Summe
0 €

Romeo y Julieta Mille Fleurs

Produktgalerie
Romeo y Julieta Mille Fleurs
Kaufen

Mille Fleurs

 
Preis*
Menge
Einheit
Romeo y Julieta Mille Fleurs
€ 4.40
Romeo y Julieta Mille Fleurs 25er Kiste offen
€ 106.70110.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Die Mille Fleur ist der Geheimtipp im Sortiment von Romeo y Julieta. Die Petit Corona mit einem 42er Ringmaß (16,67 mm Durchmesser) und einer Länge von 129 mm ist ein echtes Preis-Leistungs-Wunder. Bereits in ihrer Jugend ist sie sehr gut rauchbar, bietet leichte, florale Aromen, tatsächlich wie von „tausend Blumen“. So ist sie auch schon am Nachmittag ein angenehmer Begleiter. Nach einigen Jahren Lagerung verflüchtigt sich das Blumige zunehmend, dafür kommen die klassisch etwas dunkleren Aromen, die typisch für die Marke sind, hinzu. Dunkle Schokolade, Röstaromen und Anklänge von Marzipan treten dann verstärkt hervor.

    Die Romeo y Julieta Mille Fleur ist in der klassisch bunten Kiste zu je 10 oder 25 Exemplaren erhältlich. Vergleichbare Formate sind H. Upmann Regalias, Partagás Mille Fleurs oder Punch Coronations.

    Marke
    Romeo y Julieta
    Produkt
    Mille Fleurs
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.02
    Durchmesser
    1.67
    Format
    Petit Coronas
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    42
    Länge Inch
    5.125
    Rauchdauer
    53
    Deckblatt Land
    Cuba
    Umblatt Land
    Cuba
    Einlage Land
    Cuba
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Bastiano Exclusivo
22.09.2017


anonym
In mittlerer Stärke die geschmacklich für mich eine sehr ausgewogene Zigarre. Man schmeckt die tausend Blumen bei jedem Zug. Leider kann die Qualität von Mal zu Mal stark variieren. Ich hatte schon in einer Kiste Schwankungen zwischen "ich küsse den Himmel" und "ich lutsche auf Holzkohle". Lohnt sich dennoch allemal in der Sammlung zu haben!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

August 2017
21.09.2017


anonym
Super Kubanerin für diesen Preis! Sehr tolle Aromen von Leder und Holz. Sehr cremig mit leichter süße. Für diesen Preis sehr gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Smokalicious
19.09.2017

Profilbild
anonym
Für mich bislang die (leider) schwächste R&J, nachdem ich mit der Wide Churchill meinen aktuellen Favoriten gefunden habe und auch die Nr.3 super lecker fand. Die Verarbeitung ist in Ordnung, der Kaltgeruch lecker süßlich. der Kaltzug ist schon reichlich schwergängig, schmeckt ein wenig nach der Ledernot die ich an den beiden vorgenannten so liebe. Die Brandannahme ist gut, der Abbrand bescheiden, ich muss 2-3 nachfeuern. Der Zugwiderstand ist furchtbar hoch, das Rauchen ist wenig entspannend. Die Rauchentwicklung ist gut, geschmacklich hat sie schon das - wie ich finde - typische R&J-Profil nach Leder, Nuss, Holz und Creme mit leichter Süße. Also insgesamt bin ich geschmacklich zufrieden, würde im Zweifel aber die Nr.3 vorziehen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Geschmaucht
15.09.2017


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Franz'ls Humidor
13.09.2017


anonym
Toller Geschmack. Recht kräftig, das Abbrandverhalten ist eher enttäuschend. Preis/ Leistung ist in Ordnung.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

