Summe
0 €

Montecristo Nr. 4

Produktgalerie
Montecristo Nr. 4
Kaufen

Nr. 4

 
Preis*
Menge
Einheit
Montecristo Nr. 4
€ 8.40
Montecristo Nr. 4 - 3er
€ 24.4425.20
-3% **
Montecristo Nr. 4 - 5er
€ 40.7442.00
-3% **
Montecristo Nr. 4 - 10er offen
€ 81.4884.00
-3% **
Montecristo Nr. 4 - 25er
€ 203.70210.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Die Montecristo No. 4 ist das vierte der fünf ursprünglichen Formate, mit denen die Marke 1935 von Alonso Menéndez gegründet wurde. Es ist eine Mareva, eine kleine Corona, mit einem  42er Ringmaß (16,67 mm Durchmesser) und eine Länge von 129 mm. So unscheinbar sie wirkt, handelt es sich bei der No. 4 um die meistverkaufte Habano weltweit. Sie präsentiert den typischen Montecristo-Geschmack, geprägt von kräftigen Röstaromen wie Kaffee, Kakao und Vanille, gepaart mit einem mittelkräftigen, fruchtig-süßen Tabakgeschmack. Mit einer Rauchdauer von etwa 45 Minuten passt sie zu jeder Gelegenheit.

    Wahrscheinlich ist es gerade diese Schlichtheit, die die Montecristo No. 4 so beliebt macht. Mittelstark, aber mit dem vollen, typischen Montecristo-Geschmack, bereitet sie sowohl dem erfahrenen Aficionado als auch dem Einsteiger in die Habanos-Welt großes cubanisches Rauchvergnügen.

    Die Montecristo No. 4 ist in der klassischen bunten Kiste zu je 10 oder 25 Exemplaren erhältlich, oder auch für unterwegs in 3er- oder 5er Schächtelchen. Vergleichbare Formate sind Bolívar Petit Coronas, Cohiba Siglo II oder Sancho Panza Non Plus.

    Marke
    Montecristo
    Produkt
    Nr. 4
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.90
    Durchmesser
    1.67
    Format
    Marevas
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    42
    Länge Inch
    5.08
    Rauchdauer
    53
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



DLG2016
02.04.2017


anonym
Wieder zu viel Zugwiderstand für mich und zu wenig Rauch. Erst auf den letzten 2 Zentimetern wurde es etwas besser. Die Open-Serie (Master und Junior) gefällt mir dann doch besser.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bendens
02.04.2017

Profilbild
Miguel
Gute Standardzigarre. Abbrand tadellos mit fester Asche. Zug anggenehm fest. Kubanisch-aromatisch. Gute Aromakomplexität. Cremig, nussige Süße am Anfang. An der Mitte zunehmend erdig, die Süße wandelt sich mehr zu Espresso mit Holz , die Cremigkeit nimmt zu. Gewinnt mit längerer Lagerung deutlich. ca 45 min. 7/10

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

max Capacity
31.03.2017

Profilbild
Don B.
Die Montecristo No.4, wie langweilig, die am meisten verkaufte Zigarre der Welt.... Bei einem Schweizer Billigsupermarkt (Denner) im Sonderangebot habe ich mir mal ein 25 Kistchen besorgt. Ich mag eigentlich lieber das Robusto als das Corona Format. Aber ich dachte versuch's doch mal: Verarbeitung (meiner Charge), fantastisch wenn auch ein wenig eckig (box-pressed). Das Deckblatt ist schön, wenn auch ein wenig grob. Die grosse Überraschung, ich war von Anfang an begeistert. Mild-mittelkräftig. Aromen extrem komplex und schwer zu kategorisieren. Ich fand, dass Frucht, Creme, Kaffee und Leder dominierten, aber sehr, sehr subtil und spannend. Abbrand war 1A. Für €8 fand ich das Vergnügen allerdings etwas zu kurz. Nachtrag: MC4 ist meine goto Zigarre wenn ich wenig Zeit habe!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
30 von 43 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Rauchsalon
20.03.2017

Profilbild
Urquhart
In der Hand liegend fällt mir zuallererst die gute Verarbeitung der Zigarre auf. Sie ist exzellent gerollt und fasst sich ausgesprochen gut an. Leicht geädert mit einem hellen, fehlerfreien Deckblatt. Während des ersten Drittels begegnet mir als erstes ein weicher, angenehmer Rauch. Im ersten Hier ist sie mittelkräftig mit leichten Aromen von Erde, Leder, Holz und dezenten Anklängen von Nuss und Kaffee. Der Rauch ist köstlich cremig und ergänzt den Geschmack hervorragend. Im Weiteren Verlauf verstärken sich diese Aromen und es gesellt sich eine leichte, aber nicht lästige Schärfe hinzu. Die Kräftigkeit nimmt etwas zu, wird aber nie zu stark oder aufdringlich. Der Abbrand war bei meinem Exemplar tadellos und sauber. Ich musste zu keinem Zeitpunkt nachkorrigieren. Das circa 30-40 minütige Rauchvergnügen ist insgesamt sehr ausgewogen, mittelkräftig und ist nicht überfordernd. Ich finde die Montecristo No.4 sehr angenehm und geschmacklich lecker, jedoch bevorzuge ich sonst gerne etwas kräftigere Exemplare. Sie ist ausgewogen, vielfältig und leicht. Hierdurch passt sie zu jedem Anlass. Kommt beim nächsten Einkauf wieder in den Humidor.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Der kleine Anfänger
18.03.2017

