Summe
0 €

Santa Clara 1830 Magnum

Produktgalerie
Santa Clara 1830 Magnum
Kaufen

Magnum

 
Preis*
Menge
Einheit
Santa Clara 1830 Magnum
€ 20.3721.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Santa Clara stellt auch die längste Zigarre der Welt her, ausgezeichnet im Guinness Buch der Weltrekorde: die Magnum mit 48 Zentimetern.

    Marke
    Santa Clara
    Produkt
    Magnum
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    47.50
    Durchmesser
    2.10
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    53
    Länge Inch
    18, 73
    Rauchdauer
    307
    Deckblatt Land
    Mexiko
    Deckblatt Tabaksorte
    San Andrés
    Deckblatt Eigenschaft
    Rosado
    Umblatt Land
    Mexiko
    Umblatt Tabaksorte
    San Andrés
    Einlage Land
    Mexiko
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



kust 12
01.05.2012


kust
28.04.12 15/2, 5:30 h. Den Kaltgeruch würde ich mal als 'grasig' bezeichnen, im warmen Zustand: Kaffee mit würzigen Noten. Beginnt mild und fruchtig mit süßen, etwas grasgen Noten. Die Mitte präsentiert sich leicht fruchtig und etwas mühselig im Rauchverhalten. Zum Ende isz sie süßlich-grasig mit Kaffeenoten und einer angenehmen pfeffrigen Schärfe. Für die Länge sehr guter Zug aber insgesammt doch recht mühselig zu rauchen. Zug mies, Abbrand sehr gut. Ideal, wenn man sonst nichts vor hat, bei 5,5 Stunden Rauchdauer hat man mit 2 Stück dem Tag doch einen 'Sinn' gegeben ;-))).

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
22 von 25 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

als-gut-befunden
20.04.2011

Wir haben es geschafft, knappe 4,5 Stunden voller Überraschungen. Das erste Drittel raucht sich sehr kalt, eine Erfahrung, die man sonst nicht hat. Sehr angenehm. Auch bei der Länger war die Verarbeitung 1a . Das zweite Drittel war geschmacklich intensiver (welch Wunder), und bis auf 10 cm echt gut zu rauchen, danach war es dann aber genug. Die 4,5 Stunden habe ich zu Anfnag unterschätzt, ist aber eine Herausforderung. Gerne wieder, allerdings nicht mehr diese JAhr. Eine im Jahr muss reichen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Allium
00.00.0000

Nach dem Anzünden, (bei dem mir ein Freund geholfen hat) und 3 bis 4 kräftigen Zügen, entfaltete sich ein sehr guter Smoke. Durch die Länge, war er natürlich angenehm kühl. Der Aroma finde ich eher flach, sie raucht sich einfach vor sich hin, ohne große Regungen zu verbreiten. Es sticht nichts unangenehm, aber leider auch nichts angenehm, vor. Wenn man den Abend (4-5h) einen verstärkten Tabakdurst hat, dann ist sie genau das richtige. Ich habe sie nicht am Stück geraucht. Darüber bin ich auch ganz froh... Zum Schluss (letzten 20cm) legt sie erbarmungslos an Schärfe zu. Es brennt einem förmlich die Nasenhaare weg. Als Geschenk oder zum Spaß ist sie gut. Aber nochmal würde ich sie mir nicht kaufen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

D's Raucherecke
00.00.0000


Wasup
Die Länge bringt den Showeffekt sonst eher langweilig

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Hackys Zigarren
00.00.0000

Profilbild
Hacky
Das man anhand der Größe keine Rückschlüsse auf den Geschmack ziehen kann mußte ich relativ schnell feststellen. Im Kaltzustand verbreitete die Zigarre schon ein enormes Aroma. Das samtig, weiche Deckblatt war ein optischer Hochgenuß. Nur wenige Adern durchzogen es was der Optik noch einmal gut tat. Nach dem Anschneiden dann endlich der große Moment, das Entzünden des Brandendes. Schon hier zeigte sich, daß der Zug perfekt war. Die Zigarre war tadellos gerollt und der Zug angenehm und mit genau dem richtigen Widerstand. Die Aschebildung war großartig. Aufgrund des perfekten Zugs brannte die Zigarre kreisrund ab und produzierte eine graue, mittelfeste Asche die man erst ab 5 Zentimetern abaschen brauchte. Ab zirka 8 Zentimetern neigte sie dazu abzufallen. Allerdings kein Problem sondern eher normal. Trotz der außergewöhnlichen Länge ließ sich die Santa Clara Magnum sehr gut rauchen und wurde zu keiner Zeit anstrengend. Das Aroma war recht vielschichtig und die Stärke hielt sich in den unteren Grenzen. Gegen Ende, auf den letzten 8 Zentimetern legte sie allerdings ordentlich zu. Dort gewann sie deutlich an Stärke was aber noch im passenden Rahmen blieb. Im Allgemeinen eine gute Zigarre die aufgrund ihrer Länge nur selten zu Einsatz kommen wird. Generell ist sie aber eine unbedingte Empfehlung. Meine persönliche Rauchdauer: 5 Stunden 32 Minuten

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
13 von 14 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

casagrande
00.00.0000


casablanca
A05/07 Verarbeitung / Optik: Ehrfurcht gebietend! Die Magnum kommt in einer Einzelholzkiste, die sich hervorragend als Cigarrenablage eignet. Ein handelsüblicher Aschenbecher ist sowieso überfordert. Drinnen ist ein halber Meter reiner Tabak. Das Anzünden geht nur mit ausgestrecktem Arm, da muss man erst einmal den Abstand vom Brandende zur Feuerquelle abschätzen lernen. Bei unseren Exemplaren mussten 2 bzw. 3 Deckblätter zusammengeklebt werden, um so ein Riesending zu umhüllen. Brauchbar verarbeitet sind sie und, zum Glück, nicht so fest gerollt.......... Zug / Abbrand: der Zug im 1. Drittel ist trotzdem durchwachsen. Man muss schon 3x ziehen um brauchbar Rauch zu bekommen, dafür ist er sehr kühl – no na! Im Rauchverlauf wird es wohl besser, richtig brauchbar wird der Zug aber erst im letzten Drittel und das sind immerhin noch 16 cm Cigarre :o) / der Abbrand ist durchwegs gut........... Geschmack / Aroma: mild, zartwürzig und süsslich mit leichter Säure. Im Rauchverlauf tauchen Aromen von Gras und Stroh auf, dann wird es nussiger. Am Ende etwas Kakao mit einem bitteren Hauch. Geschmacklich nicht die Erfüllung, aber auf jeden Fall eine ordentliche Cigarre. Leider konzentriert man sich in der 1. Hälfte mehr darauf, Rauch aus dem Ding herauszubekommen, als auf den Geschmack........... Schärfe / Stärke: Nicht scharf / anfänglich sehr leicht, später dann mittelleicht........... Preisverhältnis: Sollte sich jemals die passende Gelegenheit für 5 Stunden Dauerrauchen bieten, dann kann man sie ja einmal probieren. Muss man aber nicht. 8ct/ccm (_c@_____)))~~ ~ ~

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
16 von 18 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Nathans Besten
00.00.0000

Also diese Zigarre ist definitiv etwas Besonderes. Extrem lang, extrem dick und einfach das richtige für den letzten Schultag. Kleiner Nachteil an dem Prachtexemplar einer Zigarre ist, dass sie im ersten Drittel etwas wenig Zug hat aber dann zeigt sich, dass es sich gelohnt hat diese Zigarre zu kaufen. Sauber verarbeitet, brennt hervorragend ab und macht dann einfach Spaß zu rauchen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Philipps Humidor
00.00.0000


Philipp
Ich darf mich nach nun 5 Stunden des Kampfes so nennen: Ich bin ein Magnum-Veteran. Aber fangen wir beim Anfang an: Nach dem Anzünden mit ausgestrecktem Arm lässt sich ein wunderbar ehrliches Tabakaroma bei erstaunlich leichtem Zug vernehmen. Aromen irgendwo zwischen Rasen, Mandel und Kakao fordern die Geschmacksnerven. Sie schmeckt nicht anders als die Robusto aus selbem Haus. Im Rauchverlauf von gut 5 Stunden wird sie zunehmend bissiger. Geschmack bleibt ziemlich gleich. Etwas langweilig! Die letzten 10-15 cm sind nicht mehr aushaltbar. Man hat das Gefühl an einer Flasche Tabasco zu lutschen. Obwohl ich meine Zunge als relativ erfahren bezeichnen würde, konnte ich drei Tage nicht richtig nach dem Genuss der Magnum schmecken. Selbst Schokolade schmeckte befremdlich salzig. Ich rate also zur Vorsicht. Ansonsten konnte mich die Magnum aber durchaus überzeugen. Kein Hochgenuss, aber sehr annehmbar - in jedem Fall keine Juxzigarre! Preislich sehr günstige Zigarre, die mich in der kommenden Mittsommernacht wieder begleiten wird. Ich mag sie!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
19 von 19 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Corrado
00.00.0000


EVIL
Ein Hingucker schlechthin. Optisch wunderbare Verarbeitung und die Verpackung echt der Hammer. Zug trotz dieser Länge hervorragend und der Abbrand - so solls sein - habe kein einziges mal nachkorregieren müssen. Der Geschmack angenehm mild cremig und angenehm kalt zu Beginn, geht ab der 2. Hälfte leicht nussig über und zum Ende hin ein wenig grassig. Die Asche recht fest und hellgrau. Rauchgenuss ca. 280 min.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
13 von 13 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Wellness-Oase Gasthof Scheer
00.00.0000


Stefan Tropper

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 11 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

El-Tomaso-Speziale
00.00.0000

Mit einer Rauchdauer von über 4 Stunden, das absolute Highlight für jeden Big Cigar smoker. Zug im ersten Drittel etwas mager, aber kein Wunder wenn man die Länge dieser Zigarre beachtet. Mit zunehmenden Abbrand, der doch in Ordnung war, steigerte sich die Geschmacksintensität. Optik und Verarbeitung waren ebenfalls in Ordnung. Das Deckblatt löste sich bis zum Ende des Smokes nicht von der Zigarre ab.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
9 von 9 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Sascha`s beste
00.00.0000

riecht etwas nach Gras. der geschmack ist etwas nussig und ziemlich mild. lässt sich etwas mühselig rauchen, da man ziemlich stark ziehen muss. sehr schlechtes zugverhalten. hat nicht wirklich was mit genuss zu tun. sollte man sich trotzdem so just for fun mal antun. Rauchdauer etwa 4,5 std.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
7 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Chateau Löllbach
00.00.0000


anonym
Hallo, erst mal. Eine lange Geschichte - etwa 4-5 Stunden. Die ersten zwei Drittel sieht man doch recht hohlwangig aus, dann raucht sie sich problemlos. Angenehm kühler, milder Rauch (bei der Länge kein Wunder), gerader Abbrand, geht nicht aus. Sollte man mal ausprobiert haben, bietet Gesprächsstoff für Stunden, ein echtes Erlebnis. Puritaner und Decolteeweggucker vierteilen sie, was einem Schlag in´s Gesicht des "Torcedor" gleichkommt.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
17 von 21 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Maurice
00.00.0000

no coment .O) Just for fun

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 20 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich