Summe
0 €

Balmoral Anejo XO Rothschild Masivo

Produktgalerie
Balmoral Anejo XO Rothschild Masivo
Kaufen

XO Rothschild Masivo

 
Preis*
Menge
Einheit
Balmoral Anejo XO Rothschild Masivo
€ 8.60
Balmoral Anejo XO Rothschild Masivo 20er Kiste
€ 166.84172.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Der Bestand an gereiften Deckblättern für die im Jahre 2012 eingeführten Anejo 18 Years neigte sich im Sommer 2015 dem Ende zu. Die sehr beliebten Zigarren und die äußerst erfolgreiche Rothschild Masivo wird quasi ersetzt durch die drei neuen Zigarren der neuen Serie Anejo XO.

    Auch wenn es sehr schwer wird, diese sind wahrscheinlich die einzigen die sich mit der bisherigen Añejo 18 messen können. Alle verwendeten Tabake sind ebenfalls sehr sorgfältig fermentiert, gereift und gelagert, sodass sich ein überaus raffiniertes und dichtes Aroma ergibt. Sie verfügt über einen mittleren bis vollen Körper mit Noten von Zedernholz, Gewürzen und süsslichem Kakao. Der Eigentümer Boris Wintermans hat sich in einem Interview auf der Tabakmesse in Dortmund überzeugt geäußert, dass sich die XO geschmacklich auf jeden Fall mit der Añejo 18 messen kann. Die neuen XO's sind sogar noch etwas cremiger und dabei auch etwas süsslicher als die Bisherigen.

    Der Name Rothschild wird in der Zigarrenindustrie recht häufig verwendet. Er stammt von der ursprünglich deutschen adeligen Bankiersfamilie. Die Benennung fand im frühen zwanzigsten Jahrhundert statt und bezeichnet seitdem eine etwas kürzere und gegebenfalls etwas dünnere Robusto. Die Balmoral Añejo XO Rothschild Masivo macht diesem traditionsreichen Namen alle Ehre!

    XO bedeutet in diesem Fall "exceptionally old". Für alle drei Komponenten (Einlage, Deckblatt, Umblatt) der XO-Reihe wurden "sehr lange" gereifte Tabake verwendet. Da die Tabake über Jahre hinweg neu eingelagert wurden, können diese Zigarren ohne Limitierung angeboten werden. Wie alt die Tabake nun aber tatsächlich sind bleibt ein Geheimnis des Herstellers.

    Im unabhängigen Blindtasting des Cigar Journals, eines der führenden Zigarrenmagazinen, wurde die Añejo XO Rothschild Masivo mit hervorragenden 92 Punkten ausgezeichnet und damit sogar noch besser bewertet als die limitierte Anejo 18 Rothschild Masivo, die auch schon 91 Punkte erzielte.

    Marke
    Balmoral
    Produkt
    XO Rothschild Masivo
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.70
    Durchmesser
    2.18
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    55
    Länge Inch
    5
    Deckblatt Land
    Brasilien
    Deckblatt Tabaksorte
    Arapiraca
    Deckblatt Eigenschaft
    Sungrown
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Umblatt Tabaksorte
    Olor
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



lu2
14.01.2018

Profilbild
anonym
Wow, ist die cremig! Zugwiderstand könnte ein wenig leichter sein, wobei das wirklich meckern auf hohem Niveau ist. Für den Preis absolut top! Asche ist sehr fest. Haptik ist Bombe. Was für ein nettes Teil! Werde ich mir auf jedenfall öfter gönnen!

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Kleine Rauchwerkstatt
09.01.2018

Profilbild
Eine geht noch
Verifizierter Kauf

Optisch und haptisch eine absolute Premiumzigarre. Sie entwickelt sich im Rauchverlauf zur absoluten Cremebombe mit einer schönen Süße und teilweise leichter Fruchtigkeit. Dominierend sind aber Schoko- und Kaffeearomen mit gerösteten Nüssen. Erde und Leder sind ebenfalls herauszuschmecken. Insgesamt sehr vielfältig in der Aromatik aber eher linear im Rauchverlauf. Fazit: Sehr lecker, aber irgendwie fehlt mir der letzte Überraschungs-Kick. 8/10

12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
PTV Humidor
31.12.2017

Profilbild
anonym
Verifizierter Kauf

Die Balmoral Anejo XO Masivo hat ein dunkles leicht dunkel geflecktes Deckblatt, welches deutliche aber sehr feine Adern aufweist. Sie ist perfekt und gleichmäßig gerollt, was sich sehr positiv auf das Abbrandverhalten auswirkt. Ich habe sie Outdoor geraucht aber sie zeigte keinerlei Schiefbrand. Zwischen der weißen Asche und dem Deckblatt zeigt sich ein sehr schmaler schwarzer Ring, ähnlich der Flor de Copan. Die Asche ist sehr fest. Sie ist zur Glut hin weiß nimmt aber in Richtung Zigarrenfuß beige bis braune Farbtöne an. Die Asche der Einlage ist weiß-hellgrau gesprenkelt. Die schönste Asche für Innenblätter aller meiner bisher gerauchten Zigarren. Ich habe die Zigarre erst getoastet, dann angezündet und dann erst aufgeschnitten. Geschmacklich beginnt sie mit leichtem Pfeffer, deutlich weniger als bei der am Tag zuvor gerauchten Flor de Copan. Nach wenigen Zügen tritt Pfeffer deutlich zurück und Kaffee und Holz beginnen zu dominieren. Später kommt eine deutlich Süße hinzu. Mit dem weiteren Verlauf nimmt die Komplexität zu und es gesellen sich Toast und Chreme hinzu. Diese Zigarre ist vom Abbrand hervorragend und entspricht meinem Geschmack. Fazit – ein Genuß und ich werde weitere in meinen Humidor legen. Nachtrag: Nach weiteren schönen Genuss-Stunden ist diese Viola eindeutig mein Favorit.

9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
68 Prozent
15.12.2017

Profilbild
Oli
Verifizierter Kauf

Ich bin nicht sicher ob ich die Rotschild Massivo oder die Gran Toro lieber mag. Sie sind beide toll! Erstklassige Qualität und ein sehr angenehmer Taste sorgen für ein Raucherlebnis wie ich es mir wünsche. Dank der gut gelagerten Tabaksorten (XO) ist kein langes Einlagern und Warten nötig. Kaufen, rauchen, WOW! Ich hatte zwischenzeitlich bestimmt zehn Stück von beiden. Brandannahme, Zug, Abbrand, Taste etc. waren immer gleichbleibend und nahezu perfekt. Beide sind bereits im Kaltzug angenehm, entwickeln sehr rasch ihr volles Aroma, die Asche hält und beide sind angenehm rauchbar bis man sich die Finger verbrennt. Sowohl die Rotschild Massivo als auch die Gran Toro hat einen festen Platz in meinem Humidor. Sie müssen sich diesen aber mit Kubanerinnen teilen, da sie im Rauchverlauf geschmacklich eher linear sind und ab dem zweiten Drittel keine erdigen und ledrigen Noten wie eine gute und locker 3€ bis 8€ teurere Kubanerin entwickeln. Und das möchte ich ab und an schon gerne haben. Von mir 8 von 10 Punkten und eine klare Kaufempfehlung!

10 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Stefans Wohnzimmer
11.12.2017


anonym
Verifizierter Kauf

Eine Wundervolle Zigarre! Am Anfang leichter Pfeffer der nach ca. 1 Cm komplett verschwindet und dann kommen tolle Aromen nach süüser Schokolade und jede Menge Dreme dazu. Eine Ader im Deckblatt die aber nicht gestört hat. Ganz leichter schiefbrand der aber such daher kommen kann das ich aussen geraucht habe. Habe ihn nicht korrigiert da es nur leicht war. die Asche ist fest, und wird von fast weiss nach hinten zum Brand hin immer dunkler. Eine absolute Empfehlung von mir für diese tolle Zigarre!

9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
eddi0803
18.11.2017


eddi0803
Verifizierter Kauf

Super Zigarre, Verarbeitung und Qualität vom Feinsten -- Wieder Kaufen xxxxx Nun habe ich schon vier von den traumhaften Zigarren geraucht. Die Begeisterung lässt nicht nach.