flash243
07.09.2017


anonym
3 - 2017

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Atzes Humidor
05.09.2017


Atze

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Beginnerdor
30.08.2017

Profilbild
anonym
13.06.2017: In vielen Bewertungen als gute Einstiger Kubanerin mit floralen Beworben landetete diese Petit Corona zwei mal in meinem Humidor. Als zweite Zigarre überhaupt (die erste war eine VegaFina Robusto) war der Smoke eher enttäuschend. Von Beginn: Das äußere Erscheinungsbild wie auch der Duft waren sehr ansprechend. Dem Drucktest nach äußerst fest gerollt. Dies bestätigte sich nicht nur nach dem Anschnitt durch den Anblick des Innenlebens, sondern auch durch den Kaltzug. Nach dem entzünden ging es weiter mit den ersten, anstrengenden Zügen die wenig Rauch lieferten. Dementsprechend blieb das Geschmackserlebnis auch eher hinter den "floralen" Erwartungen zurück. Der Zugwiderstand besserte sich auch nach etwas weiterem Anschnitt nicht, dafür machten Schiefbrand und häufigeres erlöschen Probleme. Wollte man Rauch durch starken Zug 'erzwingen', wurde dies durch scharfen Geschmack (zu viel Hitze vorn) bestraft und brachte dennoch nicht den gewünschten Erfolg. Nach ca. 50-60% Zigarrenlänge ging die Mille Fleur dann erneut aus und ich war nicht gewillt sie wieder zu entfachen. Zu enttäuschend war bis hierhin der Smoke. Ich habe noch eine weitere im Humidor liegen, welcher ich dem Drucktest nach einen ähnlich schweren Zug vorraussage. Vielleicht bekommt sie danach noch eine weitere Chance in der Hoffnung, dass es sich um Montagszigarren handelte. Nachtrag: Im direkten vergleich zur "Classics Candela" von "Blanco" würde ich Einsteigern nach meiner ernüchternden Erfahrung mit der "Mille Fleurs" eher zur Classics Candela raten. ######## ############################################################################# Update 30.08.17: Das zweite Exemplar hatte, obwohl es sich ähnlich fest gerollt anfühlte wie mein erstes Exemplar, einen wesentlich besseren Zugwiderstand und ein wesentlich besseres Brandverhalten. Die Zigarre ging nicht aus, hatte schöne und feste Asche sowie eine gute Rauchentwicklung. Den Geschmack würde ich eher als Holzig und Erdig beschreiben. Für meinen Geschmack sehr kräftig. Kubanerin eben? Jedenfalls konnte das nun bessere Rauchverhalten ein wenig über den ersten missglückten Smoke hinwegtrösten. Floral leicht fand ich sie aber nicht. Ich denke für den Kurs landet sie nochmal Testweise im Humidor. Momentan tendiere ich eher dazu Ihr keinen Stammplatz einzuräumen. #################################### ############################################################################# Bewertung wird gegebenfalls angepasst.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
9 von 10 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Frankies Kiste
19.08.2017


XXX
Sehr schlechtes Zugverhalten, wurde erst im letzten Drittel besser, schade

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Zigarren 1.0
05.08.2017

Profilbild
Don John
Eine sehr angenehme Zigarre mit einem sehr schlechten Zugverhalten. Geschmacklich jedoch sehr schön: leichte cremige Nussaromen und Schokolade eröffneten die Zigarre. Florale Noten und ein erneuter süßlicher Schokoladengeschmack läuteten die Mitte der Zigarre ein. Das Ende war geprägt von Kaffee und einer leichten Würze.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Marco's Humi
04.08.2017


Marco
Wäre nicht der miserabele Zugwiderstand und etliche verknallte Exemplare auf dem Markt, so wie ich es nur von RyJ MF bis dato kenne, hatte bei nahezu jedem zweitem Expemplar (mindestens 60 ZIgarren) ungeachted dessen wo ich die kleinen Milles Fleurs kaufe und in welchem Kistenformat oder einzeln), wäre das mein Alltagssmoke. Erwischt man eine Gute, hat man einen super Cuba Smoke für einen angemessenen Preis, sonst hätte ich es schon früher mit ihr aufgegeben. Vielleicht habe ich tatsächlich einfach nur Pech, mit den ganzen Ausfällen/verknallten Zigarren von RyJ, da ich von einem Kumpel gehört habe, er hatte nicht so häufig diese Probleme mit ihr und dampft auch fleißig. Mir war es irgendwann zu lästig -in einer 10er Kiste 6 verknallte-, das Risiko ist mir demnach einfach zu groß und darum verzichte ich mitllerweile schweren Herzens darauf die Milles Fleurs zu kaufen. Bis auf meine subjektiven, schlechten Erfahrungen was das luften betrifft, schmecken tut sie einmalig und wenn sie gut luftet, hat sie ihren eigenen geschmacklichen Charakter: Holz, Leder,Erde, bisschen Kaffe, Marzipanschoko -Noten sind zu schmecken. So wie es jetzt bei RyJ abläuft, kaufe ich diese nicht mehr, da ich mich in der Vergangenheit zu sehr über diese Ausfälle aufgeregt habe und das sollte nunmal nicht sein. Bin froh das ich die kleinen RyJ Puritos für mich entdeckt habe, bin auf der sicheren Seite und brauche nicht gänzlich auf die von mir sehr geschätzten RyJ Aromen verzichten.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
10 von 14 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Dirks_favorits
30.07.2017

Profilbild
Batou

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Humidor 1 2017
29.07.2017


anonym
Geschmacklich gute Zigarre die über den gesamten Zeitraum ein angenehmes Aroma lieferte. Leider während dem rauchen zwei mal ausgegangen und hin und wieder leichter Schiefbrand. Durchaus empfehlenswerte Zigarre. Nachtrag: Das zweite Exemplar war recht fest gerollt und hatte einen relativ hohen Zugwiderstand. Wie auch andere schon berichten gibt es anscheinend öfters mal Chargen, welche nicht so optimal gerollt wurden. Geschmacklich immer noch eine meiner Lieblingszigarren!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

FabyoRoma
24.07.2017


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Zwirn
23.07.2017

Profilbild
Zwirn
Die Verarbeitung der Zigarre ist gut. Brandannahme unkompliziert, die doch nicht selten qualitativen Mängel kann ich nicht feststellen, Zugverhalten ist gut, Abbrand ist gut, Rauchvolumen ist gut. Aromatisch hätte ich mir etwas mehr erhofft, Stärke der Zigarre ist überschaubar, kann man auch problemlos als Einsteiger rauchen ohne das es einen aus den Socken haut. 6/10 Punkte

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • BK: 93
Ausgabe: 03/2014
Zigarren-Assistent
×