Summe
0 €

Gurkha The Classic Cigar

Diese Zigarrenserie wird in Estelí, Nicaragua von American Caribbean Tobacco S.A. hergestellt. Aus der gleichen Tabacalera stammt die ebenfalls im Jahre 2014 auf der IPCPR vorgestellte Gurkha Royal Challenge Maduro. Kaizad Hansotia, der Inhaber und CEO der Marke ist als Zigarrenliebhaber über einen Urlaub auf Goa zur Zigarrenbranche gekommen. Dort rauchte er damals Zigarren mit dem Namen Gurkha die ihm bezüglich des Namens sehr gefielen. Im Anschluß daran kaufte er Anfang der 1990er Jahre dem Händler sowohl die restlichen Zigarren als auch die Markenrechte ab. Gurkha ist eine sehr umfangreiche Zigarrenmarke die keine eigene Manufaktur besitzt, sondern in verschiedenen renommierten Tabacaleras herstellen lässt. Dem ein oder anderen Aficionado ist dies suspekt, jedoch ist zum Beispiel Abe Flores von PDR Cigars, der Hersteller der Gurkha Ghost, definitiv über jeden Zweifel erhaben.

Die Einlage besteht aus nicaraguanischen Tabaken, ebenso wie das Umblatt. Nähere Informationen dazu veröffentlicht der Hersteller nicht, ein wenig Geheimniskrämerei scheint interessant zu machen! Das Deckblatt wiederum ist ein mexikanischer San Andres, der auch der Grund für die recht dunkle Farbe der Capa ist. Laut Hersteller wurden 20 verschiedene Blends probiert bis diese Komposition feststand - das ist eigentlich sehr schnell, wenn ich da an unsere Blending-Sessions in Nicaragua denke!

Erhältlich sind die vier verschiedenen Vitolas in massiven 24er Holzkisten, die bezüglich des Kistendesigns sehr stark an die Black Market von Alec Bradley erinnern. Die dominanten Aromen dieser mittelkräftigen Zigarren sind Nuss, Erde und ein "allgemeiner gewürziger" Touch. Die im April 2015 vorgestellte Zigarrenserie ist zwar kein Schnäppchen, aber Probieren geht ja bekanntlich über Studieren!

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.