Summe
0 €

Balmoral Anejo XO Petit Robusto Flagtail

Produktgalerie
Balmoral Anejo XO Petit Robusto Flagtail
Kaufen

XO Petit Robusto Flagtail

 
Preis*
Menge
Einheit
Balmoral Anejo XO Petit Robusto Flagtail
€ 7.10
Balmoral Anejo XO Petit Robusto Flagtail 20er Kiste
€ 137.74142.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Die Vitola Petit Robusto FT (Flagtail) der Balmoral Añejo XO ist eine gänzlich neue Zigarre, die in der ursprünglichen, älteren Serie Anejo 18 Years so nicht enthalten war. Sie ist eine kleinere, kürzere Alternative zur Rothschild Masivo und Mk52. Mit einem Ringmaß von 48 kann so das Raucherlebnis einer Añejo auch dem Aficionado mit weniger Zeit zugänglich gemacht werden.

    Die neuen Añejo XO begeistern mit einem mittleren bis vollen Körper. Geschmacklich geht es in die holzige und süssliche Richtung mit Nuancen von Gewürzen und etwas Pfeffer. Im Vergleich zu "alten" Serie ist sie noch einmal cremiger und etwas süsser geworden, da ein wenig Brasiltabak in der Einlage ergänzt worden ist.

    Die Añejo XO Petit Robusto wurde zur Einführung im September 2015 vom Zigarrenmagazin Cigar Journal mit herausragenden 91 Punkten ausgezeichnet und zusätzlich ebenfalls als Best Buy deklariert.

    XO bedeutet in diesem Fall "exceptionally old". Für alle drei Komponenten (Einlage, Deckblatt, Umblatt) der XO-Reihe wurden "sehr lange" gereifte Tabake verwendet. Da die Tabake über Jahre hinweg neu eingelagert wurden, können diese Zigarren ohne Limitierung angeboten werden. Wie alt die Tabake nun aber tatsächlich sind bleibt ein Geheimnis des Herstellers.

    Marke
    Balmoral
    Produkt
    XO Petit Robusto Flagtail
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    10.80
    Durchmesser
    1.91
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    48
    Länge Inch
    4.25
    Deckblatt Land
    Brasilien
    Deckblatt Tabaksorte
    Arapiraca
    Deckblatt Eigenschaft
    Sungrown
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Umblatt Tabaksorte
    Olor
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Chromatikers Humidor
19.09.2017

Profilbild
Chromatiker
Zu Zweit bei einem Whisky / Zigarrennachmittagsseminar am letzten Wochenende als „erste“ Zigarre ausgewählt, da Robusto mein Lieblingsformat darstellt, genossen! Leider habe ich natürlich in dieser Runde keine Tastingnotizen gemacht! Aber Fazit : Hochwertige Zigarre – Mega Aromen Vielfalt – Absolut keine Bitterkeit - Überhaupt keine Mängel - Toller Smoke - gerne wieder (weitere Infos siehe Balmoral Anejo XO Gordito)

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Der rote
12.09.2017

Profilbild
Alex

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Humidor Probierkiste
11.08.2017


Zigarrenfreund
Zu Anfang stand der Name Balmoral für mich, ähnlich wie die Independence, für billige Tankstellenzigarren. Aus dem Grund habe ich mich auch von Balmoral ferngehalten. Irgendwann habe ich dann die Anejo XO in die Hand gedrückt bekommen. Nach dem Smoke war ich total begeistert und muss sagen, dass die Zigarre eine meiner bisherigen Favoriten ist. Schön verarbeitet, schöner Abbrand und sehr lecker. Immer wieder gerne gesehen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Fusion
22.06.2017


_X_Fusion_4K

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Zigarren 1.0
16.06.2017

Profilbild
Don John
Eine Zigarre die es in sich hat! Zunächst zum Äußeren: Wunderschöne Verarbeitung, keine Adern und perfekt gerollt. Der Abbrand war gleichmäßig und es trat kein einziges Mal Schiefbrand auf. Gegen Ende ging sie nur einmal aus. Der Geschmack: Anfangs leicht holzige, ledrige Aromen. Später kommt eine sich steigernde Erdnuance dazu. Diese harmonierte recht gut mit den Röstaromen der Zigarre. Geschmacklich nicht wirklich mein Ding. Zusammengefasst: Sehr gute handwerkliche Qualität für einen Röst-Erde Geschmack.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Smokeshag
19.05.2017


Der Don
2017-05-18 O: samtig-öliges Deckblatt dunkler schokoladenbrauner Farbe bei makelloser Verarbeitung, Die Bauchbinde wirkt etwas billig; RV: sowohl Brandannahme als auch Rauchverlauf gestallten sich ohne Beanstandungen bei gutem Zug und schöner Rachentwicklung. Am Cut fusseln hin und wieder ein paar Tabakstückchen raus was etwas nervt (war aber evtl auch ein suboptimaler Cut). G: im Kaltgeruch viel Schokolade und Kaffee was sich auch im ersten Drittel deutlich nachvollziehen lässt. Im Rauchverlauf wird sie würziger und zunehmend ledrig-erdig getragen von einer ausgeprägten Cremigkeit. Gegen Ende wird sie ziehmlich stark und deutlich scharf; Fazit: Eine sehr gelungene Zigarre die ich deutlich zu den kräftigeren zählen würde, sie zeigt eine schöne Aromenentwicklung und überzeugt durch einwandfreie Verarbeitung. Punkte 8/10

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Foretitude
09.05.2017

Profilbild
Dos aficionados
Die Balmoral Anejo XO Petit Robusto präsentiert sich sehr gut verarbeitet. Sowohl Bauchbinde und die Fußbinde in dunklem Grau und Gold als auch das verzwirbelte Ende (Flag Tail) wissen zu gefallen. Schon die ersten Züge bieten eine Vielfalt an Aromen. Am präsentesten ist der Geschmack nach Zedernholz, daneben sind sowohl Erde, als auch etwas Nuss und dunkle Schokolade zu schmecken. Nach einer fulminanten Ouvertüre entwickeln sich die Aromen sehr harmonisch und werden von einer vollmundigen, cremig weichen Textur begleitet. Abbrand und Zugverhalten sind tadellos. Diese Zusammenstellung lange fermentierter und gereifter Tabake ist absolut gelungen und bietet ein komplexes, harmonisches Geschmackserlebnis, welches ich uneingeschränkt empfehlen kann. Das Preis-/Leistungsverhältnis für 7€ ist hervorragend.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Germar
25.12.2016


Germar
Kaltzug blumig etwas süß und Schokoladig. Über mittel starke Zigare, nichts auf nüchternen Magen! Gerader Abbrand mit fester Asche. Perfekter Zug. Kein brennen auf der Zunge. Angenehmer leicht ledriger Geschmack im Mund. Plv sehr gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Sun Odyssee
01.11.2016

Profilbild
anonym
Die Annejo 18 ist eine meiner all times favorites, daher bin ich mit einigen Erwartungen an die XO herangegangen... und wurde nicht enttäuscht: Optisch ein Leckerbissen mit sattem schokobraunen Decker und dem pfiffigen Pigtail am Ende. Angezündet startet sie eher sanft mit Creme, Süßholz und dezenten Lakritztönen. Im 2/3 zieht sich das Lakritz zurück, etwas weißer Pfeffer gesellt sich dazu sowie ein satter Milchschokoladeton. Der Rauch wird dabei immer voluminöser und cremiger. Im Finish ist die XO mittelkräftig, wahnsinnig cremig und sehr sehr lecker. Die Milchschokolade wandelt sich in Zartbittertöne, die Süße des Brasiltabaks ist zu schmecken . Auch eine Prise Erde schmecke ich. Ein durchaus würdiger Nachfolger der Annejo 18, den ich wärmstens für einen 50 min. Smoke empfehlen kann! 9/10

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
10 von 12 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Dom.rep Zigarren
14.10.2016

