Summe
0 €

Bewertungen zu Villa Zamorano No. 15 (Jubiläums-Figurado)

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



2016-summer-set
15.07.2016

Profilbild
Ojanpohja
verifiziert

Well made, but a very tasteless cigar.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
#geraucht
05.06.2016


Blindenhund
verifiziert

Zugwiderstand eher leicht. startet cremig mit Pfeffer. Holz und Heu. Raucht sich angenehm. Geschmacklich zurückhaltend. Brennverhalten sehr gut. Musste einmal korrigieren. Bis zum Stummel geraucht. Rauchzeit ca 70-80 min. Gutes P/L.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Toni182
17.05.2016


anonym
verifiziert

Geniale Zigarre und das zu dem Preis ! 92P

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
HS1
15.10.2015

Profilbild
Gordo
verifiziert

Ich bin etwas hin- und hergerissen. Einerseits punktet die Zigarre mit vielfältigen, milden Aromen, andererseits lässt das Abbrandverhalten, der Zugwiderstand sowie die Verarbeitung zu wünschen übrig. Die Zigarre musste ich dreimal neu entzünden, das Deckblatt löste sich im letzten Drittel und der Abbrand war dermaßen ungleichmäßig (ca. 1 cm), dass er korrigiert werden musste. Die Aromen im Gegenzug überraschten positiv. Durchweg eine leichte cremige Süße mit mildem Röst-, Toast- und Schokoladenaromen. Der Nachgeschmack war jedoch etwas rauchig und ein klein wenig kratzig. Eine bessere Verarbeitung und die Zigarre hätte einen festen Platz in meinem Humidor gefunden. -

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Tiny´s Humidor
07.09.2015

Profilbild
Tiny
verifiziert

Eine "leckere" Zigarre, insbesondere bei dem Preis/Leistungsverhätnis. Leider hat sich das Deckblatt direkt am Anfang etwas gelöst und hatte auch etwas Schiefbrand. Aber ich werde ihr noch eine weitere Chance geben :-) und sie mir auf jeden Fall nochmals bestellen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Urlaubszigarren
24.07.2015


anonym
Sehr interessant! Erwarb sie im Dreierpack mit den beiden deutlich teureren Pyramiden/Figurados des gleichen Herstellers und bin eigentlich sehr angetan: 50 Minuten Rauchopfer bei Nordseewind (natürlich im Strandkorb), sehr gute Verarbeitung. Nun das eigentlich: Leider ist das gute Stück fast schon zu fest gerollt, und leider - für meinen Geschmack - fast schon zu mild. Sehr uneigentlich positiv das sehr interessante, ledrige und erdige Aroma. Und mit entsprechender Phantasie waren auch Waldbeeren nicht zu knapp dabei, was mir sonst sehr selten passiert und einen echten Leckerbissen darstellt. Schon aus diesem Grund ist das gute Stück, das eher untypisch für Honduras schmeckt, auf jeden Fall eine Wiederholung wert. Zu oft möchte ich mir den ortsunabhängigen Waldausflug jedoch nicht antun - dafür ist er zu wenig abenteuerlich. Eher ein Sonntagsspaziergang. Aber für den günstigen Preis darf man wohl nicht mehr erwarten!

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Angelo1
15.06.2015

Profilbild
Bokin
verifiziert

1. von 3 Smokes Getränk: Eine Tasse Schwarztee Rauchdauer: Abgebrochen Kaltgeruch: Eigentlich sehr lecker, bisschen Heu und Gras. Man riecht die milde Warmgeruch: Die Zigarre riecht wie eine von Opas Zigarrren. Ziemlich gradeaus, wenig rechts und links. Geschmack: Ohne in den Tiefen der Gewürze und Kräuter zu wühlen ist das ein ganz normaler Zigarrengeschmack. Ob das nun besonders heu'ig war kann ich nicht beurteilen. Für mich hats einfach nur nach Ziggare geschmeckt. 1 Drittel: Seeehr mild. Für mich als relativ neuen Zigarrrenraucher fast schon zu mild. Sehr wenig Rauchentwicklung. 2 Drittel: Keine großartige Änderung. Immer mal Schiefbrand der durchaus auch an mir liegen kann. Ich ziehe im Schnitt einmal pro Minute an der Zigarre, was bei dieser fast zu wenig ist. Rauchentwicklung weiterhin sehr wenig. Zug sehr leicht 3 Drittel: Leider nicht erreicht, es hat mir in Mitte des zweiten drittel gereicht. Fazit: Vielleicht noch ein paar Wochen liegen lassen bis der zweite Smoke kommt. Randnotiz für mich: ggf. etwas trockener Lagern. Für den Moment eher kein Wiederkauf. Bin doch für das süssere zu haben. 2. von 3 Smokes Getränk: Keins Rauchdauer: 80 Minuten Nachdem ich die Villa nun ein paar Monate im Humidor links liegen gelassen habe, habe ich mich nochmal dran getraut. Leider hat die Zigarre keine Chance bei mir. Der Warmgeruch ist mir immer noch viel zu schwer. Beim ersten Smoke ist mir die stetig vorhandene Schärfe gar nicht so stark aufgefallen. Hier nun hat sich diese durch den kompletten Smoke gezogen und hat natürlich um 2. drittel entsprechend zugelegt. Die Heu und Grasnoten sind nach wie vor vorhanden, klar sonst wäre ja über die Monate das Aroma flöten gegangen. Viele schreiben hier von fruchtigen Noten, diese kann ich gar nicht finden. Nun muss ich ja irgendwie und irgendwann den 3. Smoke noch volziehen. Mal schauen wann das sein wird. Bisher steht jedenfalls fest, dass es nicht zum Nachkauf kommt. Die 330 ct finde ich jetzt so furchtbar preiswert. Wie könnte ich auch wenn ich so gar nicht mit der Zigarre zurecht komme.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Erster privater Humidor
20.09.2014


exquisit.club
Mit der Dame fing der Spaß an und das gleich auf hohem Niveau. Eine angenehme Zigarre aber mehr als ein 'Gracias, Senora' soll dazu nicht geschrieben werden. Dazu fehlt mir noch der Vergleich.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
ShishaJunkie
08.03.2011


anonym
nicht schlecht, aber auch nichts Besonderes..

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Daimonas
29.01.2019

Profilbild
Daimo
verifiziert

Das Deckblatt nicht immer ganz makelfrei, aber mit leicht öligem Glanz. Kaltgeruch und -zug mit angenehmer Würze. Die Konstruktion wirkt sehr dicht. Während des Rauchens gelegentlich Schiefbrand. Zugwiderstand entweder zu leicht oder zu schwer - habe da noch keinen wirklich guten Punkt gefunden, weiter probieren ist das Motto. Ansonsten nämlich tadellos. Aschefall nach ca. 3-4 cm. Beginnt mild nussig, entwickelt sich dann ambivalent und nimmt die eine oder andere Wendung. Insgesamt dann erdiger, holziger und im letzten Drittel auch mit einer gewissen Pfefferwürze und unterliegenden Ledernoten. Insgesamt einwandfrei und nur zu empfehlen.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein

Tabak aus Columbien
×