Summe
0 €

Villa Zamorano No. 15 (Jubiläums-Figurado)

Produktgalerie
Villa Zamorano No. 15 (Jubiläums-Figurado)
Kaufen

No. 15 (Jubiläums-Figurado)

 
Preis*
Menge
Einheit
Villa Zamorano No. 15 (Jubiläums-Figurado)
€ 3.50
Villa Zamorano No. 15 (Jubiläums-Figurado)
€ 84.8887.50
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Zum 15jährigen Jubiläum der Marke Flor de Selva im Jahre 2010 wurde in jener Marke ein Torpedo im Portfolio ergänzt. Zusätzlich produzierte Maya diese Vitola dann ebenso in den Zigarrenmarken Cumpay und eben hier bei den Villa Zamorano. Dieses Format erfreut sich seitdem einer sehr großen Beliebtheit und ist neben der Robusto DER Bestseller innerhalb dieser Linie.

    Marke
    Villa Zamorano
    Produkt
    No. 15 (Jubiläums-Figurado)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    13.97
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    5.5
    Rauchdauer
    78
    Deckblatt Land
    Honduras
    Umblatt Land
    Honduras
    Einlage Land
    Honduras
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Schatzkistl
23.07.2017

Profilbild
Redneck666
Die Zigarre riecht sehr vielversprechend. Der Anschnitt ging problemlos, nur ganz minimale Krümel. Optisch und gefühlt von sehr guter Qualität. Das Rauchvolumen war direkt ab der ersten paar Züge recht groß. Der Zugwiderstand war eher leicht aber gerade noch ok. Geschmacklich ist die Zigarre sehr lecker. Es dominiert weitestgehend das Holzaroma, aber nicht zu extrem. Das gepaart mit Creme und der Süße wirklich sehr angenehm. Über der Rauchverlauf wechseln sich diese 3 Noten im Vordergrund ab, so dass es nie langweilig wird. Im ersten Drittel kam auch etwas Schokolade mit durch aber eher dezent um dann bald wieder zu verschwinden. Was zu meckern habe ich allerdings auch. Bei meinem Exemplar hatte ich über die ganze Länge mit Schiefbrand zu kämpfen. Da musste ich recht oft eingreifen. Auch die bröckelige Asche war nicht so schick... Aber vom Geschmack her ist das Preis/Leistungsverhältnis absolut ok. Kann man also durchaus öfter rauchen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Humi ABC
15.07.2017


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Mason 1
09.07.2017


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Tzwänn's Humi
04.07.2017

Profilbild
CubaTzwänn
2 Eingelagert: 24.06.17

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

PTV Humidor
24.06.2017

Profilbild
anonym
Optisch macht die Zigarre einen eher robusten Eindruck. Die Adern des ölig glänzenden Deckblattes sind nicht sehr fein und es sind deutlich dunkel Flecken von nicht perfekter Fermentierung sichtbar. Es ist eine zusätzliche Banderole am Fuß der Zigarre angebracht. Beim Abschieben blieb ein Teil des Deckblattes an ihr haften. Das darunter liegende Umblatt hat die VZ jedoch abgedichtet, so dass kein Schiefbrand auftrat. Die Oberfläche der Asche ist „brösilig“ mittel-dunkelgrau meliert zum Fuß hin bräunlich und dunkler werdend. Sie ist jedoch fester als die Aschen andere Budget-Zigarren und kann durchaus 2-3 cm annehmen, ohne dass sie abfällt. Nach dem Abstreifen zeigt sich ein schöner Kegel in der Mitte mit einer platteau-ähnliche ringförmigen Struktur zum Rand hin. Die Asche der Innenblätter ist von leicht zerfallender Struktur und ähnelt in ihrer Farbe der Asche des Deckblattes. Der Abbrand ist deutlich besser als man es von einer Zigarre dieser Preisklasse erwartet. Obwohl ich sie outdoor geraucht habe ist kein Schiefbrand entstanden. Es zeigt sich jedoch ein leichter Wellenbrand mit einer ausgeprägten 2 mm Carbonisierung und zur Glut hin dunkeler werdendem Deckblatt. Zu Beginn kommt ein Schwall Leder kurz danach überwiegen Holz und Kaffee, die mit der Rauchdauer zunehmen. Es gesellen sich später noch nussige und kurz auch leicht pfeffrige Töne hinzu. Zum Ende hin entwickelt sich eine deutliche fruchtige Süße. Die Rauchentwicklung ist hoch und der geschmackliche Gesamteindruck ist angenehm aber nicht umwerfend. Ich werde mir weitere VZ No15 in den Humidor legen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Martin`s
22.06.2017

