Summe
0 €

APR (Armando Pereda Robaina) Short Robusto (Petit Edmundo 52) ALTE VARIANTE

Produktgalerie
APR (Armando Pereda Robaina) Petit Edmundo 52 Detailbild
Kaufen

Short Robusto (Petit Edmundo 52) ALTE VARIANTE

 
Preis*
Menge
Einheit
APR (Armando Pereda Robaina) Petit Edmundo 52 Detailbild
€ 7.90
APR (Armando Pereda Robaina) Petit Edmundo 52 Detailbild
€ 38.3239.50
-3% **
APR (Armando Pereda Robaina) Petit Edmundo 52 Detailbild
€ 191.58197.50
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Diese Short Robusto ist gefertigt aus nicaraguanischen und mexikanischen Tabake in der Einlage mit einem Umblatt aus Nicaragua und einem dreifach fermentierten Deckblatt aus Ecuador. Dies lässt sie Zigarre zu einer fast "kubanisch" schmeckenden werden. Im Gegensatz zu den "normalen" Zigarren von Isthmus sind hier deutlich kraftvollere und erdigere Töne schmeckbar.

    Marke
    APR (Armando Pereda Robaina)
    Produkt
    Short Robusto (Petit Edmundo 52) ALTE VARIANTE
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    11.11
    Durchmesser
    2.06
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    4.375
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua, Mexiko
    Boxpressed
    Nein

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Alfs Zigarren
24.02.2018

Profilbild
@lf
Eine weitere Probe, Danke Cigarword! Eine angenehme Zigarre mit eher dezenten Aromen. Gefällt mir.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Kleine Rauchwerkstatt
24.02.2018

Profilbild
Eine geht noch
Optik und Haptik premiumlike. Eine wirklich schöne mittelstarke Zigarre, die über den gesamten Rauchverlauf sehr viele Aromen preisgibt. Es entwickelt sich direkt ein sehr cremiger Rauch mit holzigen Untertönen und einer schönen presenten Würze, die leicht süßlich ausgeprägt ist. Im weiteren Rauchverlauf sind noch Nuss und Kakauaromen zu schmecken, während ab der Hälfte eher sehr angenehme Kaffeeröstaromen dominieren. Zum Ende werden auch die Erd- und Lederaromen immer kräftiger. Abbrand war hervorragend, die Asche steht stabil bis zur Hälfte. Der Zug war mir nach dem ersten Schnitt etwas zu fest. Ich habe daher die Zigarre mit einen Kreuz-V-Cut angeschnitten, was mir das Zugverhalten sehr angenehm gemacht hat. Eine tolle Zigarre, die ich im Rahmen eines Tastings probieren durfte und die aufgrund ihrer Aromenvielfalt sicherlich nicht das letzte mal in meinem Humidor wandert. 7/10

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Wällerkasten
24.02.2018

Profilbild
Zwangsgesteuert
Perfekt kommt sie daher, mit einem makellosen braunen ganz fein geädertem Deckblatt, schlichter Bauchbinde und einem Kaltgeruch von dunkeler Schokolade und fruchtiger Minze. Gleichmäßig mittelfest gerollt, daher zum normalen kurzen Anschnitt entschieden. Im Kaltzug etwas Erde und irgendwie Kräuteraromen. Brandannahme sehr gut mit einem angenehmen Raumduft, startet die Zigarre extrem pfefferlastig, was nach einigen Zügen stark zurückgeht, aber über den gesamten Rauchverlauf immer präsent ist. Als erstes habe ich fruchtige süße mit Waldbeere und Kräutern wahrgenommen, dann Holz mit Whisky, später Leder, dann etwas Zimt und Lebkuchen, bei jedem Zug etwas andere Aromen, und das über das gesamte zweite Drittel. Im letzten Drittel kommt dann nahezu Perfekt Kuba zum Vorschein, mit Leder, Erde etwas Holz und der Pfeffer nimmt wieder etwas zu. Immer voller Rauch, Abbrand und Zug fast perfekt bietet dieser Smoke für eine Stunde Aromavielfalt und Genuss. Dazu gab`s Wasser und einen Cognac, Kaffee oder Espresso könnte ich mir auch gut vorstellen. Sicher keine Zigarre für Anfänger, aber sonst eine klare Kaufempfehlung.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Brettis Humi
24.02.2018

Profilbild
anonym
Wow,die war vielleicht lecker. Anfangs mit einer ordentlichen Portion Pfefferwürze und viel Creme. Die starken Pfeffer Aromen lassen nach ein paar Zügen etwas nach ,dann kommen Erde und Leder zum Tragen im sehr würzigen leicht süssen Rauch. Ab der Hälfte kam dann noch ein wenig Nuss dazu. Zum Ende hin wurde sie recht stark und der Pfeffer intensivierte sich noch mal. Ich empfand sie als sehr gut und rund im Geschmack. Sie hat mir viel Freude bereitet denn auch die Verarbeitung, der Zug und der Abbrand sowie die Rauchentwicklung waren Spitze. Auch hier ein großes Dankeschön an CW.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
68 Prozent
23.02.2018

Profilbild
Oli


Liebes Cigarworld Team, vielen herzlichen Dank für die „kleine Überraschung“. Ich hab mich über die Proben und über die außerordentlich schöne Geste wirklich sehr gefreut!

Verarbeitung: Gut, kompakt und fest.
Kaltzug: Für mich minimal zu viel Widerstand aber nahe an perfekt. Zu schmecken sind leicht süßlicher Tabak, Leder und Zederholz.
Cutten/Brandanahme: Wie es sein soll.
Zugwiderstand: Fest aber absolut in Ordnung.
Rauchentwicklung: 6/10
Abbrand: Wirklich sehr gut und gleichmäßig. Hält die Glut lange und brennt eher langsam ab.
Aromen: Tabak mit minimaler Süße, Zedernholz, Leder in gleichmäßiger Intensität, dominiert von deutlicher Chillischärfe die im letzten Drittel nochmals zu nimmt. Schoko oder Erde kann ich höchstens in Spuren erkennen. Ich bin dahingehend aber vielleicht auch sehr verwöhnt, da ich meist Kubaner oder Plasencia und Drew Estate Zigarren rauche.
Asche: Ordentlich, fest und kompakt. Fällt nach etwa 2 cm.
Nikotin: 5/10
Rauchdauer: etwa 70 Minuten.
Preisleistung: 5/10
Punkte: 82

Resumee: Optisch ansprechend, mit sehr ordentlicher Konstruktion und angenehmem, aber unauffälligem Aromenspektrum. Dazu mit eher trockenem Rauch und deutlicher Chillinote. Eine Cremigkeit wie ich sie von cremigen Zigarren kennen, konnte ich nicht mal ansatzweise feststellen. Die kleine Armando Pereda Robaina macht im Grunde alles richtig und schafft es dennoch nicht mir zu gefallen. Ist mir nach intensiver Cremigkeit, Süße und Schokonoten, greife ich zur Plasencia Reserva, die zudem 0,40€ günstiger ist. Ist mir nach Erde, Leder, Würze, findet sich schnell eine heiße Kubanerin, wie z.B. die Montechristo No. 4 oder eine würzige Vegueros Entretiempos, die sogar 0,70€ günstiger ist.


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Haid's Humidor
22.02.2018

Profilbild
HAID MOTORCYCLES
Habe sie als Rauchprobe von Cigarworld erhalten, an dieser Stelle herzlichen Dank! Sie ist perfekt verarbeitet. Samtig dunkelbraunes Deckblatt. Der Anschnitt gelang völlig problemlos, lediglich beim ablösen der Banderole am Fußende lößte sich das Deckblatt ein wenig. Die Flamme nahm sie leicht und gleichmäßig an. Sie startet sehr würzig und kräftig,das erste Drittel hat unglaublich viel Nikotin. Sie schmeckt leider auch danach... Der Abbrand ist sehr unregelmäßig, starker Schiefbrand der ständig korrigiert werden muß. Es entwickeln sich leider auch keine angenehmen Aromen.Der starke Nikotingeschmack ist stets vorherrschend. Ich hab sie bis zur Hälfte durchgehalten, in der Hoffnung sie wird noch. Doch sie wird leider nur zunehmend bitterer. Schade, ich kann leider keine Empfehlung geben. War wohl die berüchtigte Montagszigarre....

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Scholastiker
21.02.2018

Profilbild
Scholastiker
Die teuerste Zigarre, die ich bisher jemals geraucht habe. Ich war immer der Auffassung, dass Zigarren nicht teurer sein müssen als 3,00€. Eine Zigarre von 6,00€ kann nicht doppelt so gut sein, wie eine von 3,00€. Ich bin übrigens kein Schwabe. Diese Zigarre wurde mir von Cigarworld geschenkt. Ganz lieben Dank nochmals. Die Verarbeitung der Robusto ist schlicht perfekt: wunderschönes, dunkelbraunes Deckblatt ohne Fehler mit ganz leichten Adern. Kaltzug mit erdigem Geschmack und etwas schwarzem Tee. Anzünden ist bei dem Durchmesser etwas schwierig, gelingt aber und dann brennt die Zigarre mit dunkelgrauer Asche, die stabil und fest bis zu 5 cm durchhält, schön gleichmäßig ab. Der Zugwiderstand ebenfalls perfekt und ganz viel Rauch. Sehr schwache pfeffrige Noten nur am Anfang, nicht im weiteren Verlauf, dafür eine starke, kräftige Würze und deutlich erdige Aromen, die sich aber doch von kubanischen Zigarren unterscheiden. Hinzu kommen etwas fruchtige Geschmacksnoten. Der Geschmack variiert häufig im Verlauf des Rauchgenusses, was dies zu einer spannenden Zigarre macht. So kommen Schokolade, Kaffee, Röstaromen und Leder. Also fast das gesamte Geschmacksspektrum, das Zigarren bieten können. Ich muss meine zu Beginn geäußerte Meinung doch etwas revidieren: Künftig sollte ich vielleicht die Preisobergrenze bei 8,00€ setzen Gesamtnote: 9/10.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
MartinF's Humidor
20.02.2018

Profilbild
MartinF
Diese Zigarre wurde mir von Cigarworld zum Testen bereitgestellt. Vielen Dank an dieser Stelle dafür, es hat mich wahnsinnig gefreut. Nun zur Bewertung. Die Zigarre ist wunderbar verarbeitet, hier gibt es nichts zu meckern. Das gelbe Zellophan zeugt von ihrem Alter. Im Kaltzug sind kräuterige und florale Noten, sowie trockener Schwarztee zu schmecken. Brandannahme hervorragend, so startet sie leicht floral in den ersten Zügen. Der Geschmack des Tees begleitet den Raucher auch weiterhin. In der ersten Hälfte bleiben Tee, Kräuter vorherrschend im cremigen Rauch. Ein Hauch von Cayennepfeffer kitzelt die Zunge, aber sehr dezent im Hintergrund und niemals störend. In der zweiten Hälfte kommen zum Aromenspektrum dann noch getrocknete Beeren dazu und bringen eine fruchtige Frische zusammen mit einem Hauch Espresso ins Spiel. So hat man gute 45 Minuten nicht ganz unkomplexen Rauchgenuss. Im letzten Drittel zeigt die Kleine dann was in Ihr steckt. Hier kam dann eine spürbare Nikotinstärke zum Vorschein. Alles in allem eine leckere, stimmige Zigarre, die ein komplexes Aromenspektrum aufzeigt. Ich fand sie sehr lecker und kann sie durchaus weiterempfehlen. Allerings ist das keine Einsteigerzigarre. PLV ist gerade noch OK.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Blue Cloud
19.02.2018

Profilbild
Wolfgang07
Die Zigarre wurde unter dem Namen des 72(!)-jährigen Neffen der kubanischen Tabaklegende und Patron Don Alejandro Robaina in den Markt eingeführt. Ich erwähne das nur, weil für mich als "Neuling" die Geschichten um die Produkte immer eine schöne Ergänzung ist. Man spürt dann etwas die urwüchsige Kraft der Tradition. Mit Kraft hält sich auch die zu der Story gehörige Zigarre nicht zurück. Sie ist sehr fest gerollt und optisch nett eingepackt. Der Start ist pfeffrig, es gesellen sich kräftige Holztöne hinzu und nach einigen Zügen sehnt man sich geradezu nach etwas Cremigkeit. Das Durchhalten bei gehörigem Zugwiderstand wird belohnt. Allmählich legt sich cremige Schokolade um das Holz, auch Leder und Erde ergänzen das Aroma. Das nun komplexe Rauchvergnügen hält sich weitgehend bis zum Abschluss. Feste graue Asche gibt noch einen Hinweis auf das handwerkliche Können. Ich habe viel von der Qualität gelagerter und gereifter Zigarren gehört und gelesen, aber noch keinen praktischen Vergleich erlebt. Bei dieser Zigarre könnte ich mir allerdings vorstellen, dass sie mit zunehmendem Alter ihre anfängliche Schroffheit ablegt und ein noch harmonischeres Raucherlebnis bietet. Bis dahin 7/10.

3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Love a creamy smoke
19.02.2018

Profilbild
anonym
Von Cigarworld als Probe erhalten. Vielen Dank!

Die Zigarre ist optische makellos und bietet viel Rauch bei einem angenehmen Zugwiderstand. Allerdings hatte ich direkt zu Beginn etwas Tunnelbrand, der sich aber leicht beheben lies. Gegen Mitte gab es dann nochmal starken Schiefbrand, der sich aber auch selbst regulierte und das letzte Drittel war dann wieder perfekt.

Geschmacklich startet die Zigarre direkt pfeffrig und es prickelt auf der Zunge. Dann wird sie aber schnell cremig holzig mit einem Touch Erde und mit einer leichten süßen Note. Ab dem 2/3 kommen noch leichte Toast und Schokoaromen dazu . So bleibt es geschmacklich dann auch bis zum Ende.

