Summe
0 €

Casa de Nicaragua Perlas

Produktgalerie
Casa de Nicaragua Perla
Kaufen

Perlas

 
Preis*
Menge
Einheit
Casa de Nicaragua Perla
€ 1.90
Casa de Nicaragua Perla
€ 18.4319.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Casa de Nicaragua
    Produkt
    Perlas
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    10.16
    Durchmesser
    1.51
    Format
    Perlas
    Aromatisiert
    nein
    Umblatt
    Indonesien
    Ringmaß
    38
    Länge Inch
    4
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Deckblatt Tabaksorte
    Habano
    Umblatt Tabaksorte
    Indonesia
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Nein

    Durchschnittliche Aromabewertung (5)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Qualma
21.09.2016

Profilbild
Qualma
Die Perlas stammen aus anderer Quelle und wurden teils lange und eher weniger feucht gelagert - was den Zigarren nicht geschadet hat. Mir persönlich darf es auch gerne etwas trockener sein, abhängig von Format und Tabak. Ich war anfangs wegen des sehr günstigen Preises sehr skeptisch, war aber schon bei der ersten (Robusto) sehr angetan. Mittlerweile habe ich alle Formate probiert, viele davon zigfach und kann sagen, dass noch keine dabei war, die enttäuscht hätte. Eigentlich sollte man nicht zu viel loben, das wird sich vermutlich im Preis auswirken :( Für mich konkurrenzlos! In Anbetracht dessen, das das Sortiment mich absolut zufriedenstellt ist das natürlich erfreulich. Ich finde sie toll... Die Perlas bringen eben die Würze und Schärfe (je trockener desto intensiver) mit, die die größeren Formate eben nicht so hinbekommen. Kaffee, Schokolade, dunkle, würzige Aromen - sehr intensiv und bis zum Ende lecker. Abbrand ist perfekt, natürlich abhängig von der Feuchte und auch vom Anzünden. Ich habe den Eindruck, dass alle CdN nicht so einfach und schnell angezündet sind, gerne Sorgfalt verlangen, auch was Asche anbetrifft. Die ist fest, muss aber nicht zu lang werden. Optisch her sehr schön, schöne dicke Deckblätter, samtig glänzend - aber auch gerne adrig und bodenständig. Jede einzelne individuell, kein "Rolls", eher der "dreckige Roadstar" :D Anschnitt geht gut, ich schneide immer mit einem kleinen spitzen sehr scharfem sardischem Messer an und bohre damit bei Bedarf (selten) noch an, schneide meist nur den Deckel vorsichtig ab, lasse etwas Abstand (wegen Ablösegefahr) und ziehe erst mal. Bei Bedarf die Anschnittstelle befeuchten (wie gesagt, dies Schokokafferöstige darf gerne etwas trockener und auch schärfer sein - kann man ja n. Wunsch bewusst steuern, von sanfter und runder bis hin zu scharfwürzig und intensiv) Banderole finde ich nicht billig, sondern stylisch, vintage-mäßig - je älter, je gilbiger. Zudem gehen sie sehr gut ab, da klebte noch nie was am Deckblatt - besser kann es nicht sein! Nähert sich der Abbrand auf 2-4 cm mache ich sie ab, ist nun genug angewärmt und duftet auch gut darunter. Bitte nix daran ändern, auch nicht am Preis... büütte. Ich habe nun ca. 50-80 in div. Formaten in der Hülle bei 70% (somit vll. 60-65%) und lagere manche (nicht alle) in einem kleinerem Humi um (sozusagen mein Conditioner), um denen den Wunschfeuchtegrad zu geben, so reifen zu lassen wie man es eben möchte. Gäbe es nur diese Casa de Nicaragua für mich, dann wäre ich auch nicht traurig - im Gegenteil. Angangs skeptisch, schnell begeistert und mittlerweile absolut überzeugt. Ist natürlich Geschmacksache, diese Linie liegt geschmacklich beisammen, bietet jedoch innerhalb den Formaten mehr als nur Nuancen. Die Corona kommt der Perla ab der Hälfte schon nahe, aber ist eben nicht dasselbe. Rauchdauer je nach Gegebenheit und Ablagelänge 30 bis 45 Minuten, gerne bis auf 10-15mm - das geht dann sicher nicht in 30 Minuten und bietet oft auch mehr als 45 Minuten, langsam geraucht (die Perla bietet nicht sooo viel, das braucht es aber mMn bei ihr nicht). Duftet sehr intensiv, auch am Heck geschnüffelt lol - tolle kleine Zigarre, die vll. im Gegensatz zu den riesigen anderen Formaten (nur wenige Cent mehr) einem vll. teuer vorkommen mag, auch wenn der Begriff bei dem Preis nicht passend ist - bietet aber eben auch einen intensiven u. einzigartigen Genuss, den die größeren Formate in der Art nicht bieten - sicher formatbedingt, aber dahingehend auch nichts vermissen lassen. So hat eben jedes Format innerhalb dieser Linie seine charaktervollen Eigenheiten und individuellen Vorzüge. Kaffee.. Röstkaffee... Bitterschokolade, so ein intensives dunkelbrausilianisches scharfwürziges Aroma, etwas Sandelholz, honigsüße warme Ledernuancen - je nachdem wo man sie beschnuffelt. PLV ist mMn konkurrenzlos, für mich sind das in jeder Hinsicht Premiumzigarren, es wurde schon geschrieben, dass ohne Preiskenntnis und Banderole so manch Erstaunen und Lobgesang kund getan wurde... Das wundert mich nicht und dieser Eindruck festigt sich mit jeder genossenen Casa de...

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

TheManInBlack2015
10.09.2015

Profilbild
SmokingBarrels
Netter kleiner Smoke für Zwischendurch. Leider hat sich beim Anschneiden das Deckblatt komplett gelöst. Abbrand und Rauch waren hingegen optimal, der Zugwiderstand könnte etwas geringer ausfallen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

nureinmal
17.04.2015


anonym
Gut für zwischendurch. Aber wenig Aromenspiel. Keine Verarbeitungs- oder Abbrandmängel.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Rossini
24.02.2015

Profilbild
Italianopera
Starkes kleines Ding, das viel Rauch entwickelt und zum Tunnelbrand neigt (Nachfeuern nötig) Angenehmer Kaltgeruch, vom Geschmack her recht vielschichtig , Leder und Pfeffer dominieren, ab und zu ein bisschen bitter. Unschlüssig bezüglich Wiederholung. (da gibt's schon einige bessere Alternativen)

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Dackeltröte
20.12.2014

Profilbild
Dackeltröte
Schöne verarbeitete kleine Zigarre. Festes Deckblatt aber nicht zu fest gerollt. Schön würzig aber nicht zu stark.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
6 von 6 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich