Summe
0 €

Rodrigo de Jerez ROT

Nach Casa de Torres und Maria Mancini ist dies die dritte selbst komponierte Zigarrenmarke aus dem Hause August Schuster in Bünde. Philipp Schuster hat in 2-jähriger Arbeit und durch zahlreiche Tastings den Blend für die Rodrigo de Jerez zusammengestellt. Die Marke besteht aus drei Serien, es gibt jeweils mehrere Formate aus Honduras, Nicaragua und der Dominikanischen Republik.

Geschmacklich ist es durchaus eine typische dominikanische Zigarre, allerdings eher mittelkräftig als mild. Aus diesem feinen Tabak hat Schuster einer ausdrucksstarke und facettenreiche Zigarre kreiert, die auch optisch durch das schöne, gleichmäßig helle Connecticut-Deckblatt begeistert. Süßliche Töne mit leichtem, dennoch vollen Tabakgeschmack werden begleitet von einer holzigen Note.

Der Name stammt von einem Weggefährten Christopher Columbus', der mit diesem die Neue Welt entdeckte und uns in Europa damit den Zugang zum Tabak ermöglichte. 

Allgemeines zur Marke Rodrigo de Jerez

Wenn Schuster eine neue Zigarrenserie anbietet, muß es schon etwas ganz besonderes sein! Was liegt da näher als sich mit den besten Manufakturen zu verbünden, um eine neue außergewöhnliche Linie zu kreieren. So wurde zunächst ein Konzept erarbeitet und die Qualitätslinie festgelegt.

Das Neue an den Rodrigo de Jerez ist, dass aus drei verschiedenen Ländern erstklassige Qualitäten unter einer Marke vereint werden. Es folgten Reisen nach Honduras, Nicaragua und in die Dominikanische Republik um die dort besten verfügbaren Tabake zu ermitteln und damit eine neue exklusive Serie zu kreieren. Diese Länder erzeugen heute Qualitäten und Variationen, die vor einigen Jahren noch nicht auf dem Weltmarkt vorhanden waren, sehr zum Vergnügen der wahren Kenner.

In sorgfältiger Kleinarbeit vor Ort, wurden vielfältigste Tabaksorten einer genauen optischen, mechanischen und sensorischen Prüfung unterzogen, so daß am Ende die Auswahl perfekt war. Nun folgten erste Mischungen, die sorgfältig mit den Einflüssen des europäischen Klimas auf den Geschmack in Einklang gebracht werden sollten.

Schon hier merkte man deutlich die Erfahrung, die im Hause Schuster vorhanden ist, denn die Ergebnisse dieser Feinarbeit waren verblüffend. Kaum jemand in der Branche hat ein solches Gespür für feine, neue geschmackliche Variationen und deren Ausprägung unter anderen Bedingungen. Das führte dazu, daß die letzte Auswahl wirklich schwer fiel, denn die Proben, die sie gründlich studierten waren sämtlich sehr gut und überzeugend. Schließlich fiel die Wahl, nach über 2 – jähriger Entwicklungsarbeit - auf die nun vorgestellten Zigarren.

  • Rodrigo de Jerez
    Wir haben auch dieses Jahr wieder den Stand von Schuster auf der Inter-tabac besucht und mal gefragt was es Neues gibt. Der zweite Teil des Interviews folgt morgen.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.