Summe
0 €

Rocky Patel Sun Grown Petit Corona

Produktgalerie
Rocky Patel Sun Grown Petit Corona
Kaufen

Petit Corona

 
Preis*
Menge
Einheit
Rocky Patel Sun Grown Petit Corona
€ 4.60 € 5.00
Rocky Patel Sun Grown Petit Corona
€ 89.24 € 100.00
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Marke
    Rocky Patel
    Produkt
    Petit Corona
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Länge
    11.43
    Durchmesser
    1.75
    Aromatisiert
    nein
    Ringmaß
    44
    Länge Inch
    4.5
    Deckblatt Land
    Ecuador
    Deckblatt Tabaksorte
    Sumatra
    Deckblatt Eigenschaft
    Sungrown
    Umblatt Land
    Dominikanische Republik
    Einlage Land
    Dominikanische Republik, Nicaragua
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    Tabacalera Villa Cuba (TAVICUSA)

    Durchschnittliche Aromabewertung (11)

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Alle und jede
28.12.2016

Profilbild
Schotte
12.5.16 Top verarbeitete, mit schöner roter Bauchbinde versehene kleine Zigarre mit dunkelbraunem Deckblatt ohne nennenswerte Aderung. Startet mit sehr leichtem Zug direkt sehr kräftig und erdig. Ich wundere mich über den sehr dichten, cremigen Rauch aus diesem kleinen Stick. Herbe Aromen, gemischt mit ganz feiner Schokosüsse. Grader Abbrand. Leichte aber deutliche Pfefferschärfe. Leicht bitter. Kaffee Röstaromen. Stabile Asche. Nach ca zwei Zentimetern erscheint in einer mittlerweile stärkeren Pfeffrigkeit eine sehr feine Honigsüsse. Im zweiten Drittel kommt noch deutlich Frucht hinzu, so nach getrocknetem Zeug. Der Pfeffer lässt nach und sie bewegt sich auf die süssfruchtige Seite. Eine sehr interessante, starke, vollmundige Zigarre zu einem guten Preis und für eine knappe Stunde Rauchgenuss.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Einsteiger2016
08.07.2016


anonym
07.07.2016 eingelagert. 1/1 geraucht am 07.07.2016. Hat sehr kräftig begonnen, wurde im Verlauf etwas milder. FAZIT: Für mich kein KAUF

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Bo's humidor
17.04.2015

Profilbild
Bo
How did they get all that smoke into this little stick?

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
0 von 2 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

To smoke again
28.07.2014


indytheo

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Egill
11.06.2012


ikke
Gekauft 30-12-09, geraucht 07-02-10. Der Petit Corona ist gut und fest gerollt mit einem öligem glattes Ecuador Sun Grown Deckblatt, Brandverhalten ist gut mit etwas dicke ring, silbergraue Asche, kaum spürbare Duft. Der Nicaraguaner ist mittelkräftig mit eine spicey-würzige Kern und süßliche Anklange, Aroma zeigt Kakao, Leder und Zedern Noten, kräftiger werdend mit Rostwürzige Akzenten. Der Petit Corona hat für 460ct. eine gute Bilanz, ist einfach im Aroma Angebot und soll weiter reifen.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Mighty Moe
25.04.2012

Profilbild
Mighty Moe

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Wigant
23.04.2012

Profilbild
Wigant
12-04-2012:God og kraftig lille sag. Meget krydret i starten som dog gik over i mildere toner af stald, chokolade og espresso. Sidste trediedel var meget krydret. Gik ud en enkelt gang - der var åbenbart ikke sug nok i mig.....skal prøves igen når der er blevet røget lidt flere, og mildere cigarer

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

Kerry's shopping list
00.00.0000


anonym

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein

sigge77
00.00.0000


anonym
An evenly burning with an excellent draw. That's the best things about this cigar. It starts with an overwhelmingly strong peppery and spicy load overpowering all other taste. It soon mellows down introducing a more balanced taste with a hint of cocoa, coffee, wood and clay. Towards the last third the taste becomes more narrow excluding more and more taste until you're stuck with just a smokey peppery cigar. And before the beginning of the last third it begans to evolve an unpleasent amount of bitterness. Before that happens it's better to lay down the cigar to rest unless you want to spoill the few good thing about your smoking experience. At it's price range an average-- at its best.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 4 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Tagus Humidor
00.00.0000

Profilbild
Oliveira das Neves
Appearance-Excellent; Construction-Excellent; Wrapper Color-Maduro; Ash Color-Light Gray; Amount Smoked-75%; Draw-Perfect; Burn-Excellent; Aroma-Excellent; Flavor-Excellent; Strength-Somewhat strong; General Impression-Excellent. Notes : The wrapper on this cigar is so dark that it could almost be confused for maduro. It’s oily and deep in color, enriched with a reddish tone that makes it a real looker. Complementing the wrapper are a Nicaraguan binder, and filler from three countries: Brazil, the Dominican Republic, and Nicaragua. That’s a lot of leaf in one little corona, but it results in a sophisticated and well balanced blend. There’s a lot of power packed into this little cigar. It starts up with a burst of pepper that burns off after a minute or two. Then a band of coffee and chocolate flavors comes marching in and trades choruses… is that coffee, no, it’s more like cocoa, no it’s coffee… and the sweetness of the wrapper suggests once again that it is maduro. But it’s much more aggressive than maduro, sweet but headier and more potent. The finish is long, and the aftertaste is a lasting reminder that you have just enjoyed a robust, though diminutive, cigar.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
18 von 20 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

Hannes-Sweets
00.00.0000

Profilbild
anonym
Die Verarbeitung ist Spitzenklasse, der Abbrand sehr gleichmässig, der Zug leicht. Verströmt vor dem Anzünden ein sehr feines volles Aroma. Die ersten Züge schmecken voll, leicht erdig, dabei aber niemals scharf. Die Zigarre steigert sich von Zug zu Zug. Man vermutet eine starke Havanna, nur im Abgang merkt man, dass es sich eben nicht um eine Havanna handelt. Vom Geschmack würde ich sie eher nach Honduras einreihen, aufgrund der Tabakmischung kann man das so aber nicht sagen. Wird immer komplexer, die Erdigkeit nimmt zu, es gesellen sich ausserdem Röst und Mokka-Aromen dazu. Fazit: eine sehr starke, dabei niemals scharfe Zigarre, die man auf jeden Fall nach einem opulenten Mal rauchen sollte, ansonsten ist sie ein sehr starker Tobak. Klare Kaufempfehlung, excellente Tabakmischung

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
10 von 10 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


  • Stärke: 14 von 20
  • Zugverhalten: 2
  • Aromadichte: 4
Ausgabe: 03/2007
  • BK: 3.5/5
Ausgabe: 01/2012