Summe
0 €

Te Amo World Selection Series Robusto Sampler

Produktgalerie
Te Amo World Selection Series Robusto Sampler
Kaufen

Robusto Sampler

 
Preis*
Menge
Einheit
Te Amo World Selection Series Robusto Sampler
€ 24.2525.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Der Sampler beinhaltet jeweils eine Robusto der Te Amo World Selection Series mit den Blend

    • Dominican
    • Honduras
    • Nicaragua
    • Cuba
    • Mexico
    Marke
    Te Amo
    Produkt
    Robusto Sampler
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    12.70
    Durchmesser
    2.14
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    54
    Länge Inch
    5
    Rauchdauer
    0
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Urlaubszigarren
24.06.2017


anonym
Verifizierter Kauf

Vor und im Urlaub (Juni/Juli, Nordsee) geraucht, anbei aufgeschlüsselt: 1. Honduras Blend, Kaltgeruch Pistazie und Milchkaffee! Leicht boxpressed, leichter Schiefbrand, aber gut verarbeitet. Geschmacklich wie ein leckeres Pilzgericht mit Pistazienstreuseln (besser kann ich das nicht beschreiben); Aromen variieren und gegen Ende nochmal Zunahme des moosig-erdigen Geschmacks, aber nichts Sensationelles. Schien mir den Preis wert; leider am nächsten Morgen ein nicht so angenehmes Gefühl im Mund. 2. Dominican Blend: Beschädigung im Deckblatt; sehr guter Zug, geschmacklich typ. dominikanisch, für den Abend zu mild. Aber gut! 3.Nicaragua Blend: Verarbeitung ok, flockige Asche - und das war's auch schon, positiv gesehen. Geschmacklich wiederholte sich die moosig-pilzige Ausprägung der Honduras-Schwester so intensiv, dass nur noch der Gedanke an eine Ammoniak-Bombe blieb, die sich auch mit Degassierung nicht entschärfen ließ. Ansonsten keinerlei andersartige Eigenarmomen. Ergo totale Enttäuschung, sch... Zigarre! Pfui. 4. Mexico: Trotz der wieder vorhandenen etwas modrigen Ausprägung, offensichtlich Logo aller Te-amo-Robustos, hätte mir diese Zigarre mit der Ahnung nach Schokolade und hellem Kakao vielleicht gut geschmeckt. Hätte. Wäre. Wäre sie nicht auf total hundsgemeine Weise fühlbar auf zwei Zentimetern Länge direkt vor dem Anschnitt verknallt gewesen, so dass an Rauchen - erst recht genussvolles - nicht zu denken war. Die Sektion ergab, dass eine dickte Rippe den Zug verhinderte. 5. Kuba: Nach der gestrigen Erfahrung auch kritisch bei der Verarbeitung, stelle ich einen sehr krümmelig-bröseligen Anschnitt fest. Kuba? Keine Spur. Ein mittelschwerer, beißender und am Gaumen schmerzender Rauch entströmt dem Gebilde. Als 1,50 Euro Shortfiller würde ich das für ok befinden.... aber hier nicht! Den anfangs (siehe Honduras) noch als lecker empfundenen pilzig-moosigen Beigeschmack, der auch hier vorliegt, kann ich mittlerweile nur noch als modrig-gruftig erkennen - und weg damit. Noch ein totaler Reinfall. Dass mexikanische Zigarren auch lecker sein können, erst recht die früheren Te amos, einmal die beliebteste Marke in den USA, weiß ich wohl aus eigener Erfahrung. Aber nach diesem Schrott werde ich von den Mexikanern für lange Zeit sämtliche Finger lassen!

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Zigarren-Assistent
×