Summe
0 €

Crowned Heads Sampler 6 Shooter (mit 3x jeweils 2 Zigarren)

Produktgalerie
Crowned Heads Sampler 6 Shooter
Kaufen

6 Shooter (mit 3x jeweils 2 Zigarren)

 
Preis*
Menge
Einheit
Crowned Heads Sampler 6 Shooter
€ 57.6259.40
-3% **

*) Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten. Bei "statt"-Preisen handelt es sich um den alten Verkaufspreis im Online-Shop.

**) Der angezeigte Kistenpreis enthält bereits 3% Kistenrabatt.

    Alle 6 Zigarren stammen aus der Dominikanischen Republik und wurden bei Ernesto Perez-Carrillo gerollt. Der Sampler von Crownded Heads setzt sich wie folgt zusammen:

    • 2 x J.D. Howard Reserve HR46 (6x46)
    • 2 x Headley Grange Estupendos (5.5x52)
    • 2 x Four Kicks Sublime (6x54)

    Die erste reguläre Zigarrenlinie von Crownded Heads war im Jahre 2011 die Four Kicks. Das Deckblatt ist ein Habano aus Ecuador, das Umblatt und die Einlage sind komplett nicaraguanisch.

    Als zweites wurde die Headley Grange eingeführt und hat ein Deckblatt aus ecuadorianischem Sumatra, das Umblatt und die Einlage sind nicaraguanisch. Vorgestellt wurden diese Zigarren auf der IPCPR im Jahre 2012.

    Die dritte reguläre Linie aus dem Jahre 2013 wurde dann die J.D. Howard Reserve Zigarren beziehen Ihren Namen von Jesse James der diesen Namen als Alias in Nashville benutzte, der Stadt wo Crownded Heads' Hauptquartier ist. Sie werden gemacht aus einem brasilianischen Arapiraca Deckblatt, einem ecuadorianischen Sumatra Umblatt und einer Einlage aus Nicaragua. 

    Marke
    Crowned Heads
    Produkt
    6 Shooter (mit 3x jeweils 2 Zigarren)
    Herstellungsart
    Herstellungsart Totalmente a mano - (longfiller)TAM
    Aromatisiert
    nein
    Boxpressed
    Nein
    Tabacalera
    My Father Cigars S.A.

Bewertungen

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



....
14.08.2017

Profilbild
liberalvellegis
Nachdem ich den Sampler nun 2 mal durchgeraucht habe, mal eine aktualisierte Bewertung zu den 3 Zigarren. Wie bereits einmal erwähnt ist und bleibt die Headley Grange mein Favorit, satt, würzig, weich, cremig und komplex in allen Belangen. Selbiges gilt auch an sich für die Four Kicks, wobei ich hier das Format als Solches noch mehr mag, jedoch fehlt mir ein wenig die Abwechslung, da der Rauchverlauf hier recht linear verläuft. Hier sind z.B. die Toastaromen nicht ganz so süßlich, sondern eher ins grasig, herbale hinübergehend. Jedoch ist hier der Rauch im Mund satter und dauerhaft voluminöser. Last but not least die JD Howard Reserve, welche mal so gar nicht mein Format ist, aber durch eine tiefe Tabaksüße besticht. Erinnert mich teilweise etwas an Ahornsirup, auch was die Mundfülle angeht. Alles in allem ein grandioser Sampler mit 2 gigantischen Zigarren und einer mindestens sehr guten Zigarre. Headley Grange - 92 Punkte Four Kicks - 91 Punkte JD Howard - 89 Punkte

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich

EL COMMANDANTE'S HUMIDOR
23.07.2016

Profilbild
anonym
Ich habe bisher nur eine Zigarre des Crowned Heads 6 Shooter Samplers geraucht und zwar die "Headley Grange". Daher wird dieser Rauchbereicht peu a peu vervollständigt. In letzter Zeit habe ich einige hochgelobte Zigarren geraucht und war nicht immer so angetan wie die Fachpresse. Das ist diesem Fall ganz anders! Das Technische vorab: Die Verarbeitung, die Optik, der Zug und Abbrand sind allesamt top. Die Headley Grange ist eine milde Zigarre. Die Milde kommt ihr jedoch zu Gute, da sie Komplexität erlaubt. Milde Leder- und vielschichtige Nussaromen (vor allem Bittermandel) definieren hier das Raucherlebnis. Wenn die anderen beiden Zigarren halten, was die Headley Grange verspricht werde ich zeitnah zum Crowned Heads Afficionado! Update: Ich habe nun die 2 Zigarre aus der Serie geraucht - die 44 Kicks. Die 44 Kicks hat nicht gehalten was die Headley Grange versprochen hat. Sie kommt daher wie eine mitelmäßige Kubanerin. Erde, Leder, Toast und Tabak. Von einer Aroma-Entwicklung oder Geschmackskomplexität kann keine Rede sein. Als letzte habe ich nun die JD Howard geraucht. Auch hier sind die Verarbeitung, die Optik, der Zug und der Abbrand allesamt makellos. In Sachen Aromen ähnelt sie der 44 Kicks - Erde, Tabak, Leder - sie ist jedoch ein Tick kräftiger und gen Mitte stellen sich Nussaromen ein. Endfazit: Die Headly Grange ist mein klarer Favorit, die 44 Kicks und JD Howard sind solide Sticks, jedoch einen Hauch zu teuer für das Aromaerlebnis, dass sie anbieten.

Finden Sie diesen Beitrag hilfreich? Ja Nein
16 von 16 Usern fanden diesen Beitrag hilfreich


Zigarren-Assistent
×