Summe
0 €

Maria Mancini Postre de Banquete No. 3 Belicoso

Produktgalerie
Maria Mancini Postre de Banquete No. 3
Kaufen

No. 3 Belicoso

 
Preis*
Menge
Einheit
Maria Mancini Postre de Banquete No. 3
€ 3.80
Maria Mancini Postre de Banquete No. 3
€ 92.1595.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Maria Mancini
    Produkt
    No. 3 Belicoso
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.02
    Durchmesser
    1.59
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    40
    Länge Inch
    5.125
    Rauchdauer
    51
    Deckblatt Land
    Honduras
    Umblatt Land
    Honduras
    Einlage Land
    Honduras
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Patrick's
12.01.2016


anonym
Sehr intensiver Kaltgeruch der im Kaltzug schon fast zu intensiv sein kann. Eine sehr Geschmacksstarke jedoch nicht allzu Nikotinstarke Zigarre. Verarbeitung einwandfrei, Asche hellgrau und sehr fest. Der Geschmack ist etwas eigen und sicher nicht jedermanns Sache. Erinnert zum Teil ein wenig an Barrique Rotwein. Am besten erstmal nur eine bestellen. Wie bei allen Maria Mancini Postre de Banquete Zigarren muss man sich auf einen langanhaltenden etwas bitteren Nachgeschmack einstellen. Rauchdauer 1h15min

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Frankis
02.01.2012


Franki
sehr schöne Optik, guter Abbrand und guter Zug. Schon der Kaltduft ist für meine Nase betörend, richt richtig Lecker. Geschmacklich sehr angenehm, geht in Richtung Erde/Holz. Von Schärfe keine spur. Der Abbrand war gut mit leichter Neigung zum Tunnelbrand und ausgehen. Für mich definitiv eine erneute Kaufoption zu einem guten Preis.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Ralfs_nichtmehr
18.04.2011


anonym
Nach mehreren gerauchten Exemplaren nun mein persönliches Urteil. Schöne kleine Torpedo, mit gutem Zugverhalten - aber das wars auch schon. Von Anfang an recht kräftig und vor allen Dingen recht scharf. Unregelmäßiger Abbrand mit dauernder Neigung zum Ausgehen. Raucht man schneller, damit sie an bleibt, wird sie unerträglich scharf. Raucht man langsamer, geht sie dauernd aus, Schief und Tunnelbrand inclusive. Geschmacklich eher erdig, herb, holzig und leicht bitter. Nicht mein Ding!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

kust 10
00.00.0000


kust
17.03.10 61/1, 0:55 h. Im kalten Zustand süßwürziger, im warmen feinwürziger Geruch. Torpedoformat. Startet scharf fruchtig-würzig mit holzigen und blumigen Noten. Zur Mitte zeigt sich ein scharfer, holzig-fruchtiger Geschmack mit grasigen Noten. Zum Ende wird sie arg scharf mit holzigen Noten. Zug gut, Schwächen im Abbrand.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Sir N.M.
00.00.0000

Profilbild
Sir N.M.
Die Maria Mancini No.3 ist ordentlich verarbeitet, es kommt bei einigen Exemplaren zu etwas Schiefbrand. Aber gravierende Mängel sind mir bis jetzt noch nicht aufgefallen. Die Zgarre schmeckt würzig, die Aromen sind ausgewogen, aber nicht sehr stark ausgeprägt. Für eine Zigarre aus Honduras ist diese Zigarre aber relativ stark.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

KFS
00.00.0000


KFS
Bei der Maria Mancini handelt es sich um eine mittelkräftige Cigarre. Für meinen Geschmack ist sie einfach zu scharf und wirkt irgendwie unrund. Zwei Cigarren habe ich noch übrig. Evtl. ändert sich dadurch ja noch meine Meinung. :-)

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

el credito r robusto no 6
00.00.0000


Angus
Geht so. Muss ich nicht nochmal haben..............

