Summe
0 €

Partagas (Aged) Corona Grande (Aged)

Produktgalerie
Kaufen

Corona Grande (Aged)

Boxing Date: DIC 00 URL
 
Preis*
Menge
Einheit
€ 181.88187.50
-3% **
Nicht verfügbar

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Unten aufgedruckt ist der Code DIC 00; demnach ist das Boxing Date Dezember 2000, d.h. die Cigarren haben aktuell einen Reifungsprozeß von ca. 8 Jahren hinter sich. Diese Cigarren sind in normalen 25er HNK-Kisten verpackt (d.h. 12 Stück in der unteren Lage, 13 in der oberen).

    Laut Enzyklopädie eine "sehr seltene Cigarre" die Min Ron Nee selber noch nicht zu Gesicht bekommen hat. Seinen Informationen nach wurde die Produktion 2002 eingestellt.

    Die Ware stammt, wie alle cubanischen Cigarren unseres Shops, vom offiziellen cubanischen Alleinimporteur 5th Avenue. Dieser hat diese Cigarren aus Restbeständen eines anderen offiziellen Alleinimporteurs. Wie auch immer: 5th Avenue bürgt für allererste Qualität der Ware!

    Marke
    Partagas
    Produkt
    Corona Grande (Aged)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.01
    Durchmesser
    1.39
    Format
    Coronas
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    35
    Länge Inch
    5.91
    Rauchdauer
    54
    Boxing Date/Fabrik Code
    DIC 00 URL
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



D-Tackle
00.00.0000


BlueDevil
Eine erstklassige Aged Cigar. Brennt sehr langsam und gleichmäßig ab. Dezenter Duft und konstant mild im Geschmack. Ein langes und angenehmes Raucherlebnis. Allerdings hatte ich mit einer zweiten Zigarre erhebliche Probleme beim Abbrand/Zug und im Geschmack.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Happybox
00.00.0000


anonym
Das Aroma wäre vermutlich ein Erlebnis. Nur leider ist das Teil nicht rauchbar, da kein Zug vorhanden ist. Rollung viel zu fest; Deckblatt bereits im Anlieferungszustand an mehreren Stellen gerissen. Nach vorsichtiger Bohrung sieht das Teil wie ein explodierter Handfeger aus. SCHADE!!!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

kust 11
00.00.0000


kust
04.10.11 53/3, 1:40 h. Voller süßwürziger Geruch mit fruchtger Note im kalten, im warmen Zustand würzg. Sehr feste Konsistenz. Startet leicht feinwürzig mit erdiger Note und einem süßen Hauch, zur Mitte voller feinwürziger Geschmack mit fruchtigen Noten. Das Ende zegt sich süßwürzig mit erdigen und Lebkuchennoten dazu machmal eine feine Schärfe. Zug katastropal, Abbrand gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

dagobert
00.00.0000

absolut top: leicht erdig/mittelstark, guter Brand bis zum Ende

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

duftzigarren
00.00.0000


anonym
Boxing-Date 2000. Die am 15.06.06 eingetroffenen vier Stück waren noch viereckig, stammen offenbar aus einer geschlossenen eng gepackten Kiste. Obwohl das absolu kein Alarmzeichen ist und sie im Kaltzustand angenehm duften, werde ich sie daher ein Weilchen liegenlassen. Habe am 31.07.06 nach gutem Essen eine verkostet. Zog vermutlich aufgrund noch eckiger Form schwer, überzeugte aber durch eine elegant beginnende bis zum Ende hin ständig stärker und würziger werdende Aromenentwicklung, die auch nach dem Rauchen für Zunge und Nase lange präsent blieb. Als Nachmittagszigarre zum Kaffee oder früher am Tag würde ich sie nicht empfehlen. Werde demnächst nachkaufen und in größeren Abständen eine probieren. Schlechter werden die nicht - im Gegenteil. Und das sage ich nicht, weil sie Prominenter X oder Zigarrenliebhaber Y mal geraucht oder in einem hochwertigen Zigarrennachschlagewerk erwähnt hat. Geduld und weiter lagern dürfte sich vom Zugverhalten und vom Geschmack her weiter lohnen. Trotz des günstigen Preises halte ich sie für eine Alltagszigarre außerdem für viel zu lecker. Einfach nur allein oder auf einer Party nebenher wegrauchen wäre zu schade. Da kann ich die Nyancen der Aromenentwicklung nicht wirklich würdigen, und schwupp ist die Zigarre alle. :-( Ca. ein Jahr später am 22.08.7 eine weitere verkostet. Zog Anfangs immer noch etwas schwer, was sich aber im Rauchverlauf gab. Die Zigarre wirkt jetzt ausgewogener, fängt also kräftiger an und steigert sich Ende hin gleichmäßiger. Weiter probieren; denn die Zigarre ließ sich nach gutem Essen wegen Feierabend des indischen Lokals nicht in einem Stück zu ende rauchen und mußte zu Hause nachgezündet werden. Schade. :-( Macht aber Lust auf mehr! Update am 21.09.07: Nach weiterem Probieren hab ich den Eindruck, es sind zwei verschiedene Chargen auf dem Markt, oder die Dinger machen im Moment gerade eine wirklich entcheidende Reifeperiode durch. Keine Ahnung... Das Expemplar machte einen weit erdigeren Einruck auf mich als die vorigen. Vielversprechend, gewaltig! Könnte in diesem Zustand allerdings noch ein Weilchen liegen, bevor sie richtig gut wird, bevor also neben der Erdigkeit im Moment nur angedeutete Aromen wirklich deutlich zu schmecken sind!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
8 von 33 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Valmont
00.00.0000

Profilbild
Havanna Cigar Club
"Die Zigarre die Min Ron Nee niemals rauchte" so titelte AOS und wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht über diese seltene Zigarre durch die Internetforen. Mein Exemplar kam aus der Provinz & nicht aus der Partagasfabrik und hatte das BD 2000. Sie war fest gerollt und machte mir leichte Probleme beim Abbrand, aber geschmacklich war sie einwandfrei und hatte keine Schärfe. Sie bietet nicht das typisches Partagasaroma, aber ist eine interessante Zigarre und wer von uns möchte denn nicht behaupten können: Ich habe sie geraucht...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
11 von 19 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich