Summe
0 €

H. Upmann Petit Corona Zigarren

Produktgalerie
H. Upmann Petit Coronas
Kaufen

Petit Coronas

 
Preis*
Menge
Einheit
H. Upmann Petit Coronas
€ 7.20
H. Upmann Petit Coronas 25er Kiste
€ 174.60180.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    H. Upmann
    Produkt
    Petit Coronas
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.02
    Durchmesser
    1.67
    Format
    Marevas
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    42
    Länge Inch
    5.125
    Rauchdauer
    44
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

    Durchschnittliche Aromabewertung (27)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



WFiedler
08.08.2016


anonym
07,20

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Bendens
29.07.2016

Profilbild
Miguel
Typisch kubanisch, eher mild, mit gefälliger Cremigkeit. Anklänge von Mandel und hellem Holz, dezenter weißer Pfeffer und ganz leichte Frucht. Im letzten Drittel sehr intensive Aromen von Erde, Marzipan und etwas Leder. Alles sehr stimmig. Als Corona gerne wieder. 60min. 7/10

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Frankyleins Humidor
28.07.2016


anonym
Heute die Kleine probiert. Leider etwas Schiefbrand am Anfang, welcher sich aber von selbst korrigierte. Zugwiederstand und Verarbeitung finde ich gut. Leider neigte Sie gegen Ende hin zum Ausgehen. Pfeffrige Noten am Anfang, welche dann fast verschwanden um am Ende wiederzukehren. Sie wirkt cremig mit dem Hang zu Marzipan. Eine gute Zigarre - ich finde 7 € leider etwas zu viel.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Wiederholungstäter
18.07.2016


anonym
Typisch kubanisch, vergleichsweise mild im Geschmack. Leder und Erde mit ordentlich Pfeffer ergänzt um eine angenehm e Cremigkeit. Vom Äußeren sehr schön, allerdings zu fest gerollt, daher recht hoher Zugwiderstand und nicht die volleRauchmenge. Da erwarte ich bei dem Preis was den Zugwiderstand angeht Besseres. Dennoch leckere Aromavielfalt. Zum Ende hin werden alle Aromen deutlich intensiver und die Cremigkeit tritt minimal zurück, gerade das empfand ich als sehr lecker. Gerade ab der zweiten Hälfte geschmacklich ein Gedicht, ich freue mich schon auf das nächste Exemplar, dass hoffentlich einen besseren Zugwiderstand hat.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

HiTe
02.01.2016

Profilbild
HiTe
Leichter schiefbrand der sich selbst korrigierte. Guter Smoke und Zug. im letzten Drittel sehr kräftig für mich als Einsteiger. Etwa eine Stunde geraucht.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

El Grindo
30.12.2015

Profilbild
El Grindo
7,00 € Die Petit Corona fühlt sich sehr samtig an und ist insgesamt gut verarbeitet, neigte aber zum ausgehen. Der Zug war sehr gut. Die Aromen sind typisch Upmann - Erde, Holz (eher Richtung Sandel), leichte Würze und minimale Süße. Die Petit Corona bietet keine Abwechslung im Rauchverlauf. Dennoch ist sie sehr sehr lecker, für mittlerweile 7 € pro Stück aber relativ teuer.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

daPeda
23.11.2015


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

The Humidor by K.S.
25.10.2015


K.M.S.
25.10.2015 / 25er Kiste vor 3 Jahren im Humidorschrank eingelagert, bisher 4 Stück daraus verraucht. Die Petit Coronas ist eine mittelkräftige Zigarre mit einer schönen erdig, holzigen und fein würzigen Grundnote. Über den gesamten Rauchverlauf ist eine feine Ledernote wahrzunehmen und es gesellen sich noch Nuss-, Röst-, Toast- und Kaffeearomen hinzu. / gutes Colorado Claro Deckblatt mit feinen bis mittleren Adern durchzogen / Abbrand gut bis sehr gut, ganz selten mal leichter Schiefbrand. / Zug ausgezeichnet / Qualität gut bis sehr gut / Erstes Drittel: Fein würzig, Erde, Holz, feine Ledernote, dezente Nussaromen, leichte Süße, cremiger Rauch. / Zweites Drittel: Fein würzig, Erde, Holz, Röst-, Toast- und Kaffeearomen, feine Ledernote, Nussaromen, leichte Süße, cremiger Rauch. / Letztes Drittel: Würzig, Erde, Holz, Röst-, Toast- und Kaffeearomen, feine Ledernote, feine Nussaromen, leichte Süße, cremiger Rauch, keinerlei Schärfe. / Mittelfeste dunkelgraue Asche. / Rauchdauer ca. 40 – 50 min. / Geeignet für Alle. / Der Preis von 700 Ct ist für diese Zigarre gerechtfertigt.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Tesoro tabaco
15.07.2015

Profilbild
Alvaro
H. Upmann Petit Coronas ist eine, sehr angenehmer und kurzweiliger Smoke. Das colorado claro farbene Deckblatt, mit deutlich fühl- und sichtbaren Blattadern, ist ohne Fehlstellen und gleichmäßig gerollt. Beim Kaltzug, eine gut wahrnehmbare Ledernote und Süße. Nach guter Flammenannahme beginnt das erste Drittel sehr mild, mit dem Geschmack von Holz und Leder. Das zweite Drittel wird dominiert von Erde als Grundton, begleitet mit einer cremigen Süße sowie Nuss und Holz. Der Abbrand, ein wenig wellig, mit einer festen dunkelgrauen Asche. Optimaler Zugwiderstand und ein ordentliches Rauchvolumen, machten den Rauchgenuss sehr kurzweilig (ca. 40 min.). Zum Ende der Zigarre wird es kräftiger und Röstaromen treten in den Vordergrund. Eine gute Zigarre, perfekt für die Kaffeepause am Nachmittag.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

VNR Havana
30.05.2015


anonym
4/5

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

DonOtten
11.11.2014

Profilbild
DonOtten
Habe 2 Exemplare geraucht. Nr. 1 war dermaßen hart gerollt, dass es keinen Spass machte sie zu rauchen. Nach ca. 20 min weggelegt. Unheimliche Vorfreude natürlich auf Nr.2... Dies war denn wieder Erwarten mit zwar leicht erhöhten Zugwiderstand, aber im Gegensatz zur ersten fast richtig gut gerollt. Anfangs relativ geringe geschmacksenteicklung, leicht ledrig holzig. Dann so in der Mitte ohne erkennbaren Grund ausgegangen. Allerdings wurde nach dem erneuten Entfachen der Geschmack stärker. Gegen Ende richtig gehend blumig, konnte Kamille erahnen. Rauchdauer ca. 65 min.. Optisch relativ dunkles Deckblatt, optisch schön anzusehen. Fazit, kann man probieren muss man aber nicht, Preis zu teuer, Dann lieber ne Montecristo No. 4

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Remordimiento
17.09.2014


Remordimiento
Die Zigarre war sauber verarbeitet, das Deckblatt hatte ein/zwei Flecken, was aber in keinster weise das Smokevergnügen beeinträchtigte. Der Abbrand musste etwas nachkorrigiert werden, was aber nicht der Rede wert ist. Gegen Ende riss das Deckblatt beim Abbrennen leicht ein, was mich allerdings überraschte. Ich deute das als Indiz, dass mein Humidor zu feucht ist, denn der Riss tat sich erst beim Abbrennen auf. Der Geschmack tadellos und nach einer knappen Stunde war es leider schon vorbei. Für mich auf jeden Fall ihr Geld wert!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

HH-Humi
10.06.2014

Profilbild
Aleckz
Hab diese Zigarre aus dem Cuba Sampler. Die Verarbeitung ist toll, lediglich ein recht schwieriger Zug, kann aber auch an meinem Exemplar liegen. Hatte heute schon eine Petit Corona von Bolivar und muss sagen, dass diese jetzt mit der heute Morgen nicht mithalten kann. Für meinen Geschmack ist dieser Smoke anstrengender und die Süße ist nicht ganz meins. Sicherlich keine Schlechte Zigarre, aber Geschmackssache - meiner nicht. Werde sie aber aufrauchen, also so schlimm ist es dann auch wieder nicht. :o)

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Roju
25.04.2014


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Klaus B.
01.04.2014

Profilbild
Sommerabend
Gut aussehende Zigarre mit verzeihbaren kleinen Fehlern im Deckblatt. Kalter Zug süß-cremig. Nach dem anzünden geringe aber angenehme Stärke mit überschaubaren Aromen im Spektrum Holz, Leder, Erde mit spürbarer Süße. Diese Vielfalt verändert sich zum Ende des ersten Drittels. Pfeffer kommt hinzu und dann eine nicht so schöne Wendung im zweiten Drittel. Trotz aller Aufmerksamkeit musste die Zigarre zweimal innerhalb weniger Minuten neu gezündet werden. In diesem Abschnitt stürzte der Genuss ziemlich ab. Ich kam zu dem Schluss, dass irgendwas in diesem kleinen Abschnitt nicht OK war und blieb dran, was dann auch belohnt wurde. Der Abbrand war wieder tadellos und und die Aromen des ersten Drittels meldeten sich wieder zurück. Werde auf alle Fälle nochmals einen Versuch starten.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
17 von 64 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich