Summe
0 €

Plasencia Reserva 1898 Corona

Produktgalerie
Plasencia Reserva 1898 Corona
Kaufen

Corona

 
Preis*
Menge
Einheit
Plasencia Reserva 1898 Corona
€ 3.90 € 5.00
Plasencia Reserva 1898 Corona
€ 75.66 € 100.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Plasencia
    Produkt
    Corona
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    14.61
    Durchmesser
    1.75
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    44
    Länge Inch
    5.75
    Rauchdauer
    0
    Deckblatt Land
    Nicaragua
    Umblatt Land
    Nicaragua
    Einlage Land
    Honduras, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Plasencia S.A

    Durchschnittliche Aromabewertung (3)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



EL COMMANDANTE'S HUMIDOR
16.06.2016

Profilbild
anonym
Die Plasencia Reserva 1898 Corona sollte mit Bedacht gerauft werden, sprich man sollte nicht all zu oft an ihr ziehen, da sie schnell aschig und bitter wird. Ferner ist sie relativ eng gedreht, was nicht jedermanns Sache ist. Wenn man sie behutsam raucht bekommt man viel Erde und Leder. Kann man machen - muss man aber definitv nicht.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Rossini
22.02.2016

Profilbild
Italianopera
Optik & Haptik hervorragend, öliges glattes Deckblatt. Kaltgeruch Waldboden, Dörrzwetschken. Abbrand sehr gut, Asche kompakt ! Geschmacklich vielfältig ...Röstaromen, Biskuit, Edelhölzer,Erde, Gewürze (Rosmarin) Kaffeeankänge, schwer festzumachen aber sehr delikat. mittelstark mit perfekter Rauchentwicklung. Niemals Schärfe oder Brennen in der Nase. Rauchdauer rd. 60 min Bereits viele geraucht, und immer gleichbleibende gute Qualität. Besser als die Robusto, Empfehlung !

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Den Dee
01.11.2014

Profilbild
anonym
Zu Anfang toastig-schokoladig, dann zunehmende Röstaromen, Holz und ein wenig Wallnuss. Zwischendurch plötzlich eine schöne Leder-Note - leider nur recht kurz. Das Problem war, dass die Zigarre immer heißer wurde und dadurch schärfer und bissiger. Die Hitze hinter der Glut war nicht in den Griff zu bekommen. Dann ging sie plötzlich aus, und wollte garnicht mehr brennen. Mangelhafter Abbrand, wenig Rauch und das frühzeitige Ableben haben keinen so guten Eindruck hinterlassen. Schade, denn am Anfang war der Geschmack durchaus gut und auch äußerlich kann sich die Zigarre mit ihrem schönen Deckblatt sehen lassen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich