Summe
0 €

Zigarrenformate – welche Formate gibt es und wie unterscheiden sie sich


Es gibt in der Welt viele unterschiedliche Zigarrenformate. Da sich diese hauptsächlich auf die kubanischen Zigarren beziehen, wird sich der nachstehende Text auf die bekannten, gängigen Formate aus der Reihe der Habanos konzentrieren.

Andere Zigarren produzierende Länder wie Nicaragua, die Dominikanische Republik, Brasilien, Honduras oder Indonesien gewinnen jedoch zunehmend an Marktanteilen, so dass auch die Vielfalt der Formate zunimmt.

Formate und ihre Abmessungen

Zigarren werden neben dem Markennamen in der Regel nach Länge, Dicke und Form unterschieden.  Nach dem Durchmesser der Zigarre – auch Ringmass (Ring Gauge) genannt – teilt man sie in drei verschiedene Typen oder auch Familien ein: kleine, mittlere und große Formate (Ringmaße).

Lesen Sie auch die Artikel:
Tabelle der Ringmaße
Ringmaß – Durchmesser von Zigarren

  • Kleine Formate haben ein Ringmaß zwischen 28 und 39, also zwischen 11,11 mm und 15,48 mm.
  • Mittlere Formate bewegen sich zwischen den Ringmaßen 40 und 45, also zwischen 15,88 mm und 17,86 mm.
  • Große Formate der kubanischen Zigarren haben ein Ringmaß zwischen 46 und 52, also zwischen 18,26 mm und 20,64 mm. Mittlerweile gibt es aber auch Zigarren aus anderen Produktionsländern mit einem Ringmaß von 70 = 27,78 mm, die damit also größer als ein Inch (25,4 mm) sind.

Die Formate für die kubanischen Zigarren werden in Kuba genau festgelegt. Jede Familie (also kleine bis große Formate) enthält eine Zigarre, die ein regelmäßiges Format besitzt. Das bedeutet, die zylindrische Form erstreckt sich über die ganze Länge. Zu den kleinen Formaten zählen hier die Petit Corona und die kleine Panetela. Die Corona, Corona Gorda, Panetela und die Robusto zählen zu den mittleren regelmäßigen geformten Formaten. Die Gran Corona und die Double Corona sind die Vertreter der großen Formate.

Lesen Sie auch den Beitrag über Kubanische Zigarrenformate.

Zylindrischer und unterschiedlich dicker Körper

Zylindrischer Körper bedeutet, dass die Zigarre gerade gedreht worden ist. Der Körper ist gerade mit parallelen Seiten. Der Kopf ist rund und das Brandende ist gerade geschnitten. Diese Form der Zigarre nennt man auch Parejo.

Eine Zigarre mit einem unterschiedlich dicken Körper nennt man Figurado. Andere populäre Bezeichnungen sind Torpedo und Piramide. Auch die Salomones und Diadema gehören zu dieser Art der Zigarre.

Der Körper ist zum Kopf und Brandende hin mehr oder weniger stark verjüngt. Der Kopf ist halbspitz, geschlossen und das Brandende ist ganz spitz oder leicht gekappt.

Wie Format und Abmessung den Geschmack beeinflussen

Die verschiedenen Formate wirken sich nicht nur auf die Aromen der Zigarre aus, sondern natürlich auch auf die Brenndauer, das Rauchvergnügen. Wobei es hier selbstverständlich nur Regel-Angaben geben kann, da jeder Aficionado eine andere Rauch-Art an den Tag legt.

Die verschiedenen Formate einer jeden Marke ermöglichen geschmackliche Variationen.

Zigarren machte und macht man in allen unterschiedlichen Größen und Formaten. Der Umfang, das Volumen nimmt oft mit der Länge zu, aber das ist keine starre Regel. Es gibt auch kurze, sehr dicke Zigarren.

In der Regel gilt, dass je grösser die Zigarre ist, desto mehr Geschmack entfaltet sie, und um so kühler ist ihr Rauch. Aufgrund einer größeren Anzahl an Kanälen in der Zigarre selbst, durch die sie während des Rauchgenusses belüftet wird, wird ein schiefer Abbrand verhindert.

Dickere Zigarren brennen grundsätzlich langsamer und ergeben auch ein größeres Rauchvolumen; Aromen-Vielfalt und geschmackliche Intensität nehmen zu.

Dünnere, schlankere Zigarren wie eine Panetela werden häufig schneller geraucht. Die Geschmacks-Aromen sind dann spürbarer auf der Zunge zu vernehmen, und es kann ein schärferer Geschmackseindruck entstehen.

Lesen Sie auch hier: Der Einfluss des Formats auf den Geschmack einer Zigarre

Die geläufigsten, bekanntesten Formate

Eine Mareva, ein populärer Name ist Petit Corona ist das häufigste Format aus Kuba. Ihr Ringmaß von 42 gestattet es, alle drei Sorten von Einlageblättern zu verwenden. Die Rauchdauer beträgt ca. eine halbe Stunde.

Die Corona (spanisch für ‚Krone’) hat dasselbe Ringmaß wie die Mareva und eine Rauchdauer von ca. 45 min.

Die Cervantes (Lonsdale), ebenfalls mit Ringmaß 42, verdankt ihren Namen dem britischen Earl of Lonsdale und bietet eine Rauchdauer von 45-50 min.

Die Laguito (Lancero) hat ein Ringmaß von 38, und ihr spezielles Erscheinungsmerkmal ist ihr gedrehtes Kopfstück (pigtail). Das Rauchvergnügen bei diesem Format kann bis zu einer Stunde andauern.

Die Double Corona (Prominente) hat ein Ringmaß von 49 und bietet neben der Rauchdauer von über einer Stunde eine mit fortschreitender Zeit steigende Geschmacksintensität.

Die Robusto, die von vielen erfahrenen Aficionados geschätzt wird, hat ein Ringmaß von 50 bei einer länge von nur 124 mm. Dicke Zigarren sind nicht zwangsläufig besonders kräftig, im Gegenteil bieten sie auch einem leichten Aroma die Möglichkeit zur komplexen Entfaltung. Die Rauchdauer der Robusto beträgt ca. 30-40 min.

Als letztes soll hier die Piramide (Torpedo) genannt werden. Aficionados schätzen an diesem Format die aromatische Konzentration bei gleichmäßigem Brandverhalten. Das Rauchvergnügen kann zwischen 60-80 min. betragen.


Lesen Sie auch:

Bild Zigarrenauswahl – so finden Sie die 'richtige' Zigarre Sie sind auf der Suche nach der 'richtigen' Zigarre? Das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de hilft Ihnen bei der Zigarrenauswahl. Hier mehr dazu!

Bild Zigarren für Anfänger – das sollten Sie beachten Sie würden gerne einmal eine Zigarre rauchen und wissen nicht genau, welche Zigarren für Anfänger am besten geeignet sind? Hier die wichtigsten Tipps!

Bild Zigarrenmarken: Die kubanische Markenpyramide Die Markenpyramide von Cigarworld gibt Ihnen eine Übersicht über diverse Zigarrenmarken und deren Qualität und Preis. Hier erfahren Sie mehr!

Bild Das ist die teuerste Zigarre der Welt Was ist die teuerste Zigarre der Welt und wie viel kostet Sie? Besuchen Sie das Zigarrenlexikon von Cigarworld.de, um mehr darüber zu erfahren.

Bild So finden Sie gute Zigarren Sie wollen eine neue Zigarre kaufen und wissen nicht genau, was eine gute Zigarre ausmacht? Lesen Sie hier, worauf Sie achten sollten!