Summe
0 €

Davidoff Puro d' Oro Gorditos (Short Robusto)

Produktgalerie
Davidoff Puro d' Oro Gorditos (Short Robusto)
Kaufen

Gorditos (Short Robusto)

 
Preis*
Menge
Einheit
Davidoff Puro d' Oro Gorditos (Short Robusto)
€ 14.60

Nicht verfügbar
Davidoff Puro d' Oro Gorditos (Short Robusto)
€ 56.6558.40
-3% **
Nicht verfügbar
Davidoff Puro d' Oro Gorditos (Short Robusto)
€ 354.05365.00
-3% **
Nicht verfügbar

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Der Name Gordito steht im Spanischen für "Dickerchen", also für eine kurze, dicke Zigarre. Mit ihrem mächtigen Ringmaß von 58 ist es eine ausgewogene Zigarre mit Noten von Kaffee, Gewürzen, Röstaromen und einer leichten zusätzlichen Süße.

    Die Cigarren sind momentan nur mit goldenem Fussring ausgestattet und haben keine Banderole.

    Marke
    Davidoff
    Produkt
    Gorditos (Short Robusto)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    9.53
    Durchmesser
    2.30
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    58
    Länge Inch
    3.75
    Rauchdauer
    48
    Deckblatt Land
    Dominikanische Republik
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik
    Boxpressed
    Nein

    Durchschnittliche Aromabewertung (3)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Pamacho
21.05.2014

Profilbild
PatricksCigars
Ist schon ganz schön das kleine ding. Geschmacklich leider nicht meins. Da ist schon ziemlich pfeffer drin. Trotzdem typische davidoff qualität. Rauch Dauer gut ne stunde. Ich persönlich werde eher die magnificos bevorzugen. Gebe trotzdem 90 Punkte

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Cigar Favourites
09.05.2013

Profilbild
Cigar Sucker Cologne
Des Aficionados Traum! Heute zum erstenmal diesen Puro, als komplett aus dominikanischen Tabaken hergestellt, probiert und ich bin begeistert! Man sollte diese Cigarre aufgrund ihrer, für dominikanischen Verhältnisse, kräftigen Stärke, besser nach einer Mahlzeit verköstigen! Schon rein optisch ist dieses Exemplar ein Traum! Das eigens entwickelte DavidoffYamasa Deckblatt ist eine Schönheit! Dunkel, schokoladig und mit öligem Glanz. Dazu der goldene Ring am Fuss und die ebenfalls goldene, geprägte Davidoff Bauchbinde. Schon fast zu schade um sie in Asche zu verwandeln! Das kunstvoll verzwirbelte Zöpfchen im Stile der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts hebt die optische Wertigkeit dieses besonderen Tabakproduktes zusätzlich hervor. Wenig Bouquet aber das mag an der langen Reifezeit liegen und sagt ja auch nichts aus. Nach dem Anschneiden leichter Zug und leicht würziger Geschmack. Das Anbrennen nach dem Toasten gestaltete sich bei mir ein kleines bissl diffiziel aber das mag auch an meinem neuen Feuerzeug gelegen haben und daran, dass ich sie im Garten bei leichtem Sommerwind verköstigt habe. Im weiteren Verlauf sauberer, problemloser und gerader Abbrand. Weisse Asche, die etwas ausfledderte aber dennoch relativ stabil im Kegel war. Erste Geschmackseindrücke: erdig, ledrig, starke Kaffeearomen. Dazu holzig aber nicht wie irgendwelches Fichtenholz sondern wie trocknende Eichenstämme. Sehr wertig! Im Hintergrund eine latente Süsse wie bei Lebkuchenteig. Aber nur leicht und alles sehr gut aufeinander abgestimmt. Das ganze begleitet von einer angenehmen, pfeffrigen Schärfe. Dann hatte ich noch ein Aroma am Gaumen, bei dem mir nicht gleich klar war, woran es mich erinnerte. Dann fiel es mir ein: es ist ein ganz leichter Räuchergeschmack wie von Buchenholz am Gaumen. Sehr einzigartig aber faszinierend! Im zweiten Drittel dieser kurzen aber sehr dicken Cigarre baute dann die Pfeffrigkeit etwas ab. Es verstärkten sich nussige Aromen und Tabakgeschmack. Auch hier sehr ausgewogen. Ich bin leider nicht in der Lage Nikotinstärke zu schmecken aber ich spürte diese deutlich im Kopf. Ihr wisst, wie ich das meine. Es ist ein Gefühl von ganz, ganz leichtem Schwindel, so wie nach einem Glas Sekt vielleicht. Im dritten Drittel, nach Entfernen der Bauchbinde kam dann, auch bedingt durch die Hitze, die Pfeffrigkeit nochmals sehr delikat zurück. Diese Cigarre schmeckt Gott sei Dank, sehr nachhaltig. Noch jetzt beim Schreiben habe ich die Aromen im Mundraum deutlich present! Wenn ich dieses Exemplar noch weiter abgeraucht hätte, hätte ich mir die Finger verbrannt! Eine perfekt komponierte Cigarre! Zugegeben recht kostspielig aber auch wertig! Ich bin begeistert und freue mich schon auf die nächste.Bewertungen auch nachzulesen auf der Facebookseite der Cigar Suckers Cologne

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
7 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Benedetto
03.04.2013


anonym
Ein kurioses Format mit gewaltigem Durchmesser. Bringt mehr, als die Kürze vermuten liesse. Langsam geraucht offenbart sie wunderbar ausbalancierte Aromen. Mit den beiden goldenen Ringen auch ein echter Hingucker. Leider teuer.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • BK: 90
Ausgabe: 01/2013