Summe
0 €

L´Atelier Surrogates Zigarren

Neben der "normalen" L´Atelier ist die Serie Surrogates die zweite in diesem neuen Markenkonzept von Pete Johnson. Der Blend stammt von ihm, gefertigt werden diese Zigarren wie alle anderen von ihm bei My Father Cigars, besser bekannt als Pepin Garcia. Der Name Surrogates soll ein Hinweis darauf sein, dass man diese Zigarren als Ersatz für deutlich teurere rauchen könnte, beziehungsweise man irgendwelche teuren Zigarren durch diese günstigeren ersetzen könnte ohne dass es weiter auffällt.

Jeder Blend ist anders, alle haben jedoch ein Umblatt und eine Einlage aus Nicaragua. Laut Pete sollen es limitierte Editionen sein, die jedoch den Aficionado nicht finanziell ruinieren. Dies tun sie tatsächlich nicht, in der Aromatik sind die Surrogates allesamt kräftiger als die ursprüngliche L´Atelier.

Besonders erwähnenswert sind hierbei die Namen der einzelnen Vitolas. Insbesondere die Robusto hat uns dann in der Übersetzung etwas überrascht: ein Tramp Stamp ist im Englischen ungefähr das was im Deutschen ein tätowiertes Arschgeweih am Rücken ist. Muss man nicht unbedingt wissen, aber macht Spaß! Der Skull Breaker ist selbstredend ein Schädelbrecher, die Crystal Baller bezieht sich auf die zukunftsvorhersagende Kristallkugel und der Bone Crusher ist auch einfach als Knochenbrecher zu identifizieren.

Alle vier Vitolas sind mit einer mehrheitlich schwarzen Bauchbinde, und einem besonders zu identifizierenden Merkmal, versehen und werden in 25er Holzkisten verpackt angeboten.

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.