Summe
0 €

So funktionieren Humidor Befeuchter


Ein Humidor muss eine konstante Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 80 Prozent gewährleisten, um den Geschmack der Zigarren zu bewahren.

Die entsprechende Feuchtigkeit richtet sich schlussendlich nach dem persönlichen Geschmack des Aficionados. Manche rauchen ihre Zigarren lieber etwas trockener, die Zigarren haben also eine geringere Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeit liegt in diesem Falle dann bei 60 Prozent.

Als allgemein richtig gehalten wird ein Wert von 70 bis 72 Prozent. Bei einem Wert von 65 Prozent an Luftfeuchtigkeit können die besten Zigarren über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Danach verlieren sie an Stärke und Aroma.

Der Humidor muss luftdicht sein um die Luftzirkulation und -feuchtigkeit im Inneren des Humidors so zu regulieren, damit die Zigarren weder durch Fäulnis oder Schimmel verderben, noch austrocknen und ihr Aroma verlieren.

Fertige Zigarren sollten nicht direkt der Sonne ausgesetzt sein und man sollte diese auch nicht im Kühlschrank lagern. Die Zigarre braucht in der Lagerung Konstanz. Sowohl was die Luftfeuchtigkeit betrifft als auch bei der Temperatur.

Die optimale Temperatur liegt zwischen 17 und 20 Grad Celsius.

Die Zigarre kann zwar eine Weile etwas mehr Kälte oder Wärme vertragen, jedoch sind mehrfache Klimawechsel in regelmäßigen Abständen der Zigarre sehr schädlich.

Befeuchtungssysteme - Die Befeuchtung des Humidor-Innenraumes

Über die Bedeutung der Luftfeuchtigkeit haben wir uns ja bereits informiert. Wie bekomme ich aber die Konstanz der Luftfeuchtigkeit im Humidor hin und wie kann ich diese steuern und kontrollieren?

Hierfür gibt es verschiedene Befeuchtungssysteme. Aktive wie elektronische Befeuchter und passive Systeme auf Basis von Schwämmen oder Acrylpolymer-Kristallen.

Bei den passiven Befeuchtungssystemen gibt es das einfache Schwammsystem, welches aber zum Glück kaum noch verbreitet ist. Der Nachteil bei diesem System ist, dass in den ersten 3 Tagen viel Feuchtigkeit abgeben wird, diese dann aber rapide abnimmt. Bspw. die Madelaine Cigar Humidification Systems Schwammbefeuchter .

Die Alternative hierzu sind die Befeuchtungssysteme auf Basis von Acrylpolymer-Kristallen.

Sofern das richtige Polymer in der richtigen Dosierung verwendet wird, kann dieses System die Luftfeuchtigkeit bei 70 bis 72 Prozent selbstregulierend konstant halten. Schwankungen können schneller ausgeglichen werden. Die Acrylpolymer-Kristalle müssen lediglich mit destilliertem Wasser aufgefüllt werden und sollten nach circa zwei Jahren ausgetauscht beziehungsweiser erneuert werden. Die Gefahr von Bakterienbefall bei Polymer-Befeuchter ist geringer als bei schwammbasierten Befeuchtern.

Ein Beispiel für ein solches Befeuchtungs-Element sind die Adorini Befeuchter deluxe .

Aktive Befeuchtungssysteme sind elektronische Befeuchter wie der CigarSpa Humidorbefeuchter .

Der gewünschte Feuchtewert kann individuell eingestellt werden und Wasser muss nur alle vier bis sechs Monate nachgefüllt werden.

Eine weitere Alternative sind seit kurzem die sogenannten Humidipaks. Diese Beutel beinhalten eine gesättigte Lösung aus Salzen und Wasser. Die Humidipak One-Step 75,5% Calibration Ein Beutel überwachen die relative Luftfeuchtigkeit im Humidor und halten innerhalb des Beutels diese konstant. Durch luftdurchlässige Membrane auf den beiden Seiten des Beutels wird ausschließlich reines Wasser abgegeben.

Die Zigarren im Humidor können die Beutel direkt berühren ohne Schaden zu nehmen. Diese Beutel gibt es für die verschiedensten Prozentwerte für die Luftfeuchtigkeit. 65, 69, 72, 75 und 84 Prozent von der Firma Boveda und 75,5 Prozent seitens einer anderen Firma.

Um eine konstante Luftfeuchtigkeit im Humidor zu erlangen ist die Position der Befeuchtungssysteme von Bedeutung. Die Befeuchtungselemente sollten immer einen gewissen Abstand zu den Zigarren und zum Holz besitzen. Die Gefahr, dass beide zu viel Feuchtigkeit abbekommen, wäre dann zu hoch.

Hat man nur ein Befeuchtungselement im Einsatz, so ist dieses immer oben im Humidor zu positionieren. Bei mehreren Elementen ist darauf zu achten, dass sie gleichmäßig verteilt sind, um keine Plätze mit zu hoher Feuchtigkeit entstehen zu lassen.

Hygrometer - Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit im Humidor-Innenraum

Um die Luftfeuchtigkeit und gegebenenfalls auch die Temperatur im Humidor-Inneren zu kontrollieren, wird zumindest ein Hygrometer benötigt. Man unterscheidet hier zwischen analogen und digitalen Modellen.

Der Vorteil von digitalen Hygrometern ist, dass sie nicht kalibriert werden müssen. Empfehlenswert sind hier besonders, die Adorini Hygrometer / Thermometer .

Ein weiteres gutes Produkt sind die Passatore Electronic Thermo-Hygrometer Electronic Thermo-Hygrometer (596511) .

Bei den analogen Hygrometern unterscheidet man zwischen drei Messsystemen. Hygrometer mit metallspirale, Naturhaar und Synthetikhaar. Sie funktionieren auf einer nicht-elektrisch gesteuerten Mechanik und sollten alle sechs Monate nach-kalibriert werden.

Hygrometer mit einer Metallspirale sind die am meisten verbreiteten Modelle. Diese Hygrometer sind preiswert aber nicht so präzise in der Messung wie andere Versionen.

Hygrometer mit Naturhaar weisen eine höhere Messgenauigkeit auf sind jedoch in der Pflege sehr aufwendig. Diese Modelle sind hauptsächlich für Messungen im Freien und hoher Feuchte an besten geeignet.

Hygrometer mit Synthetikhaar weisen wie die Modelle mit Naturhaar eine hohe Messgenauigkeit auf. Jedoch entfällt die aufwendige Pflege. Diese Modelle sind am zuverlässigsten und sind in der Regel die erste Wahl für die Verwendung in Humidoren. Ein gutes Beispielm sind die Adorini Messinstrumente Haarhygrometer 11245 (gold - klein) .

Für Aficionados mit einer großen Sammlung an Zigarren oder für Raucher-Lounges und Händler empfiehlt sich der Einsatz eines digitalen Hygrometers der Firma Xikar.

Mit dem Xikar Hygrometer II PuroTemp Digital Hygrometer System Starter Set (Basiseinheit und Sensoreinheit) (1837XI) lassen sich gleich mehrere digitale Hygrometer durch die PuroTemp Basisstation zeitgleich überwachen.


Lesen Sie auch:

Bild Zigarren richtig lagern Handgemachte, aus ganzen Blättern bestehende Zigarren brauchen eine ganz bestimmte Lagerung. Wie Sie diese Zigarren richtig lagern erfahren Sie hier!

Bild Zigarren für Anfänger – das sollten Sie beachten Sie würden gerne einmal eine Zigarre rauchen und wissen nicht genau, welche Zigarren für Anfänger am besten geeignet sind? Hier die wichtigsten Tipps!

Bild Zigarrenmarken: Die kubanische Markenpyramide Die Markenpyramide von Cigarworld gibt Ihnen eine Übersicht über diverse Zigarrenmarken und deren Qualität und Preis. Hier erfahren Sie mehr!

Bild Zigarrenauswahl – so finden Sie die 'richtige' Zigarre Sie sind auf der Suche nach der 'richtigen' Zigarre? Das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de hilft Ihnen bei der Zigarrenauswahl. Hier mehr dazu!

Richtig Zigarre rauchen - So geht's Wie rauche ich eine Zigarre richtig? Was muss ich beachten? Alles was es über das Rauchen von Zigarren zu wissen gibt, finden Sie bei Cigarworld.de.