Summe
0 €

Casa de Nicaragua Churchills

Produktgalerie
Casa de Nicaragua Churchill
Kaufen

Churchills

 
Preis*
Menge
Einheit
Casa de Nicaragua Churchill
€ 2.20
Casa de Nicaragua Churchill
€ 21.3422.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Casa de Nicaragua
    Produkt
    Churchills
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    16.19
    Durchmesser
    2.10
    Format
    Churchill
    Aromatisiert
    nein
    Umblatt
    Indonesien
    Ringmaß
    53
    Länge Inch
    6.375
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Deckblatt Tabaksorte
    Habano
    Umblatt Tabaksorte
    Indonesia
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

    Durchschnittliche Aromabewertung (30)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



persian
22.11.2016


anonym
2 ta faghat

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

nicarules
20.10.2016

Profilbild
Pablo
Verarbeitung und Abbrandverhalten gut. Günstig für eine riesige Zigarre mit sehr schönem dunklem Deckblatt. Nachdem mir die Torpedo sehr gut gefiel, finde ich die Churchill langweilig. Keine Spur von dem tollen Aroma der Torpedo. Habe sie nach dem zweiten Drittel weggelegt weil sie mir langweilig wurde. Habe leider gleichei n Bundle bestellt, lasse sie aber mal nachreifen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

2016-summer-set
05.07.2016

Profilbild
Ojanpohja
Fairly ok, light tasting large cigar, not a bad choice, but there are probably better ones in the price range.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Deus Vult
30.06.2016

Profilbild
KevKov

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

name
21.04.2016


anonym
beim nächsten mal robusto

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Rehwiese
16.04.2016


anonym
Meine hatte einen sehr leichten Zug. Die Einlage war für meinen Geschmack zu locker. Der Abbrand ging aber in Ordnung. Ich musste keinen Schiefbrand korrigieren oder nachzünden. Die Rauchdauer lag bei ca. 90 Mnuten. Geschmacklich war das für mich keine Explosion. Über die gesamte Rauchdauer gab es wenige Überraschungen. Ab dem zweiten drittel treten dunkle Kaffee- und Röstaromen in den Vordergrund. Im letzten drittel wurde Sie etwas pfeffriger, aber alles auf sehr niedrigem Niveau. Wenn man sich hinsetzen und eine gute Zigarre rauchen möchte würde ich Sie nicht weiterempfehlen, zum Pokern mit Kumpels ist Sie aber ganz ok.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Nato-Ratte
08.04.2016

Profilbild
Einstein
Bröselt wie sau. Asche steht nicht. Dennoch rauchbar. Bereits 2 Pakete gekauft. Robustos sind ausreichend, jedoch wird die Zigarre erst nach 10-20 Minuten interessant. Also nicht vorzeitig ablegen! Streichhölzer nehmen, keinen Brenner!

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Harbi Koma
30.03.2016

Profilbild
anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Santiago
18.03.2016

Profilbild
Jonas
Rauchdauer: ca. 90 min. Verarbeitung: Kopf- & Deckblattverarbeitung exzellent, jedoch etwas trocken. Füllmenge: Sehr schlecht. Mein Exemplar war von Kopf bis Ende stark unterfüllt. Geruch: Deckblatt riecht leicht geröstet, Einlage nach getrocknetem Heu. Kaltzug: Sehr trockener Kaltzug, bei welchem Heu dominiert und eine leicht röstige Note erkennbar ist. Smoke: Die Zigarre beginnt, wider meinen Erwartungen durch die bisherigen Bewertungen, mit intensivem Pfeffer gepaart mit bitteren Kaffee- und Röstaromen. Zum Glück hält sich der scharfe Pfeffergeschmack nicht lange, bis zum 3. Drittel ist von ihm nichts mehr zu schmecken. Nach kurzer Rauchdauer gesellen sich starke Leder- & Creme Nuancen zu dem bereits vorhandenem Kaffee. Das Kaffee-Röst-Leder-Creme - Quartett bleibt bis zum Ende bestehen. Die Zigarre hat ab dem 2. Drittel keine großartige Entwicklung mehr. - Der Abbrand war sehr mangelhaft, da die Zigarre gefühlte 100 mal ausging, was möglicherweise auf die stark unterfüllte Einlage zurückzuführen ist. - Für einen unschlagbaren Preis von 2 Euro auf jeden Fall einen Versuch wert, ich werde mir diese Zigarre jedoch, auf Grund der sehr schlechten Verarbeitung, nicht wieder bestellen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
8 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Webs Humi
14.02.2016

Profilbild
Webs
Fruchtiger Kaltzug, nach dem Entzünden dominieren Kaffee und erdige Noten im weiteren Verlauf deutlich ledrig. Immer wieder schlägt auch leicht dunkle Schokolade durch. Verarbeitung, Zug und Abbrand gut. Rauchdauer knapp 90 Minuten. Preis/Leistung sehr gut.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Roth #1
08.02.2016

Profilbild
Der feine Herr Roth
Selbst für diesen geringen Preis war die Verarbeitungsqualität richtig schlecht. Beim Rauchen löste sich das Deckblatt komplett ab und der der Abbrand war auch nicht optimal. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech, aber so etwas sollte einfach nicht vorkommen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
7 von 8 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Blaubär
26.01.2016

Profilbild
anonym
Schöne Nicaragua Churchill. Startet sehr mild und wird dann richti schön nussig und süß gegen Ende. Klasse Preis Leistung und auf jeden Fall ein Versuch wert !

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Kreis
19.12.2015

Profilbild
CLW
Die Casa de Nicaragua Churchill ist eine ordentlich verarbeitete und recht schön anzusehende Zigarre mit, ich würde sagen, Mediumfiller-Einlage. Das schöne Deckblatt wird von mehreren Blattadern durchzogen, die aber größtenteils sehr fein sind. Die schlichte Bauchbinde mit den Flaggenfarben Nicaraguas sieht auch recht hübsch aus und ist leicht zu entfernen. Ab und an kommt es vor, dass die Zigarre nicht allzu gut zieht, aber das reguliert sich schnell wieder von selbst. Der Abbrand verläuft gleichmäßig und die Asche ist ziemlich hell. Sie könnte lediglich etwas fester sein; mehr als 2-3cm hält sie nicht. Geschmacklich startet die Churchill sehr intensiv mit grasig-holzigen Noten. Im weiteren Verlauf sind deutliche Anklänge von Kaffee und Leder zu vermerken und gegen Ende kommen noch mineralische Noten hinzu. Aufgrund (weitestgehend) fehlender fruchtig-süßer Noten wirkt diese Casa de Nicaragua recht "trocken" und derb. Sie hat mir aber sehr gut gefallen und mich mit ihrem Aromenspiel überzeugt. Wenn man nun noch das stattliche Format betrachtet, kann man wirklich sagen, dass man hier sehr viel Tabak(genuss) für wenig Geld bekommt! Liebhabern sanft-milder Zigarren würde ich sie allerdings nicht empfehlen ;-) Rauchdauer: 90 Minuten und mehr

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Der Kasten
20.11.2015


Fatzekito
Gut & Günstig

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Marcus1
13.11.2015


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • BK: 89
Ausgabe: 3/2015
  • Punkte: 41,5
Ausgabe: 2015-11