Summe
0 €

Gurkha Ghost Asura (Rothchild)

Produktgalerie
Gurkha Ghost Asura (Rothchild)
Kaufen

Asura (Rothchild)

 
Preis*
Menge
Einheit
Gurkha Ghost Asura (Rothchild)
€ 9.00
Gurkha Ghost Asura (Rothchild)
€ 183.33189.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Gurkha
    Produkt
    Asura (Rothchild)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    6
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Brasilien
    Deckblatt Tabaksorte
    Arapiraca
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Umblatt Tabaksorte
    Criollo
    Einlage Land
    Brasilien, Nicaragua
    Einlage Eigenschaft
    Maduro
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Benjamins Collection
29.12.2016


anonym
Sehr schlechtes abbrandverhalten, geht sehr oft aus inkl. Schiefbrand. rauchvolumen, wenn sie denn brennt super. Geschmacklich Leichte zedernholz süsse, moosige erde, holz, leder minimale frucht nuancen. Kaltgeruch & zug: eher süss, würzig nach grass bzw. Heu und leicht stalliger geruch. Die zigarre wurde angebohrt das zugverhalten war top. Angezündet wurde mit einem doppel jetflame - und das ganze 7 mal bis sie fertig war. Für den preis super entäuschend wenn auch Geschmacklich gar nicht schlecht, aber ich möchte eine zigarre geniessen und sie nicht permanent nachzünden und korrigieren. Die paradieso revelation serie bietet hier fast das gleiche wenn auch einen tick fruchtiger Aber besser verarbeitet und günstiger im preis. Keine Kaufempfehlung !

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

The Humidor by K.S.
10.06.2016


K.M.S.
10.06.2016 / Eine milde bis mittelstarke Zigarre mit einer vielschichtigen und gut ausbalancierten Aromastruktur. Die Aromen bestehen aus Eichenholz, Gras, moosige Erde, Gewürz- und Kräuternoten, Leder, Zartbitterschokolade, Kaffee ( Espresso ), Haselnuss und einer leichten Süße. Ab dem zweiten Drittel gesellen sich hin und wieder Noten von Haselnüssen hinzu und die Aromen werden intensiver. Im weiteren Rauchverlauf wechseln sich dann die Aromen stetig ab, ein angenehmer Rauchgenuss. Die Gurkha Ghost Asura erzeugt extrem viel weißen Rauch. / Gutes, leicht speckiges ( öliges ), sehr dunkles, brasilianisches, Arapiraca Maduro Deckblatt mit mittleren bis groben Adern. / Abbrand von sehr gut bis befriedigend, des öfteren leichter bis mittlerer Schiefbrand. / Zug gut, etwas zu leicht / Qualität sehr gut bis gut / Erstes Drittel: feine Gewürzaromen, Kräuternoten, Eichenholz, Gras, Noten von moosiger Erde, leichte Süße, leicht cremiger Rauch. Gegen Ende des ersten Drittels nimmt man feine Noten von Zartbitterschokolade und dezente Ledertöne war. / Zweites Drittel: Nimmt etwas an Stärke zu, Gewürzaromen, Kräuternoten, Eichenholz, Gras, moosige Erde, Ledernoten, Noten von roten Pfeffer, feine Fruchtsäurenote, Aromen von Zartbitterschokolade, Anklänge von Toast- und Kaffeearomen, leichte Süße, leicht cremiger Rauch und ein Hauch von Bienenwachs. / Letztes Drittel: nimmt an Stärke zu, Gewürzaromen, Kräuternoten, Eichenholz, Gras, moosige Erde, Ledernoten, Noten von roten Pfeffer, feine Fruchtsäurenote, Aromen von Zartbitterschokolade, Aromen von Toast- und Röstaromen, leichte Süße, leicht cremiger Rauch und ein Hauch von Bienenwachs. gegen Ende ist eine feine Bitterkeit wahrzunehmen. / Mittelfeste hell- bis mittelgraue Asche. / Rauchgenuss ca. 85 – 95 min. / Geeignet für Alle. / Der Preis von 900 Ct ist gerechtfertigt. Kaufempfehlung.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Dominanta Republica
13.11.2015

Profilbild
Patricio
Diese leichtaromatisch beginnende und mittelaromatisch endende Toro sieht mit ihrer ansprechenden, reliefgeprägten Banderole und dem dunkelbraun, ölig-glänzenden Deckblatt sehr anziehend aus. Das Deckblatt war am Fuße einen Hauch zu weit hinten angesetzt und hatte ein paar winzige, hellere Muttermale. Aber ansonsten ist sie sauber gerollt und glatt verarbeitet. Auch die Kappe ist scharf abgrenzend zu erkennen. Kaltgeruch war schon kräftiger, aber ich konnte ihn jetzt nicht wirklich zuordnen. Am ehesten vielleicht holzig-heuig würde ich sagen. Vom Aroma her fängt sie unheimlich seicht, ja schon flüchtig-leicht an. Bis zur Hälfte kommen eigentlich nur eine leichte Süße und Pfeffer sowie etwas Holz und Gras durch. Dahingehend hatte ich schon unschöne Befürchtungen ganz im Gegensatz zum restlichen Eindruck und der sonst sehr guten Darbietung dieser Lady. Aber glücklicherweise wurde sie ab der Hälfte deutlich aussagekräftiger im Geschmack. Denn von da an kamen abwechselnd angenehme Leder- und Erdnoten durch. Im weiteren Verlauf bekommt man dann auch noch immer mal wieder etwas cremigen Kaffee, Nuss und Nuancen von Zartbitterschokolade und Toast. Alles wirklich angenehm und schön abgestimmt. Was die Stärke betrifft, ist sie dem Mittelmaß zuzuordnen, wobei sie in den letzten Zügen nochmal anzieht. In den übrigen Kategorien wirbt diese Lady fast schon mit Höchstleistungen um die Gunst des Rauchenden. Zug war optimal, Rauchvolumen sehr gut bis pefekt voluminös, Asche überwiegend fest und glatt und der Abbrand tadellos. Ich musste nur einmal an einer kleinen Stelle kurz nachfeuern. Sie hat mir ab der Hälfte so gut gefallen, dass ich schon von 90 Minuten Rauchvergnügen sprechen kann und eigentlich gar nicht mehr aufhören wollte. Bis zum Stumpen habe ich mich mit ihr beschäftigt und habe erst aufgehört, als der Rauch wärmer und leicht scharf wurde und sie auch den Speichelfluss gefördert hat. Wenn ich es zusammenfassen soll, würde ich sagen, dass die Asura nach anfänglichen, aromentechnischen Startschwierigkeiten doch zu gefallen weiß und sonst mit einer durchweg sauberen Performance überzeugt.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

alexandre dumas
12.12.2014


anonym
Wie witzig ist das denn? Diese Zigarre ist eine Rauchbombe.Toller, kuehler Rauch mit herbalen noten.Ein echter"ghost"qualmt durchs Zimmer

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
6 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • BK: 92
Ausgabe: 03/2012