Profilbild
anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Alex´Delight
20.06.2017

Profilbild
Don Palatino
Recht intensiv schmeckende Zigarre (Leder, Holz) mit mittlerer Rauchentwicklung; neigt zu Beginn dazu, etwas schief abzubrennen, das gibt sich aber im Rauchverlauf; insgesamt sind Verarbeitung und Geschmack in aller Regel gut bis sehr gut bei angenehm leichtem Zugwiderstand, einzelne Ausreißer in der Qualität und der geschmacklichen Ausprägung tun dem Gesamteindruck angesichts des sehr günstigen Preises keinen Abbruch; eine gute sehr günstige Alltagszigarre für den etwas kräftigeren Smoke zwischendurch

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

cigaguy
18.06.2017


anonym
gut,preis,leistung prima

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Kischtle
01.06.2017

Profilbild
Bertl
Schöne, gut verarbeitete Zigarre. Rauchdauer etwas über eine Stunde. Suber Verarbeitung. Guter Abbrand. Alles in allem eine top Zigarre so wie alle von VZ.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Dennis87
24.05.2017

Profilbild
Dennis87
Schönes Format mit solider Preis/Leistung. Optisch in Ordnung. Das erste Exemplar hat keine Probleme gemacht. Geschmacklich nichts besonderes und relativ mild. Für Einsteiger aber absolut empfehlenswert.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Uwes Humi
20.05.2017


Uwe9
Vom Geschmack her empfand ich sie sehr langweilig, negativ war häufig auftretender Tunnelbrand, den hatte ich bei den Coronas nie. Kein Nachkauf meinerseits.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Der kleine Anfänger
06.05.2017

Profilbild
anonym
Beim Kaltgeruch ganz dezent süß-zedrig, wenig Würze. Leider sind bei meinen Exemplaren allesamt die hauchdünnen Deckblätter am Kopfende auf beinah zweifacher Daumenbreit eingerissen, so dass ich bei der Verarbeitung kein Auge zudrücken kann. Dafür macht das dünnadrige Deckblatt sonst einen guten Eindruck. Die zweite Banderole am Fussende erzeugt einen wertigen Eindruck. Geschmacklich macht die No.15 die Optik jedoch wett, denn bereits nach dem Entzünden bietet sie eine sehr süß-cremige Note, sehr mild, sehr weich mit leichten Röstaromen. Die Robusto ist mir da deutlich stärker und würziger in Erinnerung. Dabei bleibt es auch. Die Asche ist weiß und bröselt leider etwas. Der Zugwiderstand war mir zu Beginn etwas zu leicht hat sich dann jedoch angenehm entwickelt, er könnte für mich allerdings stärker ausfallen. Im weiteren Verlauf werden die Röstnoten präsenter. Eine ganz leichte Schärfe legt sich in den Rachen, die aber wieder verschwindet. Leider kommt in der Mitte ein ordentlicher Schiefbrand dazu. Insgesamt ist die No. 15 rein geschmacklich sehr angenehm. Zwar keine allzu ausgeprägte Aromenvielfalt, aber die Cremigkeit alleine macht sie zu einem tollen Smoke.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Verkostungen
03.05.2017

Profilbild
Wilddieb
Vorweg: Verarbeitung war gut, ließ sich ordentlich anschneiden, Zugwiderstand iO. Minimale Korrekturen beim Abbrand. Geschmacklich nicht kompliziert, aber mit einer gewissen Stärk, die nicht unangenehm ist. PLV sehr in Ordnung. Passt eher zu einer etwas raueren Atmosphäre.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

MainCustom
21.04.2017


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Best@Büro
19.04.2017

Profilbild
btobi388

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein


  • BK: 89
Ausgabe: 03/2014
  • BK: 89
Ausgabe: 01/2017
  • BK: 3.5
Ausgabe: 03/2010