Bewertungen zu Partagas Milles Fleurs

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



Tomys Lieblinge
08.11.2020

Profilbild
Tomy41
verifizierter Kauf

15.05.19 - Matt-glänzendes, makelloses Deckblatt mit einem cubanisch-klassisch-schlichten Ring darüber ... mir gefällt's. Zug und Abbrand waren hervorragend und die Asche dunkel-marmoriert und fest. Sie war vom Start weg sehr erdig-holzig mit etwas Leder und einem Hauch Würze. Dabei bleibt es im wesentlichen, lediglich im letzten Drittel kommt noch etwas Kaffee hinzu und Pfeffer, der dann zum Ende auch das dominierende Element wird. Das hier gerauchte Exemplar stammte aus einer Kiste von 2009, war somit gut 'abgehangen', damals noch für 4,20€ das Stück. Aber auch für den aktuellen Preis (5,10€ /04.2019) macht man hier nichts falsch, sie ist nicht übermäßig komplex aber dennoch kurzweilig. Im Vergleich zur MF von R&J etwas stärker und mit einem eher dunklen, herben Aromen-Profil. Rauchdauer:60min Punkte:89 ... UPDATE - 08.11.20 - nach vielen gut gereiften Exemplaren hatte ich heute eine recht frische MF und wurde überrascht. Das dunkle, herb-erdige Profil mit Leder und Pfeffer war auch hier vorherrschend, dazu kam aber noch ein sehr freundlicher süß-würziger Part ... lecker. Trotz der zwischenzeitlichen, leichten Preiserhöhung auf nunmehr 5,40€ mMn immer noch recht günstig für das gebotene. Uneingeschränkt zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Alles Asche jetzt
15.10.2020

Profilbild
jo
verifizierter Kauf

Die Partagas Milles Fleurs kommt trotz des schlanken Formates rustikal daher und ist geziert in dem typ. schlichten oldschool Partagas Ring. Sie liegt leicht in der Hand, ist dezent boxpressed und hat den „cuba-typischen“ schwammigen Give. Das erstaunlich gleichmäßig leicht erdige und etwas orange wirkende Colorado-Deckblatt fühlt sich etwas rau und trocken an. Kalt duftet sie fein und zurückhaltend nach Erde und Zeder, am Brandende kommen ledrige Noten und eine feine Würze hinzu. Der Kaltzug zeigt sich klarer mit süßen Noten von karamellisierter Erde und noch mehr Röstnoten. Einmal entfacht hingegen kommt sie gefühlt ab dem ersten Zug medium- in Stärke mit einem leicht überwiegenden Körper und mit auf honigsüße und cremige Art mineralisch-erdigen, holzigen und laubigen Noten daher. Wald und Stall, röstig, knackig. Eine dezente Pfefferwürze liegt im Abgang. Retronasal spiegeln sich die Noten, die ich im Mundraum wahrnehme, präsenter wieder, dazu kommen Anklänge von Heu, Kartoffelchips und Gras. Die pfeffrigen und erdigen Noten bauen sich mit röstiger Qualität zunehmend auf und bleiben lange im Abgang. Im 2. Drittel nun medium mit weiterhin leicht überwiegendem Körper ist das Profil nun herrlich eingebunden. Würziger, pfeffrig-mineralisch-karamellisierter Erdhonig spielt mit holzigen Noten und leicht bitterem, kräftigem Espresso. Retronasal bleibt es im Prinzip wie zuvor, nur baut sich eine ordentliche Portion von allerlei Pfeffer auf. Bei üppigem Rauch mit milchig-cremiger Textur geht es im letzten Drittel logisch und nun in allen Belangen leicht über medium weiter: es wird erdiger, holziger, röstiger und würziger als zuvor, dabei milchig, ohne groß anders im Profil zu sein. Die Honigsüße tritt in den Hintergrund. Retronasal kommen mehr Erde, mehr Pfeffer, mehr Röstnoten durch. Gegen Ende kommen Assoziationen von Kokosnuss auf. Zur Konstruktion, dem Abbrandverhalten und dem Zugwiderstand fällt mir nur ein Wort ein: top. Die Asche ist erstaunlich hell für Cuba und relativ fest für das schlanke Format. Nach knapp einer Stunde und 20 Minuten kann ich nur sagen, dass die Milles Fleurs ein herrlicher "Short Smoke" ist, der überhaupt nicht mehr so harsch wirkt, wie ich sie in Erinnerung habe. Bei dem PLV und diesen herrlichen karamellisierten, würzigen Erdhonig-Noten frage ich mich, wieso die noch keinen Stammplatz in meinem Humidor hat. Der einzige Minuspunkt, der mir auf die Schnelle einfällt: sie könnte länger sein. Aber an größeren Formaten mangelt es der Marke ja nicht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
$DerGraf$
14.06.2020

Profilbild
$DerGraf$
verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Neue Schachtel
22.02.2019