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Kerry's shopping list
00.00.0000


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Hagens Smoke
00.00.0000


Hagen
Optisch sehr ansprechendes Torpedoformat mit schönen dunklen Deckblatt. Zug und Abbrand sind einwandfrei. Geschmacklich würzig und Kräftig ohne unangenehme Schärfe. Zu dem Preis absolut empfehlenswert.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

casapiccola
00.00.0000


casablanca
A06/07 Verarbeitung / Optik: Sehr schöne, kleine Belicoso, umhüllt von einem öligen, dunklen Colorado-Madurodeckblatt. Ist sehr fest und gleichmässig gerollt, macht einen gediegenen Eindruck.......... Zug / Abbrand: beschwerlicher Zug / durchwegs Schiefbrand........... Geschmack / Aroma: süsslich mit zarter Säure, würzig und leicht herb. Schöne Honig-, Nuss- und Schokoladenote am Anfang, im Rauchverlauf verfliegt die Süsse. Die 2. Hälfte gestaltet sich deutlich herb, zartbitter und erdig.......... Schärfe / Stärke: nicht scharf / mittelleicht........... Preisverhältnis: Auch wenn ich solche Formate gerne einmal rauche, um den Preis gibt es Besseres. 12ct/ccm (_c@_____)))~~ ~ ~

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Cooly's Schmeckerchen
00.00.0000


Coolyhausen
Uiuiui...das ist mal Honduras, live ! Liebhaber von diesen stürmischen Typischen soll es ja geben. Wahrscheinlich ist deshalb auch Thomas Mann nicht sehr alt geworden. Eigentlich ein schönes Format. Torpedo gibt es ja fast nicht mehr. Trotzdem gut gearbeitet, excellente Bauchbinde. Duftet wunderbar. Geschmack: Erdig, sehr stark, sehr würzig, sehr eichig. Brennt etwas auf der Zunge. Passt eher zu Alkohol. Zieht schlecht, wenn man zu wenig cuttet ! (Ist wegen der Spitze schlecht abzuschätzen.) Ansonsten: Nicht zu feucht lagern ! Mal ehrlich...nix für mich. 31 von 50 Punkten. Würde ich mir weder schenken lassen, noch selber kaufen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

My-Box
00.00.0000


Florian
auf den ersten Blick macht dieser Torpedo ein tollen eindruck. das seidige dunkle Deckblatt ist um die feste Einlage gewickelt was wohl auch den durchgängig schweren Zug der Zigarre begründet. Das war aber dann auch schon alles was die Zigarre zu einer Zigarre macht abgesehen von der Tatsache das sie vorne brennt und hinten qualmt. der Abbrand ist offensichtlich aufgrund ungleicher verteilung des Fillers von vorn bis hinten schief. So etwas wie Geschmack lässt sich frühestens ab dem 2. drittel der Zigarre vermuten. das Aroma als 1-Dimensional zu bezeichnen wäre bei weitem übertrieben. ehrlich gesagt steigt einem lediglich beissender Brandgeruch mit einem Anflug von würze in die Nase. das letzte drittel der Zigarre hab ich mir dann erspart. es tut mir leid das ich diese Serie so zerpflücken muss aber ich denke andere sollten vor diesem Fehlkauf gewarnt werden. Ich für meinen Teil habe zumindest keinen Eindruck davon bekommen warum man momentan Zigarren dieser Serie in allen Fachzeitschriften feiert! ... Liebes CigarWorldTeam! vielleicht sollte man einfach die ganze Charge zum Importeur zurücktragen und dem um die Ohren hauen ...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Laubkiste
00.00.0000

Schönes, kleines Belicoso-Format, gleichmäßig fest gerollt, das Deckblatt ist auch schön gewickelt. Abbrand und Zug sind tadellos. Die erste, noch junge No.3, war im Geschmack noch sehr unausgewogen. Sie war einfach nur sehr kräftig, würzig und vor allem stark salzig. Die zweite No.3 lagerte noch ca. 3 Monate und das hat ihr echt gut getan. Geschmacklich ausgewogene Würze, erdig und nur noch leicht salzig, aber eigentlich immer noch sehr kräftig. Nicht gerade etwas für den Vormittag, eher nach dem Abendessen. Am ehesten mit einer nicht ganz so fein abgestimmten Cigarre aus Cuba zu vergleichen. 12ct/ccm sind angemessen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


WUNDERLUST
×