Summe
0 €

Richtig Zigarillos rauchen - wir zeigen wie's geht


Im nachstehenden Text wollen wir Ihnen neben Tipps für das richtige Rauchen von Zigarillos auch weitere Informationen zu dem Thema Zigarillo anbieten. Der Begriff Zigarillo ist nicht genau definiert, deswegen wird man auch unterschiedliche Erklärungen für diesen Begriff finden.

Die einen sagen, Zigarillos seien der kleine Bruder der Zigarre. Andere meinen, Zigarillos seien eine Mischform aus Zigarette und Zigarre. Und wieder andere bezeichnen Zigarillos als die Zigarre für Einsteiger. Wir finden, dass Zigarillos in keine Schublade gesteckt werden dürfen, sondern eine eigenständige Art des Tabakgenusses darstellen. Zigarillos richtig zu rauchen ist aber gar nicht so leicht – denn was ist richtig und was ist falsch?

Auf Lunge rauchen oder paffen?

Im Endeffekt ist es dem Raucher natürlich selbst überlassen, ob er den Zigarillo wie eine Zigarre genießt. Das heißt, er pafft ihn. Oder aber er genießt den Zigarillo wie eine Zigarette und inhaliert den Rauch. Abhängig ist dies sicherlich auch von der Stärke des Zigarillos. Vom gesundheitlichen Standpunkt ist das Inhalieren nicht zu empfehlen, da mehr Schad- und Giftstoffe in den Körper gelangen. Dies gilt übrigens auch für Filter-Zigarillos.

Das wahre Geschmackserlebnis kommt beim Rauchen eines Zigarillos wohl eher beim sogenannten "Paffen". Denn beim Paffen wird der Rauch in der Mundhöhle aufgenommen und entweder durch den Mund oder die Nase wieder ausgestoßen. Die Entfaltung der verschiedenen Aromen kann durch die Aufnahme des Rauches nur in der Mundhöhle am besten gelingen.

Auch wenn die Zigarillos in ihrer Form eher Zigaretten ähneln, so ist der verwendete Tabak im Falle von vielen kubanischen Marken wie Romeo y Julieta oder Cohiba Premium-Tabak. Und diese Art von Tabak ist einfach zu wertvoll, um ihn schnell und beiläufig auf Lunge zu rauchen. Auch bei hochwertigen Zigarillos gilt die Devise: Zeit lassen, genießen und dem Smoke seine ganze Aufmerksamkeit schenken. Dank des kleinen Formats ist die Zigarillo schneller zu rauchen als eine Zigarre, mit der man sich über einen längeren Zeitraum beschäftigt.

Dennoch ist die Rauchdauer von Zigarillos unterschiedlich und abhängig von Format und Größe. Die kleinen Cohiba Cigarillos MINI kann man sicherlich innerhalb von 5 Minuten rauchen. Andere Formate können ein Rauchvergnügen von bis zu 20 Minuten bieten.

Eine Faustregel besagt: Ein Zug in der Minute ist ausreichend und stellt sicher, dass der Tabak nicht zu schnell verbrennt. Denn tut er das, schmeckt die Zigarillo scharf, bitter und ist kratzig. Keine Spur mehr von den wohlschmeckenden würzig-fruchtigen Aromen, die feinster Havanna-Tabak zu bieten hat. Es gilt somit, sich Zeit zu nehmen, und mit Genuss die Zigarillo richtig zu rauchen.

Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag: Zigarre auf Lunge rauchen.

Zigarillo-Herstellung

Zigarillos enthalten mehr oder weniger den gleichen Tabak wie Zigarren. Dies können sowohl ganze, lange Blätter sein, die sogenannten Longfiller. Oder aber auch kurze, gerissene Tabakblätter, die Shortfiller. Longfiller Zigarillos sind jedoch eher selten anzufinden.

Bei der Herstellung von Zigarren oder Zigarillos als Longfiller, werden die ganzen Blätter für die Einlage mit den Blättern für das Umblatt umwickelt und anschließend das Deckblatt hinzugefügt. Diese Art der Herstellung wird in der Regel von Hand durchgeführt und erfordert eine gewisse Erfahrung.

Bei den Shortfiller wird die Puppe oder Wickel mit geschnittenem oder gerissenem Tabak hergestellt und anschließend mit dem Deckblatt umhüllt. Bei den kleineren Formaten der Zigarillos ist der Tabakbedarf sehr gering und daher wird dieser Vorgang heutzutage meistens maschinell hergestellt.

Ein Beispiel für eine Shortfiller-Zigarillo: Tobacco Factory Brazilian Type Shortfiller Cigarillo Blau (74091 TFB)

Tabak – pur oder aromatisiert

Aufgrund der geringen Größe werden für Zigarillos eher milde Tabake verwendet. In der Regel sind dies Java-, Sumatra- und Brasil-Tabake. Java-Tabak gilt als leicht und aromatisch, Sumatra-Tabake sind mild und würzig, und Tabake aus Brasilien aromatisch und würzig.

Zigarillos aus Kuba werden selbstverständlich aus einer erlesenen Auswahl bester Tabakblätter der Region Vuelta Abajo hergestellt. Möchte man den puren Tabakgenuss auch bei Zigarillos genießen, sollte man darauf achten, dass auf den Verpackungen 100%-Tabakprodukt steht.

Echte Zigarillos sind mit einem entsprechenden Deckblatt umwickelt und nicht mit Bandtabak, der aus Tabakabfällen gewonnen wird. Da auf dem deutschen Markt auch entsprechende Günstigprodukte als Zigarillos verkauft werden, sollte man auf dieses Detail achten. Das Deckblatt definiert auch die Herkunft des Zigarillos. Verwendet werden Deckblätter aus verschiedenen Anbaugebieten der Welt, je nach Sorte häufig aus Brasilien, Indonesien, Nordamerika oder Kuba.

Mittlerweile gibt es auch eine große Anzahl an Freunden aromatisierter Zigarillos. Dabei werden künstliche Aromen wie Vanille, Schokolade, Whisky und viele weitere Aromen dem Tabak hinzugefügt. Aber auch Pfeifenraucher oder Zigarettenraucher spricht diese Art von Zigarillos an. Neben dem Aroma, ähnlich wie bei vielen Pfeifentabaken, dürften die in der Regel verwendeten Filter einen weiteren Grund darstellen.

Die Filter-Zigarillos haben eine ersichtliche Nähe zu Zigaretten. Als Deckblatt wird Bandtabak verwendet. Dies ist fein geschnittener Tabak, der mit Papier vermischt wird. Hier handelt es sich nicht um 100%-Tabakprodukte.

Die bekanntesten Marken

Die bekanntesten Zigarillos sind sicherlich diejenigen aus Kuba wie zum Beispiel jene von Cohiba, Montecristo, Partagas und Romeo y Julieta.

Neben den kubanischen Habanos sind besonders die 100%-Tabakprodukte aus deutscher Herstellung zu erwähnen, wie beispielsweise die von August Schuster hergestellten Partageno, Lepanto, Brasil Trüllerie und Cardenal Mendoza.

Selbstverständlich sind auch günstigere Exemplare erhältlich, wie die sehr bekannten und beliebten Dannemann, Clubmaster, Meharis Agio, Agio Biddies, Willem II, La Paz und Primavera Zigarillos.

Marktführer in Deutschland ist die Marke Dannemann Moods

Eine weitere bekannte Marke ist die La Paz Wilde Filtro de Tabaco Wilde Aroma Cigarillos (Filter)

Zigarillo-Formate

Wie bereits oben erwähnt, haben die Zigarillos eine Vielzahl an verschiedenen Formaten. In der Regel beträgt die Länge zwischen 8 und 12 cm. Es gibt aber auch Zigarillos mit einer Länge von bis zu 20 cm. Der Durchmesser der Zigarillos reicht von 3 bis 25 mm. Bei den kubanischen Marken wird hier unterschieden zwischen Mini, Club und Purito.


Lesen Sie auch:

Bild Zigarren für Anfänger – das sollten Sie beachten Sie würden gerne einmal eine Zigarre rauchen und wissen nicht genau, welche Zigarren für Anfänger am besten geeignet sind? Hier die wichtigsten Tipps!

Bild Das ist die teuerste Zigarre der Welt Was ist die teuerste Zigarre der Welt und wie viel kostet Sie? Besuchen Sie das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de, um mehr darüber zu erfahren.

Richtig Zigarre rauchen - So geht's Wie rauche ich eine Zigarre richtig? Was muss ich beachten? Alles was es über das Rauchen von Zigarren zu wissen gibt, finden Sie bei Cigarworld.de.

Bild Zigarren richtig lagern Handgemachte, aus ganzen Blättern bestehende Zigarren brauchen eine ganz bestimmte Lagerung. Wie Sie diese Zigarren richtig lagern erfahren Sie hier!

Bild Zigarrenauswahl – so finden Sie die 'richtige' Zigarre Sie sind auf der Suche nach der 'richtigen' Zigarre? Das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de hilft Ihnen bei der Zigarrenauswahl. Hier mehr dazu!