Alles in allem eine eher komplexe, mittelkräftige Zigarre. Preislich gerade noch vertretbar. Mir persönlich schmeckt die Isthmus Flor Real allerdings besser.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Peanuts
18.02.2018

Profilbild
Peanuts
Als Rauchprobe von CW erhalten, vielen Dank dafür. Und hier mein Vote: Eine sehr schöne Short Robusto, mit perfekt verarbeitetem Deckblatt. Die beiden Banderolen stehen ihr gut. Nach Entfernen der fußseitigen Banderole erst einmal ausgiebig beschnuppert. Duftet sehr angenehm süßlich, erinnert ein wenig an Nougat. Macht Appetit. Anschnitt sauber, Kaltzug mit leichtem, perfekten Zugwiderstand. Kaltgeschmack leicht holzig, süßlich, aber etwas „trocken“. Brandannahme perfekt. Sie startet mit enormem Pfefferanteil, wird dann nach einigen Zügen aber süßlich würzig. Sehr angenehm mit Anklängen von leicht gesßtem Kaffee. Das bleibt im ersten Drittel auch so. Im zweiten Drittel flacht sie trotz cremigen vollen Rauch doch etwas ab. Erst zum dritten Drittel legt sie dann wieder zu. Es kommen tatsächlich leicht kubanische Töne durch mit Leder, würziger Erde. Zum Schluss mischt sich noch etwas chillischarfer Pfeffer dazu, nicht unangenehm. Wird dann auch wieder deutlich stärker. Insgesamt angenehm, aber der Mittelteil war irgendwie langweilig. Insgesamt ganz schöne 60 Minuten mit perfektem Abbrand und stabiler mittelgrauer Asche.

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
smoke box
17.02.2018

Profilbild
anonym
Die gelbe Cellophanhülle zeugt von ein paar Jahren Reifung und einem potenten Blend. Im Vergleich zu den regulären Isthmus Linien tatsächlich zwei, drei Stufen kräftiger. In Verbindung mit einem relativ geringen Zugwiderstand stellt das eine gewisse Herausforderung an das Rauchverhalten dar.
Hat man seinen Rythmus gefunden hat der Blend durchaus seine Qualitäten. Der mexikanische Teil der Einlage bringt die ölige Fülle mit ein, während sein Mitspieler aus Nicaragua den Kick und die Aromenspitzen beisteuert. Mein Favorit aus dem Isthmus Angebot bleibt jedoch die Habano Anejo ( Corona, alte Serie ), da sie geschmeidiger und unkomplizierter daherkommt.
Die Zigarre ist übrigens 5 mm länger als angegeben. Meist "schrumpfen" sie eher etwas, die hier ist ( über sich hinaus ?)gewachsen ;-)

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
JG Humi
25.01.2015

Profilbild
Gannon
Sehr schönes seidiges Deckblatt. Äußerlich sieht die Zigarre super verarbeitet aus. Bei meinem Exemplar war der Zugwiederstand allerdings viel zu gering. Geschmacklich fand ich die Zigarre sehr komplex und lecker. Von der Stärke her würde ich sie zwischen mittelstark und stark einordnen. Mich hat die gehörige Pfefferportion aber leider sehr gestört. Preislich geht die Zigarre durchaus in Ordnung. Insgesamt ein durchaus empfehlenswerter Smoke der von mir 85 Punkte erhält.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Flakeeater
21.10.2013

Profilbild
Flakeeater
Auch diese Zigarre habe ich auf der Cigarworld Hausmesse erhalten. Allerdings muss ich vorweg sagen daß sie mich nicht vom Hocker gehauen hat. Robaina ist nicht gleich Robaina. Die Zigarre ist trotz allem sehr gut verarbeitet, Zug und Rauchentwicklung sind nahezu optimal. Man merkt sofort dass hier passionierte Raucher am Werk sind allerdings fehlt der Zigarre der gewisse Pep. Ich fand sie obwohl sie sehr ausgewogen ist doch eher flach und sehr leicht. Es braucht ausserdem einige Züge bis die Zigarre ihre vollen Aromen entfaltet. Bei mir hat sie leider keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Udo´s-Zigarren
08.10.2013

Profilbild
Roadsterfahrer
verifiziert

Eine sehr fest gerollte,optisch sehr schöne Zigarre, gut verarbeitet, mit ansprechender Banderole!Gut im Abbrand, mit weißer Aschebildung, gute Aromabildung,mit ausreichender Rauchentwicklung!Geschmacklich tauchen immer wieder Pfeffer,Erde, Leder und Kaffee auf,mit etwas Lagerung, könnte ich mir eine noch bessere Entfaltung vorstellen!Alles in Allem, eine exquisite, empfehlenswerte Zigarre!Ein etwas größeres Format,z.B. Toro, würde ich mir persönlich wünschen!Mich erinnert die APR,etwas an Kuba,bezw. Montecristo Zigarren!

7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Zigarren-Assistent
×