Summe
0 €

Alec Bradley Prensado Robusto

Produktgalerie
Alec Bradley Prensado Robusto 10er Kiste offen
Kaufen

Robusto

 
Preis*
Menge
Einheit
Alec Bradley Prensado Robusto
€ 7.50
Alec Bradley Prensado Robusto 10er Kiste offen
€ 72.7575.00
-3% **
Alec Bradley Prensado Robusto 20er Kiste offen
€ 145.50150.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Mit ihrem glänzenden, dunkelbraunen Deckblatt erwartet sie den Aficionado und bietet anfangs ledrige und erdige Töne sowie eine leichte Kakaonote. Insgesamt ist sie mittelstark bis stark, wir würden sie als eine 7 von 10 einstufen. Zusätzlich ist sie im ersten Drittel leicht pfeffrig auf der Zunge, der Rauch ist deutlich, sowie dunkle Schokolade im Hintergrund bemerkbar. Sie will langsam geraucht werden ansonsten wird sie heiß. Der Abbrand ist leicht unregelmäßig, wie wir oft bei box pressed Zigarren feststellen müssen.

    Ungefähr im zweiten Drittel wird der Rauch sehr überraschend spürbar cremiger. Die Schokonuance bleibt erhalten, die Asche ist fest, hellgrau bis weiß. Die leichte Kaffeenote geht eher in Richtung Cappuccino mit Kakaopulver auf Milchschaum. Ein leichter Tunnelbrand nach Ablage der Asche kann festgestellt werden, dies wurde durch ein wenig Nachbrennen und etwas Ruhe ausgeglichen. Sehr angenehm im Geschmack und gleichbleibend mit Kakao und leichte sanftem, erdigem Aroma wurde die erste Hälfte der Alec Bradley Prensado Robusto passiert.

    Sanfte Süße; der Rauch hat gänzlich seine Schärfe verloren. Wir wurden wieder an ruhiges und gemächliches Rauchen erinnert: mit langsamen Züge kommen auch die süßlichen Aromen zum Vorschein. Bis zum Ende durchgehend gleiche Aromen, kein komplexer Aromenwechsel. Nachbrennen war zwischenzeitlich nötig, um das gute Stück am Leben zu halten.

    Fazit

    Alles in allem ein starker, aber dank der eher lieblichen Aromen, ein angenehmes Rauchvergnügen bis zum nach gut einer Stunde erreichten Nub. Irgendwann ist halt leider immer Schluss. Genießen durfte ich diese außergewöhnliche Zigarre zu einem leckeren Glas Füchschen Alt, welches durch herbe Aromen fantastisch passte.

    Marke
    Alec Bradley
    Produkt
    Robusto
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.70
    Durchmesser
    1.98
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    50
    Länge Inch
    5.00
    Rauchdauer
    62
    Deckblatt Land
    Honduras
    Deckblatt Tabaksorte
    Corojo
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Honduras, Nicaragua
    Boxpressed
    Ja
    Tabacalera
    Fabrica de Tabacos Raíces Cubanas S. de R.L.

    Durchschnittliche Aromabewertung (34)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



aha
01.10.2016

Profilbild
w!cKeD
PLUS Sehr gute Punktzahl in allen Blindtastings die ich bisher finden kann. Dieses Erlebnis kann ich nur bestätigen, sehr starker und intensiver Smoke. Passt toll zur kalten und dunkeln Jahreszeit mit einem guten Rum. Auf meiner Alec Bradley Reise ein Hingucker. Gerne wieder

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Jerrys Humidor
29.08.2016


Jerry

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Manuel Redinger
21.06.2016

Profilbild
Manu
Kaltgeruch: sehr Schokoladig mit Kakao Geschmack mit einer leichten süße/ karamellisierte Früchte karamellisierte Früchte. Aussehen schönes Box pres Exemplar. Dunkeles matt glänzendes Deckblatt wie von Schokolade Erste Züge : sehr mild auszüge von Leder und leicht erdige Aromen. Genieße dazu dunkel Schokolade und den botucal Rum. leichter schief Brand nach dem erstenmal nachfeuern dann Kerzen gerade Asche grau und Bröselig. Hälfte der Zigarre: Leder steht mit dem Kaffee immer noch im Vordergrund und bleibt sichtlich linear Letztes Drittel:Die Leder Aromen verschwinden und kaffe und dunkele Schokolade kommt hervor Zum Abschluss eine tolle Zigarren wer auf weniger Aroma Komplexität steht dann perfekt, für mich eher nicht ich stehe eher auf mehr süße und Komplexität. Aber finde ich super mild, deswegen werde ich sie mir mal für Tage aufheben wo wann einfach rauchen will und nicht so konzentrieren muss Und zum nachdenken Bei dieser Zigarre ist nubbing das erste mal kein Problem für mich

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

EL COMMANDANTE'S HUMIDOR
15.06.2016

Profilbild
anonym
Leder und Schokolade dominieren bei der vielgerühmten Alec Bradley Prensado Robusto. Keine Frage ein guter, kräftiger Smoke - vermutlich die stärkste AB die ich bisher geraucht habe - angenehm stark. Punktabzug gibts für den wiederholten Schiefbrand. Dennoch favorisere ich in diesem Preissegment die AB Tempus Maduro.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Einstieg2
02.04.2016


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Alec Bradley
25.03.2016

Profilbild
anonym
Geraucht am 27.12.2015. War das erste von zwei Exemplaren. Hat mich leider nicht überzeugt. Verarbeitung und Zugwiderstand sehr gut. Abbrandverhalten und Rauchvolumen leider nicht optimal. Teils sehr geringer smoke output und Schiefbrand der korrigiert werden musste. Sehr flache Aromen, nur der Pfeffer stach heraus. Habe noch eine zweite im Humidor liegen, der ich mehr Zeit geben werde. Update folgt dann. UPDATE: Nun am 24.03. das zweite Exemplar geraucht und muss sagen, dass war um Welten besser. Richtig tolle würzig, süße Aromen. Kann sie leider nicht wirklich benennen, hatte aber teils das Gefühl ich rauche Weihnachtsgebäck =) Legte sofort mit dem ersten Zug los, full bodied aroma, ohne Schärfe und mit einer subtilen Süße und Cremigkeit. Abbrand war nie ein Problem, nur der Zugwiderstand etwas zu fest, aber immer noch gut. Die ersten zwei Drittel ein Traum von einer Zigarre! Im letzten Drittel wurde sie dann leider weniger aromenreich und etwas scharf. Werde die Double Toro der Serie auf jeden Fall probieren.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Robusto Love
11.12.2015

Profilbild
Zigarrenbär
Sehr viel Leder beim Geruch ebenso im Rauchverlauf geschmacklich trotzdem sehr gut mit Kaffe Aromen in einem Punkt muss ich den anderen recht geben starker schiefernd. Meine #4

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bo's humidor
27.02.2015

Profilbild
Bo

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

hettrums humi
05.02.2015


hettrum
Die Zigarre ist boxpressed, was der Optik nicht gerade förderlich ist. Ansonsten war die verarbeitung gut. Das Zugverhalten war ok und das rauchvolumen auch. Der Abbrand war bis auf leichten Schiefbrand ebenfalls ok, aber die Achebildung war optisch nicht gerade ein Highlight. Leicht ausgefranst. Kaltgeruch stark nach Leder. Auch beim Rauchen dominiert der Lederton. Sodaß die anderen Aromen ziemlich überdeckt werden. Gegen Ende beginnt Sie scharf und pfeffrig zu werden. Ich denke nicht, daß wir trotz der wundrschönen banderole Freunde werden..

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

*Honduras*
13.10.2014

Profilbild
anonym
Relativ gute Zigarre, aber Zug war sowas von grotten schlecht. Vielleicht beim 2ten besser.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Hibernias
13.09.2014

Profilbild
Passiver
Kaltgeschmack ist ledern, schönes dunkles Deckblatt. Zum Anfang recht würzig, wird aber milder. Immer wieder Geschmacksänderungen. Abbrand lässt zu wünschen übrig, da schief und ungleichmäßig, teilweise hässlich. Im letzten Viertel ist sie ausgegangen. Zum Abgang nochmal Schokolade und Süße ... Fazit: durch den nervigen Abbrand bleiben viele Punkte auf der Strecke, wäre der besser würde diese Zigarre durchaus mehr Freude machen. Probe bekommen, angenommen und geurteilt. Irgendwann nehm ich mal noch eine, probiere aber weiter.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

PAOK
02.08.2014


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Mike Boule
13.07.2014

Profilbild
Mike Boule
03-05-14: 1. von 5 // Die Zigarre riecht nach Leder. Das gleich habe ich beim Kaltzug wargenommen. Zu beginn schmeckt die Zigarre nach Röstaromen und Mokka, dann nur noch nach Leder. Nach dem 1/3 hatte ich einen welligen Abbrand bis hin zum Schiefbrand. Nachfeuern war erforderlich. Fazit: Nicht mein Geschmack ich hoffe die nächste ist besser. Ich werde es berichten. 0:1 Update 12-07-14: Ich habe das 2. Rauchopfer lange hinausgezögert, da ich vom 1. nicht wirklich begeistert war. Geschmacklich war die Zigarre deutlich besser. Das Aroma würde ich mit Früchtebrot vergleichen. Süße Feige mit Toast. Der Abbrand war auch besser, jedoch wieder häufig Schiefbrand. Der Zug war für meinen Geschmack zu fest. Fazit. Die Zigarre würde ich nicht mehr kaufen

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
8 von 9 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Olivers Favoriten
11.07.2014


anonym
Einem geschenkten Gaul... Ich habe die Zigarre als Probe bekommen, und gestern getestet. Sie ist nicht schlecht, aber für meinen Geschmack deutlich zu grausig, mit einem etwas merkwürdigen Unterton. Die Rahmendaten sind gut, aber aufgrund des für mich etwas undefinierbaren Geschmacks ist die AB für mich leider nicht das Nonplusultra.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Emperors' Crown
03.07.2014

Profilbild
anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • BK: 90
Ausgabe: 01/2015