Summe
0 €

Zigarre anzünden - So machen Sie es richtig


Ein guter Smoke ist nur das halbe Vergnügen – das sollte jedem Zigarrenraucher, ob Anfänger oder Aficionado, klar sein. Die andere Hälfte des Vergnügens besteht darin, in Ruhe und mit viel Liebe eine Zigarre so rauchbar zu machen, dass das spätere Rauchvergnügen ungetrübt sein wird. Dass Sie eine Zigarre zuvor am Mundende kappen müssen, um die Rauchkanäle freizulegen, wissen Sie ja … Beschränken wir uns deshalb auf den nächsten Schritt, wie Sie Ihre Zigarre optimal anzünden, damit Sie sich in der nachfolgenden halben, dreiviertel oder einen Stunde völlig auf den Smoke konzentrieren können.

Machen Sie Ihrer Zigarre Feuer

Unter Zigarrenliebhabern und in der Fachliteratur kursieren eine Unmenge von Ratschlägen, welches Werkzeug, welche Methode die geeignetste ist, eine Zigarre möglichst perfekt anzuzünden. Natürlich kann man aus allem eine Wissenschaft machen – nach Möglichkeit so unnötig kompliziert, dass sie jeden Neuling zunächst einmal abschrecken muss und schlimmstenfalls um den Genuss einer guten Zigarre prellt. Dabei ist es wirklich kein Geheimnis, wie Sie Ihrer Zigarre ordentlich Feuer machen können. Im Grunde gibt es nur zwei allgemein übliche Methoden:

Zigarre anzünden mit dem Feuerzeug

Das Anzünden mit dem Feuerzeug oder mit einem Zündholz. Feuerzeuge werden entweder mit Benzin oder Gas betrieben. Da Gas beim Verbrennen kaum oder keine Rückstände verursacht und auch geruchsfrei ist, sollten Sie solche Feuerzeuge bevorzugen. Spezielle Jet-Flame-Feuerzeuge sehen vielleicht ein bisschen abenteuerlich aus. Sie haben aber den Vorteil, dass die Flamme deutlich aus dem Feuerzeug herausschießt und auch Zigarren größeren Formates problemlos entzünden können. Etwas exotisch sind sogenannte mehrflammige Feuerzeuge, die besonders für die großen Corona Zigarren verwendet werden.

Zigarre anzünden mit Zündhölzern

Zigarre anzündenBei den Zündhölzern gibt es ähnliche feine Unterschiede: Aficionados schwören auf Zündhölzer aus Zedernholz, weil sie meinen, dass gewöhnliche Streichhölzer mit einem Schwefelkopf beim Abbrand das Aroma einer Zigarre verfälschen. Das ist wohl wahr. Aber natürlich können Sie die erste, hochschießende Flamme von Streichhölzern ausbrennen lassen und warten, bis die Flamme einzig durch das Holz genährt wird. Denn schließlich müssen auch Zedernholzspäne entzündet werden, weil sie selbst keinen Zündkopf besitzen. Ein guter Kompromiss zwischen beiden sind spezielle Zigarrenstreichhölzer, die sehr viel länger sind und dadurch auch länger brennen und deren Flamme größer ist als die normaler Supermarktstreichhölzer.

So toasten Sie Ihren Liebling

Beim Stichwort „Flamme“ müssen wir an dieser Stelle etwas verweilen, weil es hier um den Kern des richtigen Anzündens geht. Es kann durchaus problematisch werden, wenn Sie versuchen, mit einer zu kleinen Flamme eine zu große Zigarre anzuzünden. Je größer das Ringmaß, umso größer ist auch das Brandende und umso größer sollte eigentlich auch die Flamme sein, dieses Brandende zu entflammen. Wer sich nur wenig von den Respekt gebietenden Jet-Flame-Feuerzeugen oder den mehrflammigen Exemplaren angesprochen fühlt, dem sei eine Methode ans Herz gelegt, mit der sich auch mit kleinen Flammen größere Durchmesser bewältigen lassen: dem Toasten einer Zigarre. Wer jetzt ans Essen denkt, liegt nicht ganz verkehrt. To toast bedeutet im Englischen nichts anderes als „rösten“ oder „anwärmen“ – ob von Brot oder Tabak. In der Zigarrenkunde wird dieser Begriff für das Vorglühen oder Anrösten des Zigarrenfußes verwendet, bevor die Glut vollständig das Fußende bedeckt. Beim Toasten wird das Fußende der Zigarre langsam über einem Feuerzeug oder Zündholz gedreht, damit es sich zunächst erwärmt. Die Flamme sollte nach Möglichkeit die Zigarre selbst noch nicht erreichen, um ein Ansengen oder gar Abbrennen zu verhindern. Nach und nach wird sich eine gleichmäßige Glut bilden. Erst dann dürfen Sie selbst aktiv werden und leicht an der Zigarre paffen, um dadurch den Brand zu entfachen. Manche Aficionados blasen das Brandende sanft an, bis es glüht. Auch das soll dazu beitragen, dass die Zigarre ebenmäßig brennt. Ist die Spitze des Zigarrenfußes vollständig unter Glut, halten Sie eine rauchbare und optimal entzündete Zigarre in Händen, die Ihnen ein hoffentlich langes Rauchvergnügen bereiten wird.

Eine Zigarre richtig anzunden?!

Wie zündet man eine Zigarre korrekt an? Diese Frage wird uns häufig gestellt. Wir versuchen in diesem Video auf die verschiedenen Möglichkeiten einzugehen: Gasfeuerzeug, Zedernspan, Streichhölzer. Viel Spaß beim schauen.


Lesen Sie auch:

Bild Zigarren für Anfänger – das sollten Sie beachten Sie würden gerne einmal eine Zigarre rauchen und wissen nicht genau, welche Zigarren für Anfänger am besten geeignet sind? Hier die wichtigsten Tipps!

Bild Zigarre anschneiden - die besten Tipps Worauf ist zu achten, wenn man eine Zigarre anschneiden möchte? Lesen Sie im Zigarrenlexikon von Cigarworld.de wie Sie am besten vorgehen sollten.

Bild Das ist die teuerste Zigarre der Welt Was ist die teuerste Zigarre der Welt und wie viel kostet Sie? Besuchen Sie das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de, um mehr darüber zu erfahren.

Bild Zigarren richtig lagern Handgemachte, aus ganzen Blättern bestehende Zigarren brauchen eine ganz bestimmte Lagerung. Wie Sie diese Zigarren richtig lagern erfahren Sie hier!

Bild Zigarrenauswahl – so finden Sie die 'richtige' Zigarre Sie sind auf der Suche nach der 'richtigen' Zigarre? Das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de hilft Ihnen bei der Zigarrenauswahl. Hier mehr dazu!