Summe
0 €

Rafael Gonzalez (Aged)

Wissenswertes zur Marke:

Der vollständige Name der Marke lautet eigentlich „Flor de Rafaël González Márquez“, heute ist der Markenname „Rafaël González“ gebräuchlich. Diese Cigarrenmarke wurde von dem spanischen Aristokraten Márquez Rafaël González 1928 ursprünglich für den britischen Markt geschaffen und von den beiden Briten George Samuel und Frank Warwick ausschließlich in Großbritannien vertrieben. Damals hieß sie noch „La Flor de Márquez“. Noch heute verlässt Cuba jede Kiste dieser Marke mit folgendem Hinweis: „Diese Cigarren, eine Geheimmischung, wurden hergestellt aus reinen Tabaken der Vuelta Abajo, ausgewählt von Márquez Rafaël González, Grande von Spanien. Seit mehr als 20 Jahren besteht diese Marke. Um den vollen Genuss ihres perfekten Aromas würdigen zu können, sollte der Connaisseur sie entweder innerhalb eines Monats nach dem Tag der Verschiffung aus Havanna rauchen oder sie ungefähr ein Jahr lang sorgfältig lagern.“ 1936 wurde die Marke vom Unternehmen „Rey del Mundo Cigar Company“ offiziell unter dem Namen „La Flor de González“ registriert. Im Jahr 1940 findet sich dann die Eintragung der Marke im Exportregister unter der Bezeichnung „Flor de Rafaël González“. Verschiedene Quellen gehen davon aus, dass der heutige Name aus dem Jahr 1945 stammt. In der „Illustrated Encyclopedia of Post-Revolution Havana-Cigars“ allerdings wird die Namensgebung in den auch heute noch gültigen Namen „Flor de Rafaël González Márquez“ für das Jahr 1954 festgelegt.

Bekannt ist die Marke vor allem durch die Einführung eines bis dahin neuen Formates geworden. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts ließ sich der fünfte Earl of Lonsdale, Hugh Cecil Lowther, eigens für seinen persönlichen Bedarf Cigarren nach seinen Wünschen und in einem besonderen Format fertigen. Diese Vitola, die von den Torcedores eigentlich „Cervante“ genannt wird, ist bis heute unter der Bezeichnung „Lonsdale“ bekannt (Ringmaß 42, Länge 165 mm). Der Earl of Lonsdale galt zu seinen Lebzeiten als ein großer Gourmet und Sportsmann, der nach dem Ersten Weltkrieg internationale Pferderennen und Segelregatten organisierte.

Die Produktion der Marke nahm man in den 60er/70er Jahren in der Manufaktur „Rey del Mundo“ (heute die Manufaktur „Briones Montoto“, auch bekannt als Romeo y Julieta-Fabrik) als eine „Geschwistermarke“ von „El Rey del Mundo“ wieder auf, wo sie bis heute gefertigt werden.

In den 60er und 70er Jahren galt „Rafaël González“, wie „Rey del Mundo” als eine der führenden Premiummarken. Cigarren der Marke „Rafaël González“ gehörten damals als fester Bestandteil in das Inventar jedes ernsthaften Cigarrenliebhabers. Zur damaligen Beliebtheit der Marke trug auch die geringe Produktion bei, die die Cigarren zu gesuchten Raritäten machte. Heute stellt man sie in Cuba wieder regelmäßig her. Durch ihren milden und leichten Geschmack sind sie ideal für den Einstieg in die Welt der Premium-Cigarren. Alle Formate werden von Hand gefertigt.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.