Bewertungen zu Bolivar Royal Coronas (Am Brandende bis zu 1cm eingerissen)

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



El Rey
01.02.2015

Profilbild
Barrique & Zeder
verifizierter Kauf

Cremig, süß, blumig, fruchtig, dazu noch Nuss- sowie Röstnuancen und natürlich das "typisch kubanische Aroma". Beim letzten Exemplar war zudem Zug, Rauchmenge, Abbrand und Beschaffenheit der Asche absolut perfekt, was ab und zu nicht ganz der Fall ist. Sie ist seit Jahren meine liebste Kubanerin und bleibt es auch. +A www.barriqueundzeder.com

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
60 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Marco's Humi
21.07.2015

Profilbild
Marco
verifizierter Kauf

Manchmal raucht man eine Zigarre und ist sofort überwältigt, begeistert, ja sogar verliebt. Dann raucht man sie öfters und sich bestätigt nicht nur der erste Eindruck, sondern er festigt sich. Die Royal Corona von Bolivar, ist für mich die beste Zigarre und toppt alle anderen (auch die Cohiba Robusto). Verarbeitung, Abbrand, Zug und Rauchvolumen alles wunderbar. Das Aromarad reicht leider nicht aus, um alle Aromen darzustellen:-). Die Aromen sind phänomenal (Zitrone, Zimt, Creme, Holz, Erde, Kaffee, Leder, Karamell , Nuss, etwas Gras und etwas Salz). Ein ganz großes Raucherlebnis, welches gute 70 Minuten anhält. In meiner persönlichen Rangliste hat sie ganz klar den ersten Platz erobert.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
14 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fumolento
00.00.0000


Fumolento
verifizierter Kauf

Mit Bolivar assoziieren viele Afficionados zumeist schwere, starke und ungemein erdige Zigarren. Wenn auch so manches Format wie z.B. die Coronas Extra dieses Einschätzung eindrucksvoll untermauert, die Royal Coronas gehört nicht dazu. Vielmehr ist eine ausgeprägte Weichheit, ja geradezu Sanftheit das hervorstechenste Merkmal dieser Robusto. Eine latente fruchtige Süße mit fett erdig, waldigen Aromen umschmeichelt den Gaumen. Ab dem zweiten Drittel entwickeln sich kräftige Röstnoten und eine unterschwellige milde Würze. Die Royal Coronas bleibt, ohne jede Schwere, vom Beginn zum letzten Zug ausgewogen, harmonisch, weich und wohlschmeckend. Der Zug ist mustergültig ohne Fehl und Tadel, der Abbrand hingegen schwächelt ganz leicht und die Rauchfülle ist beeindruckend. In der Summe eine mustergültige Robusto mit einer fesselnden aromatischen Präsenz und einem Geschmack wie er typischer für Cuba nicht sein könnte.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
13 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
LusitaniO
00.00.0000

Profilbild
lusitanio
Ziemlich mild für Bolívar. Dennoch voller Geschmack und mindestens als Einstieg in den Bereich der vollmundigen Havanas sehr zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
9 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alle und jede
29.12.2016

Profilbild
Schotte
23.6.16 WOW! Von Beginn an smooth und süß und voller cremiger Rauch. Aber mal so richtig Honigsüß. Wie heller Blütenhonig. Und das steigert sich noch im Verlauf. Nach einer Weile wird sie im süßen etwas schwächer, dafür kommt Würze hinzu. Ich schmecke Erde. Zum Ende wird sie stärker, mit noch mehr Erde. So stark, wie Bolivar beschrieben wird, ist sie aber nicht. Eher recht vollmundig, aber relativ mild. Sehr lecker. Da kann ich verstehen, das diese Zigarre auf den 6. Platz eines Blindtastings in der Schweiz gekommen ist.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Foretitude
06.03.2016

Profilbild
Dos aficionados
Von Beginn an bleibt die Zigarre sehr mild und cremig, sie zeigt dezente Anklänge von Zedernholz und eine leichte karamellartige Süße. Auch ich konnte den schon oft beschriebenen Hauch Zitrone eindeutig schmecken. Nach dem ersten Drittel bleiben diese Aromen erhalten, es gesellen sich aber ebenso die Habano-typischen erdig-ledrigen Geschmacksnuancen wie auch leichte Röstaromen hinzu. Diese Zigarre beginnt sehr leicht und mild, entwickelt sich aber sowohl von der Aromavielfalt als auch der Intensität kontinuierlich weiter, ohne jemals unausgewogen oder unangenehm zu werden. Die Verarbeitung der Zigarre ist gut, sie hat ein angenehmes, nicht zu schweres Zugverhalten und einen ausreichend festen Aschekegel, einen minimalen Schiefbrand, der aber nicht korrigiert werden musste. Ich habe die Zigarre Sonntag nachmittags nach einer guten Runde Golf genossen und das ist genau der Rahmen, der dieser leckeren Zigarre zusteht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
sunny 2015
03.08.2015

Profilbild
Timothy Maduro
verifizierter Kauf

Hammer Stick! Bin absolut verliebt! Ab sofort standart in meinem Humidor! Aromareichtum en masse, niemals scharf, sehr cremig, toller Zug und toller Abbrand. Ich wage es mal hier Vergleiche zu COHIBA zu ziehen. Echt super Zigarre mit tadeloser Verarbeitung.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
moppels leckerlis
00.00.0000

124/50, ROBUSTO; geraucht Januar 04 in der Elysee-Bar des Bayerischen Hofs in Lindau. Gehörte zu den Restbeständen der in der Schließung begriffenen Bar. Anscheinend etwas zu trocken gelagert. Druckprüfung deutet auf eine recht fest gerollte Cigarre hin. Nach dem Anzünden sofort umwerfende Geschmacksentwicklung. Nach den ersten Zügen musste ich erstmal kurz inne halten um dieses Erlebnis verkraften zu können. Sobald ich mich aber an die Stärke gewöhnt hatte, konnte ich die ausgesprochen fein verwobenen Aromen genießen. Erdige Schwere verbindet sich hier mit sanften ölig-süßen Anklängen und im Hintergrund präsenter herbaler Würze. Leider auch bei diesem cubanischen Puro das übliche Problem des miesen Zuges und Abbrandes. Lag vielleicht an der nicht ganz einwandfreien Lagerung. Bei Gelegenheit nochmal probieren, auf bessere Lagerung achten, und dann evtl. die Bewertung korrigieren. Zweiter Versuch: Diesmal eine aus einem etwas älteren Kistchen(BD 99). Interessanterweise kam diese mir keineswegs so betäubend kräftig vor wie die erste. Wirklich überraschend sind auch die Aromen die jetzt aus dem weicher und harmonischer gewordenen dichten Rauch hervorgehen. Lackritz, Eicheln, Holz, frische Erde und Kräuteranklänge konnte ich herausschmecken. Besonders lobenswert war, dass hier auch endlich einmal der Zug gut und das Abbrandverhalten zumindest akzeptabel war (mäßiger Schiefbrand ab 1/3). Empfehlung: Am besten als ganze Kiste kaufen und einige Zeit einlagern.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
7 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
My cuban
09.04.2016

Profilbild
anonym
Geraucht am 09.04. Wollte ich schon immer mal probieren und bin begeistert! Richtig tolle Zigarre: süß, fruchtig, cremige Aromen. War nie scharf, niezustark, keine Spur von Pfeffer, einfach ein Genuß. Der Abbrand, das Zugverhalten und das Rauchvolumen nahe am Optimum. Nie Probleme gehabt. Der Preis für doch eher in der oberen Schublade, hat sich aber in diesem Fall absolut gelohnt. Denke ich werde schauen, dass ich immer eine im Humidor haben werde.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tripa larga
23.02.2014

Profilbild
Den Store Bastian
verifizierter Kauf

Optically close to perfection - one almost undistinguishable rib in the wrapper. Wrapper edges fused perfectly with sorroundings- almost melting into the structure - to form a beautiful little darkish brown Robusto. Cold: Stable (manure), spicy and earthy fragrances. Hot: At first slightly peppery notes that quickly mellows and blends with notes of vanilla, leather, wood, nut, chocolate and hints of licorice and soil. Burn is flawless, draw is medium and smoke development is high. Ash is firm and speckly - 25 mm and a very, very pleasant smoke lasted 60 mins. So far this is my favorite Robusto ... November 20th 2013

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
5 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Mr.Paule
29.02.2016

Profilbild
Mr.Paule
Ich bin ja ein Anfänger in der Cuba Welt, aber meine Fresse war die Lecker.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
meine Babys
13.09.2014

Profilbild
dreamsmoker
verifizierter Kauf

Ich bin kein großer Freund von tabellarischen, aber holz und erde schmeckt man deutlich heraus.Preis leistung top.geschmacklich unter meinen top funf Bewertungen.abrand gut zugwiederstand minimal zu leicht.man kann beider dieser zigarre nichts falsch machen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Feuchtgebiet
08.06.2014


anonym
Gut verarbeitet, Deckblatt mit hellen Sprenkeln Guter Cut Kaltzug würzig, erdig, holzig Gute Brandannahme Süßer Geschmack mit Röstaromen Sehr cremiger Rauch Überzeugt sofort! Bauchbinde löst sich schwer, aber gut Nach dem ersten Drittel Aschefall, anschließend degasiert Wird sehr würzig und erdig, Nikotinstärke steigt Getränk von Kaffe zu grünem Tee gewechselt, passt sehr gut Das letzte Drittel musste frisch entflammt werden, anschließend degasiert Sehr erdiger Geschmack

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
DocMartin
06.04.2013

Profilbild
DocMartin
Deutlich box-pressed! Das Deckblatt sieht zwar rustikal aus, ist aber unbeschädigt. Erdig würziger Kaltgeruch, guter Zug, fast perfekter Abbrand, kein Nachzünden trotz sehr ruhiger Rauchweise (fast 100min.). Herrliche Aromen vom Start weg mit holzig torfigen Noten im ersten Drittel, eher Karamel im zweiten und Zitrustönen im letzten Drittel, dann auch zunehmend Chili; das ganze immer unterlegt mit dem Duft nach kräftigem Leder. Das sind aber nur die dominanten Aromen, das ganze ist viel komplexer und supergut, dabei zwar spürbar nikotinhaltig, aber längst nicht so stark wie erwartet. Ist ihr Geld wert! (Memo an mich selbst: Ordern vor 3/2014!!)

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
bewertete Zigarren
21.11.2018

Profilbild
Fumario
viel Zedernholz | Creme | würzige Süße | Toast | ein wenig Gras | frisches Holz | sehr süßer Nebenstromrauch | nussig | im letzten Drittel brotig, teigig | Erde | Fazit: Eine Zigarre mit einem passablen Aromensprektrum, da gab es nichts zu beanstanden, jedoch war der Zug recht schwer und daher auch die Rauchmenge etwas gering. In den ersten paar Zentimetern der Asche entdeckte ich einen Hohlraum und der Schiefbrand war bei diesem Exemplar so ausgeprägt, dass er mich diesmal tatsächlich störte. Insgesamt kein sehr guter Abbrand und im letzten Fünftel wurde sie scharf. Habe sie mir bei meiner kürzlichen Hamburgreise vor Ort gekauft und zwei Tage später geraucht, wahrscheinlich würde ihr etwas Lagerung gut tun gegen die Schärfe. Verarbeitung sah von außen top aus, aber innen wie gesagt nicht besonders.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.