Summe
0 €
CLE Connecticut

CLE Connecticut

Die CLE Connecticut von Christian Eiroa ist die dritte Serie die er unter diesem Label auf den Markt brachte. Zugleich ist es die erste CLE die keine honduranische Puro ist, da ihr Deckblatt ein in Ecuador gewachsener Connecticut Shade ist. Die darüber hinaus verwendeten Tabake stammen allesamt aus Honduras. Hergestellt werden die Zigarren in der familieneigenen Tabacalera El Aladino. Die Marke CLE war die erste die Christian in seiner neuen Tabacalera unter dem Dach der Vertriebsorganisation Tabacaleras Unidas herstellte. Mittlerweile hat er noch Zigarrenserien unter seinem eigenen Namen Eiroa sowie diverse Fremdprojekte angenommen, wie zum Beispiel Asylym Cigars, Schizo, Wynnwood und EH Cigars.

Verfügbar in vier verschiedenen Vitolas, sind es definitiv die mildesten Zigarren unter diesem Label. So stehen auch im ersten Drittel typischerweise cremige und fruchtige Noten im Vordergrund, die nur ein ganz klein wenig Pfeffer erahnen lassen. Es sind nicht die klassischen Connecticut Zigarren der 1990er Jahre die nur nach Papier und etwas warmem Rauch schmeckten: der Blend von Christian ist durchaus etwas kräftiger ausgefallen, aber dabei halt immer noch sehr angenehm cremig.

Die Vitolas 11/18 kommt vielleicht dem ein oder anderen aus früheren Linien von Camacho bekannt vor, dort war es ein unregelmäßig geformtes Figurado-Format. In der CLE Connecticut ist diese Format wieder aufgelegt worden. Wie dem auch sei, der Anlaß für die Namensgebung ist der Geburtstag seiner Mutter am 18. November. Schöne Geschichte, oder?! 

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.