibts besseres für den Preis...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Tagebuch
00.00.0000


anonym
Nichts Besonderes. Mild im Geschmack, der dann doch etwas billig daherkommt. War ein Geschenk und wird mich nicht mehr beehren.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Kaerntner
00.00.0000


Monstale
Gut für Unterwegs! Sehr mild. Brennt im letzten Drittel auf der Zunge. Abgesehen von der schönen Verpackung, nichts Besonderes!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Sir N.M.
00.00.0000

Profilbild
Sir N.M.
Die Vasco da Gama Capa de Cuba war überhaupt nicht mein Fall. Sie wird schnell heiß und weich. Geschmacklich fand ich sie auch ziemlich schlecht, ich hab da so ziemlich nichts geschmeckt. Da greif ich bei Shortfillern lieber wieder zu den guten Don Stefanos.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Hackys Zigarren
00.00.0000

Profilbild
Hacky
Die Beste aus dieser Serie. Mit dem was der Aficionado sich unter cubanischem Tabak vorstellen (weil sie es kennen) hat diese Zigarrenimitation allerdings nichts gemein. Sie hat zwar Geschmack und Aroma aber das ist nicht sonderlich erwähnenswert. Ich habe sie mir gelegentlich während der Nachtschicht an der geenüberliegenden Tankstelle geholt. Für die einsamen Nachtschichten ganz brauchbar, für den Genuß... nicht wirklich.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

KFS
00.00.0000


KFS
Etwas unsauber verarbeitet. Guter Brand und angenehmer Zug. Ich würde sie als klassiche "Bier-Cigarre" bezeichnen. Für zwischendurch durchaus zu empfehlen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Commodore
00.00.0000

Profilbild
Alex Dreier
Ich fand sie ganz ok, guter Abbrand, toller milder Geschmack. Am Feierabend zum Bier prima

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

FDs Zigarren
00.00.0000


FD

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Micha´s Räucherkammer
00.00.0000


Michael Feldmann
Mag ja sein, dass ich eine Montag-morgen-noch-nicht-ganz-wach-Produktion erwischt habe, aber bei diesem Versuch einer Cubanerin habe ich kurzzeitig überlegt ob ich nicht das Rauchen aufgebe! Aber von Anfang an: Ich war die letzten Tage unterwegs zu Tagungen und mir standen 2 lange Hotelabende bevor, so dass ich in einem nahegelegenen Tabakladen diese Cigarre im 3er kaufte. Versuch Nr. 1: Deckblatt rissig, löst sich im Abbrand vom Rest der Cigarre und krümelt meine Hose voll(stehe ich total drauf), brennt schief, Aroma kaum definierbar aber stark und an Stärke zunehmend, deutlich und viel Nikotin, nach ca. 5 cm wollte sie ausgehen und wurde entsorgt. 2ter Abend, 2ter Versuch: Im Abbrand selbige Symtome wie bei Nr. 1, Geschmacklich gar kein Nikotin aber schärfe als würde man Chili lutschen, nach 1,5 cm war das erste mal schluss weil sie so schief brannte, das ich nachschneiden musste. Nach gerauchten 5 cm wollte dieses Ding sein Spiel wiederholen also ab in den Ascher. Wieder daheim wollte ich die Dritte noch testen aber Die verschwand nach 4 Zügen im Ofen, da sie so stark nach Nikotin schmeckte, dass mir die K...e im Hals hochstieg! Fazit: Nie wieder! Weggeworfenes Geld für das man auch was Besseres hätte bekommen können. Glatte 6! p.s.: Geschmack stark heist stark nach Nikotin und anderem Dreck!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

el cuarto
00.00.0000

Deckblatt nicht ganz sauber gerollt, aber in Ordnung. Die Füllung ist etwas ungleichmäßig, hat sich aber nicht nachteilig auf den Zug ausgewirkt. Am Anfang eine angenehme, weiche Honigsüße mit karamelligem Hintergrund. Und ich glaube da liegt das Problem, warum diese Zigarre bei den Wertungen oft schlecht wegkommt. Capa de Cuba, bedeutet nicht das es sich um eine Havanna-Zigarre handelt. Viele assozieiren das Wort Cuba automatisch mit Havanna-Zigarren. Und dadurch werden die Erwartungen geweckt, die diese Zigarre garnicht erfüllen will und kann. Wenn man es schafft, sich neutral auf diese Zigarre einzulassen, so bietet sie doch gute Eindrücke und Aromen. Nach den ersten paar Zügen anhaltend bis zum zweiten Drittel entwickelt sich ein schönes toastiges Maronen-Aroma mit dezent angedeuteten Lebkuchen-Aromen, die von der Süße unterstützt werden. Für mich eine ideale Zigarre für Winterabende vor dem Kamin, gerne auch in Kombination mit einem guten Glühwein oder Met. Im zweiten Drittel allerdings verklingt das alles und findet sein Ende in einer pfeffrig-süßen Würze, die nicht unangenehm ist, aber bedauerlich.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

cody
00.00.0000

Profilbild
anonym
oh je.......

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich