Summe
0 €

El Centurion by My Father H-2K-CT Toro

Produktgalerie
El Centurion by My Father H-2K-CT Toro
Kaufen

H-2K-CT Toro

 
Preis*
Menge
Einheit
El Centurion by My Father H-2K-CT Toro
€ 8.10
El Centurion by My Father H-2K-CT Toro Kiste offen
€ 157.14162.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Ein weiteres Jahr im Zigarrenuniversum ist vorbei gezogen und kurz vor der Inter-Tabac in Dortmund 2015 konnten wir wieder unser mittlerweile traditionsträchtiges Event mit der Pepin-Familie und weiteren Messeneuheiten aus jenem Hause veranstalten. Dieses mal möchten wir Ihnen unsere Impressionen zur neuen Version der El Centurion präsentieren. Die Unterschiede zur letztjährigen Veröffentichung der Centurion-Wiedergeburt sind nicht zu leugnen!

    Allein rein optisch wird man im Vergleich zwei komplett unterschiedliche Zigarren in den Händen halten. Ist das "Original" sehr dunkel im Teint und zeigt auf der Oberfläche des Criollo98-Deckblattes scharf-kantige Adern, so wird man bei der El Centurion by My Father H-2K-CT ein eher samtig-glattes Deckblatt mit sehr feiner Textur inspizieren und fühlen können. Die Buchstaben "CT" stehen übrigens für Connecticut und bezeichnen somit den Typ und den Hertellungsort des Wrappers, das "H" steht für seine kubanischen Wurzeln (Habanos). "2K" dürfte man bekannterweise als 2000 stehen lassen. Einlage und Umblatt kommen aus Nicaragua - aber damit genug zu den harten Fakten. Der Kaltzug der nun verkosteten H-2K-CT Toro, weicht trotz des Habano-Einflusses am Deckblatt weniger von den typischen Merkmalen von Deckblättern der Marke Connecticut ab, als erwartet.

    Gleiches zeigt sich auf geschmacklicher Ebene. Zur Erinnerung: Die "originale" Vorjahresvariante aus 2014 kommt mit einem sehr intensiven, direkten und recht impulsiven Aromenpaket daher, welches in Richtung Pfeffer, Malz, Espresso und Leder geht. Die El Centurion by My Father H-2K-CT Toro wird ihrem Namen gerecht und zielt mit ihren hellen Aromen von Zedernholz, Haselnuss und subtil floralen Nuancen deutlich in die entgegengesetzte Richtung. Cremig, weich und zu Beginn dennoch ein wenig rau. Einige Züge später und circa zum Ende des ersten Segments, bekommt man geschmacklich vielleicht eine Idee von...Milch. Verrückt, aber solche Assoziationen können möglich sein ;-)

    Ab der Hälfte harmonisiert die Zigarre immer mehr, wird seichter und ausgeglichener. Die nussige Komponente erinnert nun eher an Walnuss, da herber. Der größte aromatische Sprung wird jedoch mit Beginn des letzten Drittels eingeläutet. Hier nimmt der Smoke der H-2K-CT Toro deutlich an Stärke zu und kann vor allem durch Kräuter und Malz gefallen. Eine schöne Entwicklung wie wir finden, wird so doch ein gewisser Entwicklungsbogen hergestellt.

    Dennoch kann man zusammenfassend sagen, dass die El Centurion by My Father H-2K-CT in eine gänzlich andere Schublade gesteckt werden darf, als ihre "Bruderversion"! Ein Unterschied wie Tag und Nacht könnte man meinen und das trifft es wohl auch am knackigsten.

    Falls sie die "normale" El Centurion noch nicht probiert haben sollten, lohnt es sich defintiv ein Vergleichstasting der beiden zu machen. Unterschiedlicher könnte man Zigarren von derselben Linie nicht kreieren. Abschließend sei noch angemerkt, dass die verkosteten Exemplare einen relativ langsamen und gleichmäßigen Abbrand vorlegt haben - Pepin-Qualität, wie man sie kennt. Weiterhin viel Genuss und Grüße aus der Lounge!

    Marke
    El Centurion
    Produkt
    H-2K-CT Toro
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    15.24
    Durchmesser
    2.06
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    52
    Länge Inch
    6
    Deckblatt Land
    USA
    Deckblatt Tabaksorte
    Connecticut
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Nicaragua
    Boxpressed
    Ja

    Durchschnittliche Aromabewertung (2)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Already smoked
30.08.2016


anonym
CJ 02/2016- 92 Punkte BestBuy 8,10 Ein dunkles, grobes, mattes und dunkles Deckblatt. Mittlere Flammenannahme. Startet voller Aromen, aber kein Stück pfeffrig oder zu stark. Zur Mitte hin wesentlich Cremiger und runder. Empfehlenswerte Zigarre mit einem breiten Aroma Spektrum

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Don Pepin Garcia
31.12.2015

Profilbild
anonym
Geraucht am 30.12.2015. Nachdem ich die'normale' El Centurion' geraucht hatte, waren meine Erwartungen groß. Leider wurden diese nicht erfüllt. Die Zigarre begann mit dem Aroma von Honig, Creme und Holz. Die Honigsüße ging dann im weiteren Verlauf sehr stark zurück. Die Aromen waren trotzdem angenehm nur bei weitem nicht so intensiv und abwechslungsreich wie bei der 'normalen' El Cenrurion. Der Abbrand war weit von perfekt entfernt. Musste die Zigarre mehrmals nachfeuern und Schiefbrand korrigieren. Rauchvolumen war gut und der Zugwiderstand auch. Die Stärke war Mittel. An sich keine schlechte Zigarre, fällt aber gegenüber der 'normalen' Toro der Serie stark ab. Werde ich wahrscheinlich nicht wieder kaufen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • BK: 92
Ausgabe: 2/2016