8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Felix's Smoke
17.11.2017

Profilbild
Felix
- outdoor geraucht - top Rauchverlauf und super Verarbeitung - viel Creme - Wow!

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Aircologne Robusto
17.10.2017

Profilbild
AirCologne
Eine tolle Zigarre . Abbrand - Zug - Rauch - hervoragend. Aromen: Ostfriesische Teezeremonie: Am Anfang starker Assam Tee ind dem sich die Klumpjes Kandies langsam aulösten. Dazu ein Wölkchen Sahne - Klasse. In der zweiten hälfte kamen dann immer mehr Holztöne dazu und auch eine winzige blumige Nuance.

7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
JBE
30.09.2017


anonym
Verifizierter Kauf

Sehr gutes Abbrandverhalten. Leichte Pfefferaromen, ein florale Note, cremig weich und mild mit etwas Süße sowie Kakao und ein paar Röstaromen. Vom ersten bis zum letzten Zug ein gleichmäßiger Genuss. Mit dieser Zigarre hat Balmoral eine ernstzunehmende Zigarre auf den Markt gebracht. (Ich muss nun unbedingt die Anjeo 18 probieren). Diese Zigarre wird definitiv eine Dauergast in meinem Humidor.

6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Zwirn
21.09.2017

Profilbild
Zwirn
Verifizierter Kauf

Eine ganz feine Zigarre. Verarbeitung, brandannahme, Zugwiderstand, Rauchvolumen und Abbrand maximal mit minimalen Mängeln. Aromatisch vielschichtig, ausgewogen und interessant hat man an dieser Zigarre über eine Stunde lang nur Freude. Gern wieder. Punkte 9/10

8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Aschenbecher
21.09.2017

Profilbild
Gringo
Verifizierter Kauf

Äußerst ansprechende Optik, dunkelbraunes Deckblatt mit dünnen Äderchen. Kaltgeruch süsslicher Tabak. Gute Brandannahme mit super Zugwiderstand. Beginnt mild sehr ausgewogen fruchtig, süßlich, holzig, ledrig, nussig in einem cremigen Rauch. Mir läuft beim rauchen das Wasser im Mund zusammen. Es gesellen sich Schoko Kakao Lebkuchen hinzu. Im Hintergrund eine ganz leichte sehr gut passende Schärfe. Gutes Abbrandverhalten, 2 mal korrigiert. Mittelgraue Asche steht ca. 5 cm. Die Zigarre macht mit richig Spaß und wirkt schön ausgreift. Preisleistung klasse. Absolute Probierempfehlung!

7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Chromatikers Humidor
19.09.2017

Profilbild
Chromatiker
Die ersten Zwei zu zweit geraucht Optik: Spitze und wertig I;I Kaltduft: süß – Tabak und Schoko I;I Rauchduft: angenehm toastig – Holz - Kaffee I;I Luftet : zwischen etwas zu leicht bis zu etwas fest ( war überraschend verschieden bei den beiden gerauchten I;I Stärke: mild I;I Abbrand: sehr gut I;I Rauchvolumen : mittel aber noch zufriedenstellend I;I Aroma+Geschmack: unaufdringlich cremig – süßlich Schoko und Karamell dann bitterer Bohnenkaffee – später dann herber mit Leder und Nikotin I;I Aroma am Gaumen bleibend: Cremig – Schokosüße – bitterer Kaffee und leichtes Leder I;I Sonstiges: schwacher aber guter Eigengeruch I;I Fazit: Sehr angenehmer unaufdringlicher cremiger Sonntags-Smoke mit vielen schönen Aromen bis zu 75 MB/100 RB Min Vergnügen ohne Mängel - gerne wieder

12 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Tabak-Gärtnerei
13.09.2017


anonym
Verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Erics humidor
26.08.2017


anonym
Verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
DLG2016
22.08.2017


anonym
Verifizierter Kauf

Keine schlechte Zigarre, viel Rauch und angenehm leichter Zugwiderstand. Aber geschmacklich nicht mein Ding, zu leicht oder zu eintönig.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

  • BK: 92
Ausgabe: 1/2016
Rocky Patel
×