Profilbild
anonym
Meine allererste Monte muss die berühmte No.4 sein! Die Verarbeitung ist einwandfrei. Das Deckblatt ist dunkel und glatt, ganz leicht ölig. Ein paar kleinere Adern. Im Kaltzug merkt man gleich, dass man eine Kubanerin hält, die Erdnoten und auch der Kaffee ist vorhanden. Die ersten Züge offenbaren dann bereits, was man schon erwartet. Im ersten Drittel warten bitterer Kaffee, Kakao und erdige Aromen. Deutlich kräftiger als man von einer Romeo y Julieta gewohnt ist. Dennoch "erschlagen" sie einen nicht. Der Rauch ist ein wenig kühl, das Volumen steigt mit der Zeit. Das von mir gerauchte Exemplar zieht gut und brennt sauber ab. Ein kurzzeitiger Schiefbrand korrigiert sich selbst. Später kommt etwas Pfeffer hinzu und aus dem Kaffee wird cremiger Espresso. So gefällt sie mir zunehmend besser. Diese Kubanerin wird definitiv noch etwas in meinem Humidor bleiben.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

tommy1
02.02.2017

Profilbild
Tommy
Geschmacklich ein Traum, leider hat mich das erste Exemplar mit Zugwiderstand, Abbrandverhalten und dementsprechend auch Rauchvolumen bis aufs Blut geärgert. Noch 3 im Humidor, sollten diese weniger "Arbeit" machen, wird sie Stammgast im Humidor.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Humedales
12.01.2017

Profilbild
Lurchislav Lurch

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Alle und jede
27.12.2016

Profilbild
Schotte
6.3.16 Meine erste Montecristo. Nicht ganz so schön und top verarbeitet wie die gestern gerauchte Siglo II, aber trotzdem schön mit hellem Deckblatt, zartem Kaltgeruch. Sie schmeckte aber tatsächlich vielfältiger und auch in der Süsse anders. Fein cremig, anfangs sehr süßlich, ein bisschen Schoko oder auch dunkler Kaffee. Zur Mitte hin eine Spur Erde und sie wurde stärker und schmeckte immer mehr nach einer zitronigen Säure, die Süsse trat mehr in den Hintergrund. Wollte sie gar nicht aus der Hand legen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

einfach_Genuss
15.11.2016


anonym
meine erste Zigarre in meines Leben, ganz besonders aber die Zigarre war nicht beeindruckt

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Snoopy_xx
26.10.2016

Profilbild
Snoopy_xx
Schlecht. Viel zu fester Zug, daher kaum Rauch und kaum Geschmack. Mängelexemplar erwischt. Für das Geld recht ärgerlich. Kommt erstmal nicht wieder in Humidor. Entsprechend auch keine "echte" Bewertung

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Starkloff
21.09.2016

Profilbild
Dirk
Super Zigarre werde ich wieder kaufen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

PW1
14.09.2016


anonym
Die No. 4 ist mittlerweile zu einer meiner Stammzigarren geworden. Bisher hat mich in Sachen Abbrand, Zugwiederstand, dieser variert ein wenig, und Ahlichem eigentlich noch keine entäuscht. Sicherlich kein "Riesen-Smoke", wie eine No. 2 o.Ä aber fast eine Stunde Rauchgenuss zu vernünftigem PLV. Für einen der gerne Corona-Formate hat, genau das Richtige

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

winemaster
05.09.2016

Profilbild
winemaster
Die Montecristo No.4 ist eine sehr schöne Zigarre für den Feierabend-Smoke. Mittelkräftig geschmacklich von leichten erdigen dunklen Aromen wie Kaffee, Holz, Leder dominiert. Die aber auch noch eine schöne Cremig, Schokoladige Seite hat.Das Abbrandverhalten war sehr gut. Die Asche ist etwas leichter.Für mich eine klasse Rauchentwicklung. Der Preis könnte im Verhältnis zur Rauchdauer(ca.30-35min.) etwas günstiger sein.Für die gleiche Rauchdauer und einen ebenfalls sehr guten Geschmack bevorzuge ich eher eine Oliva Serie G Special G für gut den halben Preis.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
18 von 58 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Harrin herkut
27.08.2016


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Chauffeur
22.08.2016


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • Punkte: 40,9
Ausgabe: 2010-09
  • BK: 2
Ausgabe: 04/2008
  • Stärke: 14 von 20
  • Zugverhalten: 4
  • Aromadichte: 6
Ausgabe: 03/2008
  • Stärke: 3
  • Rauchdauer: ca 30 min.
Ausgabe: 01/2009
  • BK: 2.5
Ausgabe: 03/2009