Summe
0 €

Bewertungen zu Partagas Serie E No. 2

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Aschenbecher
21.06.2017

Profilbild
Gringo
Erste (diese bewerte ich) beim Freund nach Grillabend erhalten. Diese lag bereits 2 Jahre im Humidor. Sehr leckere milde cremige Zigarre mit kubanischen Akzenten in abgemilderter Form. Erde Leder etwas Gras, Schoko, Toast, 90 Minuten geraucht. Keine großartige Veränderung im Verlauf. Wurde zum Ende nicht scharf. Darauf hin 2 x 5er Kisten bestellt. 6 Monate alt. Geraucht...kein Vergleich, bei weitem nicht so ausgewogen. 3 Stück davon sind im Humidor (70 %) nach 3 Tagen mittig aufgeplatzt/ aufgerissen! Das kommentiere ich besser nicht weiter. Fazit: Die Restlichen lasse ich 2 Jahre reifen. Wenn die wie die Erste werden freue ich mich schon drauf. Zu frisch finde ich Sie geschmacklich etwas teuer. Nachtrag: Noch eine 2. "Frische" reingezogen weil ich es nicht abwarten konnte und auch wissen wollte....sehr geile leckere Zigarre. Sollte man selbst einmal probieren falls noch nicht probiert! Das etwas teuer revidiere ich, viele Aromen, Preisleistung klasse!

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Foretitude
28.12.2016

Profilbild
Dos aficionados
Diese Zigarre hat eine Länge von 140 mm bei einem üppigen Ringmaß von etwa 21,5mm. Die verwendeten Tabake stammen aus der Vuelta Abajo. Die Partagas wirkt optisch sehr gut verarbeitet. Geschmacklich beginnt die Zigarre mit reichhaltigen Aromen nach Holz, Leder, ein wenig Gewürz und Erde, sowie einer feinen Süße im Hintergrund. Die erdige Note nimmt im weiteren Verlauf etwas zu, begleitet von nussigen und cremigen Aromen. Während viele Zigarren im letzten Drittel eher an Schärfe zulegen, ist hier ein Anstieg an Süße und holzigen Aromen zu bemerken, während die Gewürznoten in den Hintergrund treten. Nachdem mich die D4 enttäuschte, bin ich von dieser Zigarre und ihrer aromatischen Komposition äußerst angetan und kann sie uneingeschränkt empfehlen. Der einzige Wermutstropfen bei dieser Zigarre war der Schiefbrand, den ich zwei Mal korrigieren musste.

8 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
ZigarrenSafe
04.08.2016


TerenceTheHill
Diese Zigarre war mir persönlich (gelegentlicher Genießer) zu kräftig, für Liebhaber stärkerer Zigarren also eher geeignet.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Kuba-JS
13.06.2016

Profilbild
Janik

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Rehwiese
25.03.2016


anonym
Sehr schöne Zigarre. Für meinen Geschmack relativ kräftig und etwas für Abends. Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen. Sehr ausgewogene Kuba Noten und gute Verarbeitung runden diese Zigarre ab.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
libertador
31.12.2015


anonym

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Zebrastall
22.12.2015


rauuul

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Duchemin
03.10.2015

Profilbild
Duchemin
KR: Dunkles Coloradobraun, nicht zu fest gewickelt. Dezenter Geruch nach Erde, Boden und Tabak. KZ: Leichter Zug mit Tabak und Zedernholz. G: Schöne Entwicklung von mild, samtig, süßlich über erdig, grün bis kräftig. Typisch kubanisch mit Leder, Nuss, Säure und feiner Pfeffernote mit kontinuierlicher Steigerung. Belebende Frische und Ätherik mit etwas Süße. Ohne Probleme mit Schiefbrand bekäme sie die Höchstnote. Ich habe aber trotzdem den Eindruck, daß die kleinere D4 noch kompakter, intensiver und dadurch attraktiver ist.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Thomas Rauchkammer
20.02.2015


Rauchwolke
verifiziert


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
BlackShinyBox
26.07.2014


TK
verifiziert

Geschmacklich ist die Zigarre wirklich toll. Ausdrucksstark in den Aromen, guter Zugwiderstand und für mich ein perfektes Format. All das spricht eigentlich für eine tolle Zigarre. Als ich in den Bewertungen vor mir gelesen habe, dass die Zigarre zu Schiefbrand neigt, dachte ich noch, dass dies ja nicht auf alle zutreffen könne und ich vielleicht verschont bleiben würde. Interessanterweise hatte aber auch meine einen schrecklichen Schiefbrand, den ich immer wieder korrigiert habe (ca. 4-5 Mal) und am Ende auch noch einen Tunnelbrand. Sie würde wohl zu meinen Favoriten gehören, wäre nicht dieser Mangel bezüglich Brandverhalten.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Tripa larga
23.03.2014

Profilbild
Den Store Bastian
verifiziert

Optically decent, a few ribs in the wrapper and a little tear towards the foot, but a pleasant looking light brown chubby. Cold: Stable (manure) and leather. Hot: Notes of pepper and licorice, hints of tea, Hay, chocolate, nuts and vanilla. The peppery flavour is at first overwhelming and sharp but five minutes into the smoke it mellows into the complexity of different taste components. Burn is slightly uneven and draw is light at first - almost too light to facilitate smoke development but what does develop is pleasants. Ash is firm, light grey and only slightly flaky 38 mm. a nice smoke; lasting 90 minutes. Not Peak Partagas but up there ... February 7th 2014

4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Didi T.
24.05.2013

Profilbild
anonym
verifiziert

Die Partagas sind mir eigentlich zu stark, daher nun mal eine "leichtere" Variante. Und sie hat mich von der Stärke auch nicht enttäuscht. Milde Aromen ohne Schärfen. Haptik, Banderole und Format sind sehr schön. Leider dauerhafter Schiefbrand, der auch nicht zu regulieren war. Für den Preis eigentlich nicht ok. Trotzdem keine schlechte Zigarre.

17 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
kust 12
26.07.2012


kust
verifiziert

21.07.12 21/1, 1:57 h. Im kalten Zustand fruchtig-würziger, im warmen würziger Geruch. Beginnt mit würzigem Geschmack und fruchtig-holziger Note, zur Mitte zeigt sie sich würzig mit einer Prise Schärfe und zum Ende ist sie würzig mit süßfruchtiger Note und feiner Schärfe. Zug gut, Abbrand sehr gut.

Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Egill
15.07.2012


ikke
Gekauft 29-01-12 boxcode SAR JUL11, geraucht 09-07-12. Der erste test nach einem Jahr. Der Duke ist gut verarbeitet mit ein grob gerippt öligem Colorado Deckblatt, gutem Brandverhalten mit noch etwas dicke ring, dunkel marmorierte Asche, dezent würzige Duft. Der Kubaner ist mittel kräftig+ zeigt im Anfang dominante zedern, etwas mildere Leder und erde Noten begleitet von dezente würze, im 2e Teil ist erde und Nuss mehr im Vordergrund begleitet von eine cremig unterton, finale ist angenehm kräftig mit würze, zedern, Espresso und Heu. Über das ganze Rauch verlauf ist ein dezent Pfeffer Akzent präsent. Für 1130ct und 2-3 Jahre Reifung eine herrliche Klassiken Kubaner.

6 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
ExiT
30.01.2012


anonym
Etwas zu fest gerollt aber trotzdem SEHR guten Zug & Abbrand. Geschmacklich etwas leichter als gewohnt mit Ecken und Kanten(etwas schärfe). Da sie seit letzter Woche KW 5 2012 erst im Handel ist empfiehlt sich eine Ruhezeit im Humidor! Meine bleiben erstmal 3 Monate im Humi.

2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Matilde Renacer
×