×
Ab dem 01.07.2020 senken wir die Mehrwertsteuer für alle Produkte, die keiner Preisbindung unterliegen (z.B. Humidor, Pfeifen, Feuerzeuge, usw.)

Bewertungen zu Quesada Seleccion Espana Short Robusto

zum Produkt

Preis/Leistung

Qualität

Stärke



A.P.69.
29.08.2019

Profilbild

verifizierter Kauf

Lagerung ca 3 Wochen im Humidor. Catern und Flammen annahme war gut. KZ war gut. Nach dem anzünden ist gut Pfeffer Note zu spüren. Danach geht die Schärfe zurück. Für mich war die Holz Geschmack zu spüren. Ab der Hälfte lechte Kaffe Geschmack. Danach etwas Erde und Leder. Abrand war gut. Insgesamt finde ich sie interessant, aber die braucht definitiv längere Lagerung im Humidor.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Love a creamy smoke
11.08.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Niedrig holzig zu Beginn. Schnell kommt etwas Kaffee dazu. Eine leichte Mandelsüße gesellt sich retronasal dazu. Schlechter Abbrand. Insgesamt eher flach. Muss ich nicht nochmal haben.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
Sascha‘s Humidor
13.08.2019

Profilbild
Sascha Zigarrenfreund
verifizierter Kauf

Ich muss / kann mich zwei Bewertungen hier voll anschließen. Zum einen hatte sie ein recht schönes Erscheinungsbild. Hübsche Banderole. Die Zigarre machte Lust auf mehr. Das Anzünden war etwas sperrig, aber dann ging's los. Aromatisch ging's recht wüst los. Kräftige Erdaromen mit etwas Kaffee und starkem Pfeffer. Alles wirkte etwas unausgegoren und wild. Sie ließ sich aber entspannt rauchen (gecuttet) mit guter Rauchentwicklung und schönem Zugwiderstand. Insgesamt war ich einigermaßen zufrieden. Aber dann kam ein Tunnelbrand deluxe. Was habe ich an dem guten Stück herumgebastelt, bis hin zum Fuß-Cutten, weil ich sie einfach nicht wieder anbekam. Schlimm. Nach Fummelei der nervigen Sorte hatte ich sie endlich wieder im Griff. Aber von da an hatte ich es eher torfig und wenig smooth empfunden. Die Zigarre fühlt sich an, als hätte sie andere Ambitionen, die sie nicht wirklich erreicht. Für den Preis so là là. Nicht wirklich empfehlenswert

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Senoritas Kistchen
13.08.2019

Profilbild
Senorita
verifizierter Kauf

Es ist nicht immer Zeit für den ausgiebigen Genuss einer Toro, also teste ich mich derzeit durch kleinere Formate. Da kam mir die Quesada Short Robusto ganz recht. Sie ist sauber verarbeitet, mit einigen dicken Adern, glänzendem Decker, der leicht ölig-süßlich duftet. Die Anilla verbreitet modernes Flair. Also los und mit V-Cut geöffnet. Sirupartige Würze im Kaltzug. Bislang alles angenehm, aber wüst war der Beginn: die Brandannahme trotz Jetflame unglaublich schwierig und langwierig, mit halber Glut gestartet. Sehr leichter Zug, um nicht zu sagen, Durchzug! Explosive Rauchentwicklung mit ordentlich Pfeffer, beißende Aromen auf der Zunge. Schiefbrand und kaum zu bewältigender Rauch. Ich habe nur noch ganz kurz gezogen und der Quesada Zeit gegeben, sich zu beruhigen. Das wirkte. Der Schiefbrand korrigierte sich, und nach einem cm Abbrand taten sich angenehme Aromen nach Erde, Leder und Brot auf. Die Asche stand sauber und fest, hielt sich erstaunlich lange. Pfeffer ging zurück. Nach dem Aschefall bei 2,5 cm ein sehr angenehmer Wechsel in den Aromen, deutlich nach Haselnuss und Vanille. Gut 20 Minuten den Mittelteil genossen. Im Schlussteil verschwimmen die Aromen in einer holzigen Würze, verflachen, nicht unangenehm, aber da kommt nichts Neues mehr. Anilla klebte am Deckblatt fest, kein Verschieben möglich. Was soll man sagen? Ich würde der Quesada eine längere Reifung verordnen, damit der äußerst ruppige Start ausdünstet und die Aromen vielleicht besser rauskommen. Alternativen in dieser Preisklasse gibt es natürlich auch. Als Begleiter kam mein Laphroig Cairdeas gerade recht.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Eine Person fand diesen Beitrag hilfreich.
Micja
14.08.2019

Profilbild
anonym
verifizierter Kauf

Beim Rauchverhalten gab es keine Probleme. Die Zigarre startet sehr kräftig mit Erde, Pfeffer und Röstaromen. Im weiteren Verlauf werden auch etwas Holz und Kaffee abgegeben. FAZIT: Man hat es hier mit einer durchgehend kräftigen Zigarre zu tun, die für Liebhaber solcher Blends und des Formates durchaus einen Versuch wert sein kann.

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein
Bo's humidor
19.06.2015

Profilbild
Bo

War dieser Beitrag für Sie hilfreich? Ja Nein