Summe
0 €

PDR 1878 Capa Sun Grown

Die Zigarrenmanufaktur PDR von Abraham "Abe" Flores hat in den letzten Jahren unglaublich entwickelt. Er ist ursprünglich in Queens, New York als Sohn dominikanischer Eltern geboren und dann im Alter von 3 Jahren in sein quasi Heimatland "zurück" eingewandert. Er wuchs dort bei seinem Großvater auf einer Farm in der Dominikanischen Republik auf, die unter anderem auch Tabak anbaute. Zu diesem Zeitpunkt konnte er jedoch überhaupt nichts damit anfangen und war froh als er mit 14 Jahren wieder zurück in die USA zu seinen Eltern zog.

Nach einem Universitätsabschluß in Marketing im Jahre 1999 zog es ihn zunächst in die Softwareindustrie. Wie so oft, kam dann der Zufall ins Spiel. Sein Cousin arbeitete in einem Restaurant und verkaufte dort ab und an auch Zigarren an seine Gäste die er aus der Dominikanischen Republik mitbrachte, welche Abe dann auch auf den Geschmack brachten. Zunächst half er nur seinem Cousin dabei Zigarren zu verkaufen. In einer weiteren Phase der Arbeitslosigkeit im Jahre 2002 besann er sich seiner Wurzeln und bewarb sich zunächst bei La Aurora auf seiner Heimatinsel. Dies kam zwar nicht zustande, jedoch fand er einen Job bei einem Zigarren-Onlinehändler in den USA. Dort baute er zunächst einen Webshop auf und knüpfte die entscheidenen Kontakte. Schliesslich baute er im Jahre 2004 seine erste eigene Tabacalera in der Dominikanischen Republik die er PDR (Pinar del Rio) nannte.

Seither hat er unglaublich viel Beachtung erhalten und produziert unter anderem Zigarren für La Palina und Gurkha. Zusätzlich produziert er auch neue Serien der Kristoff Galerones  wie die DR4 und die Ceniza de Plata. Die hier beschriebene PDR 1878 Capa Sun Grown ist die dritte Linie neben der PDR 1878 Capa Madura C. Especial und der PDR 1878 Capa Oscura Reserva Dominicana die es nach Deutschland geschafft hat. Eigentlich heissen diese Zigarren Capa Habano und wurden aufgrund des Markenrechts für den europäischen Markt in Capa Sun Grown umbenannt. Die Jahreszahl 1878 wurde von Abe gewählt, weil es das Gründungsjahr der kubanischen Stadt Pinar del Rio darstellt. Interessanterweise hat er selber eigentlich rein garnichts mit Kuba zu tun, es ist lediglich eine Hommage an die Geburtsstätte der Habano beziehungsweise das Zentrum des kubanischen Tabakanbaus.

Auch diese Zigarren sind wieder im kubanischen Entubado-Style gerollt und bestehen komplett aus dominikanischen Tabaken. Dies bedeutet dass alle Einlagetabake, das Umblatt sowie die Capa (Deckblatt)  allesamt von dort stammen. Das Deckblatt und das Umblatt sind Habanos, in der Einlage verwendete er einen Criollo 98 und einen Corojo. Auch hier entschied sich Abraham Flores dazu den Kopf der Zigarren mit einem sogenannten pig tail arbeiten zu lassen.

Der Blend ist mittelkräftig, die geschmackliche Charakteristik wird bestimmt von einer leichten Pfeffernote und etwas Zedernholz. Insgesamt ist eine leichte Süße permanent im Hintergrund, die entfernt an Karamell erinnert. Aktuell haben wir zwei Vitolas im Angebot, die in sehr hochwertigen, blauen 20er Holzkisten verpackt sind.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.