Summe
0 €

Caldwell Long Live the King

Robert Caldwell ist schon länger im Zigarrenbusiness, jedoch erst seit 2014 unter seinem Namen. Vorher hat er seit 2012 zusammen mit Christian Eiroa Zigarren unter dem Namen Wynnwood produziert und verkauft. Als eine der ersten drei Marken unter dem Dach der Fabricas Unidas von Christian ist der Name eine Hommage an den Distrikt Miamis, der für seine Galerien und Kunstaustellungen bekannt ist.

Die Marke ist seit ihrer Einführung 2014 in den USA schwer angesagt, das coole Design und die unverwechselbare Namensgebung der Linien und der Vitolas alleine sorgen für Aufsehen. Ich kann mich gut daran erinnern, dass wir auf einer Tour nach der IPCPR 2014 einen Händler in der Nähe von San Francisco fragten, was man denn gerade so rauchen sollte beziehungsweise was er denn empfehlen würde. Daraufhin rauchten Thorsten Wolfertz und wir unsere ersten Robert Caldwell Zigarren, die wir hier unter dem vorstehenden Link zusammengefasst haben.

Die ganze Linie ist mit einem dominikanischen Corojo Deckblatt aus 2008 gerollt, welches über einem zweiten 2009er Corojo als Umblatt aus der Dominikanischen Republik liegt.Die Einlagemischung besteht zur Hälfte aus dominikanischem Ligero, zu 10% aus dem berühmten Engelshaar (Pelo de Oro) aus Peru und zu den restlichen 40%  aus nicaraguanischem Habano. Interessanterweise schreibt Robert dies auch exakt so auf seine Kisten, eine tolle Transparenz und sehr spannende Information für den Aficionado.

Entsprechend dieser Melange sind diese Zigarren nichts für schwache Nerven, sie gehen richtig zur Sache! Dominante Erd- und Holztöne mit etwas Pfeffer geben bei dieser sehr intensiven dominikanischen Zigarre so richtig Gas - nichts für Einsteiger oder für den frühen Morgen.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.