Profilbild
J. P. W. Tony
verifizierter Kauf

Nach Feuerannahme; sofort perfekter/leichter Zug und Volumunöse Rauchbildung. Schon beim ersten Zug eröffnen sich mir florale Aromen, die überraschender Weise tatsächlich an RyY MF erinnern! Ein gefällig florales Aroma. Vielleicht sogar etwas intensiver als bei der RyY?! Dann stoßen Leder und Holz dazu. Ein ungewöhnlich floraler Geschmack, den ich von den bisher verköstigten Partagas nicht kenne. Ab dem letzten Drittel gesellen sich fruchtige Aromen dazu. Mein Fazit: Wenn es eine Milles Fleures sein soll, dann irgendwie doch lieber die von RyJ!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Senoritas Kistchen
31.12.2018

Profilbild
Senorita
verifizierter Kauf

Köstliche Kubanerin für den kleinen Wintersmoke! Die Verarbeitung ist perfekt, das gute Stück hatte fast vier Monate Humidor genossen und war schmeckbar durchgereift. Erdiger, würziger Kaltzug, kräftiges Tabakaroma im Kaltgeruch. Schnelle Brandannahme, sofort durchgeglüht, erste Züge tief und weich erdig, später aromatisch holzig mit etwas Pfeffer. Die Rauchentwicklung war völlig zufrieden stellend, weich und sehr cremig. Erster Aschefall am festen Stück nach 2,5 cm, dann Aromenwechsel in einen langen, sehr leckeren floralen Teil, wo sie zusätzliche Süßaromen eingespielt hat: mal Honig, mal Marzipan, dunkler Sirup, tolle Geschmacksentfaltung. Letztes Drittel holzig, mit etwas bitterer Mandel. Prima im PLV. Gut 45 Minuten Hochgenuss. Auf den Rest der Schachtel im Humidor freue ich mich sehr.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Brettis Humi
27.11.2018

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Eine angenehme Zigarre aus Cuba die nicht gerade sehr abwechslungsreich ist aber gut und bodenständig. Der Geschmack ist durchweg erdig und holzig mit cremigsüssen Noten. Pfefferwürze ist zu Beginn leicht zu schmecken. Ab der Hälfte intensivierte sie sich zunehmend und harmoniert gut mit den anderen Aromen. Die Verarbeitung war sehr gut,viel Rauch und ein kerzengarader Abbrand bei gutem Zug. Nicht schlecht aber für mich gibt es bessere mit diesem Format aus Cuba.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Cuba_MA
29.06.2018


anonym
verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
DavidW
04.04.2018


anonym

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Love a creamy smoke
21.12.2017

Profilbild
anonym
Für eine Partagas überraschend mild im Geschmack. Etwas fruchtig und holzig. Sehr viel Rauch und leider sehr schneller Abbrand. Bis jetzt war ich von Partagas immer begeistert aber die Mille Fleur ist mir zu flach im Geschmack.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
3 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Fluefiskern
09.04.2016

Profilbild
Icke
Eingelagert 02.04.16 (10er Kiste 36,- Oslo Duty Free!!!) 08.04.16 Von Anfang an tolle Aromen. Sehr guter Abbrand mit leichtem, sich selbst korrigierenden Schiefbrand. 1/3 Blumen, Erde, Holz und Erde begleitet von einer herrlichen Süße. Im 2/3 verabschieden sich die Blumen und Leder, Holz, Erde, Creme werden begleitet von der passenden Süße und Schokolade. Im letzten Drittel verabschiedet sich die wundervolle Süße und Erde, Leder, Holz und Creme dominieren. Eine Großartige Zigarre. Superlecker und bei dem Preis (360 Cent) wird das wohl die neue Alltagszigarre..

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
tmc
02.07.2015

Profilbild
Emrah
verifizierter Kauf

Super zigarre stark Nicht morgen zigarre

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Adorini Vega Deluxe Schwarz {abschließbar}
09.06.2015

Profilbild
Krieger_one
verifizierter Kauf

Kommt aber nicht gegen Montecristo Puritos nicht an.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Gutes Zeug
24.03.2015


Krautranger
Wunderschön! Brennt in Sekunden, brennt schnurgerade ab, perfekter Widerstand und geschmacklich sehr würzig! So muss das!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Remordimiento
06.10.2014


Remordimiento
Nach 14 tägiger Abstinenz gierte ich schon beinahe nach dem Smoke einer Zigarre.
Der angenehmen Kaltgeruch hatte nichts dominantes im Gepäck, sodass ich sie ohne große Erwartungen anheizte.
Sanft erdig kam sie dann herüber und verhielt sich auch im Abbrand sehr ordentlich. Keine große Überraschung über die komplette Länge, aber dennoch ein Genuss - wenn man lange darbte :) ...
Im Großen und Ganzen würde ich sie nicht mehr kaufen, aber nur weil ich etwas "mehr" erwarte. Nicht weil sie irgendwie mangelhaft wäre.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Humidor del Kiischti
09.02.2013


Consul
verifizierter Kauf


War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein