Summe
0 €
Joya de Nicaragua Cabinetta

Joya de Nicaragua Cabinetta Zigarren

Seit 1968 werden die Zigarren von Joya de Nicaragua produziert. Aufgrund des Handelsembargos der USA gegen Kuba kamen in den 60er Jahren viel Auswanderer aus Kuba nach Nicaragua und brachten durch ihr Know How die nicaraguanische Zigarrenindustrie in Schwung. In den darauf folgenden zwei Jahrzehnten waren Zigarren aus dem mittelamerikanischen Land, nicht nur als Ersatz für Habanos, sehr beliebt in den USA. Mit dem Bürgerkrieg in den 70er und 80er Jahren verschwand Nicaragua dann leider wieder etwas von der Landkarte der Zigarrenhersteller.

Der in den USA zum Ökonomen ausgebildete Dr. Alejandro Martínez Cuenca kaufte im Jahre 1994 die Tabacalera Joya de Nicaragua und begann mit einem langsamen Wiederaufbau. Dazu stellte er eine Vielzahl von ehemaligen Rollern und Tabaqueros wieder ein. Zu seinem Glück setzte der danach einsetzende Zigarrenboom in den 1990er Jahren ein und half beim Wiederaufstieg dieses "Juwels aus Nicaragua".

Die erste wieder vorgestellte Zigarrenserie war die Antano 1970, die dann später seit 2002 wieder unter Joya de Nicaragua verkauft werden durfte, weil Dr. Cuenca die Namensrechte für die USA wieder erwarb, die in den Wirren des Bürgerkrieges an ein US-amerikanisches Unternehmen gelangten.

Die Joya de Nicaragua Cabinetta wurde im Jahre 2011 vorgestellt und ist eine der milderen Serien im Portfolio des Hauses. Das Besondere ist das zweifarbige Deckblatt welches hier aber nicht aus optischen Gründen verwendet wird, sondern um den Zigarren einen geschmacklichen Twist zu geben. Anfangs raucht man den Filler und das Deckblatt aus nicaraguanischen Tabaken mit einem Connecticut Shade Deckblatt aus Ecuador. Unter dem Zigarrenring kommt dann das zweite Deckblatt, ein Criollo aus Nicaragua zum Tragen.

Die führt dazu dass die Cabinetta mit recht milden Noten von Kakao, Erde und Tabakgeschmack startet und im Rauchverlauf kräftiger wird. Das letzte Drittel ist dann sehr nicaraguanisch, es überwiegen pfeffrige Noten.

Das Komplettprogramm der Joya de Nicaragua Zigarren finden Sie hier. Neben der hier vorgestellten Serie sind sicherlich die Clasico die mildesten sowie die 2014 neu eingeführte Red Serie.

Der bisherige Importeur Villiger Cigars hat sich 2013 entschlossen diese Serie aus dem Programm zu nehmen. Der aktuelle Importeur ist seit 2014 Arnold André der sich dann im Jahre 2015 dazu entschieden hat, diese Serie wieder in Deutschland bei uns zu testen und gegebenenfalls später dann ins allgemeine Portfolio aufzunehmen. Aktuell halten wir diese Zigarren exklusiv für unsere Kunden bereit.

  • Cigarrenmesse 2010 in der Cigarworld Lounge Teil 11: Joya de Nigaragua
    Thomas Woelfert hat uns nicht nur die Reserva 2010 von Villiger 1888 mitgebracht sondern auch etwas Neues von der Joya de Nicaragua.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.