Profilbild
Manu
Heute zu der Neuauflage der Anjo XO hat schon der Vorgänge mit einem 18 Jahren alten Deckblatt hoch gepokert. Zum Erscheinungsbild und Verarbeitung ist makellos sehr schön Marmoriert wird das Deckblatt mit feinen bis mittelgroßen Adern durchzogen. Sieht seinem Vorgänger ziemlich ähnlich in der Aufmachung use. Kaltgeruch: sehr Schokoladig mit deutlichen Kakaonoten und einem sehr süßen Geruch So schön das erste 1/3: am Anfang braucht die Zigarre ein bisschen. Die ersten Züge waren sehr kratzig leicht scharf und der Zug war ziemlich leicht. Aber danach wenn die Zigarre warm ist und angefahren ist verbessert sich schlagartig das Zugverhalten, Und das Rauchverbot nimm beginnt noch als kleine Information der Rauch sehr dick und schwer. Aromen sind leicht holzig eine dezente Süße im Hintergrund,die Kombiniert sich mit einer leichten Lakritz Nuance wie bei der 18-jährigen. 2/3:dazu kommt einsehr würziger Tabakgeschmack der das ganze abrundet. Und bleibt ziemlich gleich die Zedernnoten stechen aber deutlich mehr hervor als im ersten Drittel. 3/3:für die Stärke ich befinde sie als mittelstark vielleicht liegt es daran dass ich schon lange keine Zigarette mehr geraucht habe. Jetzt im letzten Drittel kommt noch etwas Restaurant in dazu vom verbrennten Brot. Fazit: eine tolle Zigarre für einen kleinen Preis wir auf die Aromen steht. Ist aber dennoch etwas anderes als die 18-jährige kann ich aber nur jedem empfehlen. Vielleicht wenn man die Zigarre etwas runter und noch feiner aber jetzt schon ein toller smoke.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Zigarrenhase
27.09.2016

Profilbild
Zigarrenhase
Geraucht am 27.09.16, Rauchdauer: 50 min. Beim Herausnehmen aus dem Humidor, fühlt sich das kleine Ding recht gut an. Schöne dunkle Farbe und ein tadelloses Deckblatt, samtig weich, mit einem angenehmen würzigen Geruch nach Tabak. Tadellose Schnittfläche beim Anschnitt. Die ersten Züge sind ein bisschen enttäuschend; irgendwie hatte ich mehr Geschmack erwartet!?! Vielleicht liegt es auch daran, dass ich einfach zu sehr ziehen muss. Das gibt sich aber nach dem ersten Drittel und es wird Zug um Zug intensiver. Ich schmecke Schokolade, ein bisschen Toast und Nuss und nach und nach wird sie schon recht cremig, obgleich sie für meinen Geschmack ein bisschen mehr Rauch bringen könnte und mir auch allgemein fast ein bisschen zu schwach ist. Brennt bis nach der Hälfte tadellos mit schöner, gleichmäßiger grauer Asche. Danach muss ich einmal nachfeuern, um einen Tunnelbrand zu verhindern, was dann aber kein Problem mehr ist. Das letzte Drittel ist dann voll nach meinem Geschmack: Cremig, süß, Schokolade mit ein bisschen Nuss im Gaumen. Jetzt bereue ich, dass das Ding so kurz ist! Nachdem ich die Banderole entfernt habe, rauche ich sie bis zum Schluss, bis ich mir fast die Finger verbrenne. Wenn sie von Anfang an das Geschmacksvolumen, wie in der zweiten Hälfte hätte, wäre sie für den Preis ok. Ich habe noch ein Exemplar. Die lass ich noch ein paar Monate liegen. Mal sehen, ob sie sich noch entwickelt...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

US
21.09.2016


anonym
2-

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bb
15.09.2016


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Eifelpiper
08.07.2016

Profilbild
Eifelpiper

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

L'indien
02.07.2016

Profilbild
L'indien
Beginn grasig, dann gute Aromen von Erde und Schokolade. Eigentlich passt sehr viel: Guter Abbrand, leichter Pfeffer, Creme, alles gut abgestimmt. Dennoch fehlt mir etwas bei dieser Zigarre. Sie ist keineswegs fade, aber es fehlt ihr an Tiefe. Die an sich guten, dunkleren Aromen könnten vollmundiger sein. Nach der Hälfte überwiegen nicht so aufregende Holzaromen und ein harziger Oberton. Insgesamt mittelmäßig, PLV aber ok.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich